Warenkorb
 

The Last Song

The bestselling author of "The Notebook" demonstrates how first love and love between parents and children can break hearts . . . and heal them. Miley Cyrus stars as rebellious teen Ronnie Miller in the Disney film version of "The Last Song," set to release this spring.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 413
Erscheinungsdatum 01.02.2010
Sprache Englisch
ISBN 978-0-446-57097-8
Verlag Grand Central Publ
Maße (L/B/H) 20.4/13.2/2.9 cm
Gewicht 349 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Sehr schön!
von einer Kundin/einem Kunden aus Pfäffikon ZH am 10.04.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich mag Nicholas Sparks allgemein! Er schreibt schöne Bücher! Die Geschichte ist natürlich ganz anderst als der Film. Ich habe zuerst den Film gesehen danach das Buch gelesen und ich muss sagen es gab Zeilen die mich überrascht haben, im positiven Sinn! Kann ich nur Empfehlen!

Bewegend!
von einer Kundin oder einem Kunden aus Deutschland am 12.11.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Vorab sei nur gesagt: Eigentlich bin ich kein Fan von Büchern, die mich beim Lesen zum Weinen bringen. Aber "The last Song" von Nicholas Sparks liebe ich! Es ist ein unglaublich bewegender Roman über das Erwachsenwerden, die Liebe, Trauer, Verlust... und trotzdem kommt einem der Roman nicht irgendwie überfüllt vor, obwohl es wir... Vorab sei nur gesagt: Eigentlich bin ich kein Fan von Büchern, die mich beim Lesen zum Weinen bringen. Aber "The last Song" von Nicholas Sparks liebe ich! Es ist ein unglaublich bewegender Roman über das Erwachsenwerden, die Liebe, Trauer, Verlust... und trotzdem kommt einem der Roman nicht irgendwie überfüllt vor, obwohl es wirklich um verschiedene Themen geht. Sparks hat eine ganz eigene Art, Geschichten zu erzählen. Das war das erste Buch, das ich von Sparks gelesen habe, aber ganz bestimmt nicht das letzte!

Really Good Story
von einer Kundin/einem Kunden aus Konstanz am 22.06.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Unlike most of Nicholas Sparks's novels, "The Last Song" didn't grip me right from the start. In fact, it took about 100 pages before I really started enjoying the story, which is told in four different narratives (alternating with chapters). One thing that bothered me in the beginning of the book is the main character, Ronnie. ... Unlike most of Nicholas Sparks's novels, "The Last Song" didn't grip me right from the start. In fact, it took about 100 pages before I really started enjoying the story, which is told in four different narratives (alternating with chapters). One thing that bothered me in the beginning of the book is the main character, Ronnie. When we meet her she's a spoilt, selfish, immature 17-year-old who's forced (as she sees it) to spend the summer at her father's place in North Carolina with her younger brother --- far away from her home and friends in New York. Ronnie's parents got divorced several years earlier, and she hasn't spoken to her father since. I found her very annoying at first, and the way she acted around her father unreasonable. This is a book that made me smile, and made me cry. Of course it made me cry --- I don't think that I've ever read a Nicholas Sparks novel that didn't make me cry at some point. The ending of "The Last Song" is neither a happy nor an unhappy one --- it's a little bit of both. Does that make sense? Read the book, and then you'll understand what I mean.