Considerations - Encouragements - Improvements. Die Select Society in Edinburgh 1754-1764

Soziale Zusammensetzung und kommunikative Praxis einer schottischen Gelehrtengesellschaft zur Zeit der Aufklärung

Colloquia Augustana Band 27

Iris Flessenkämper

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 132.00
Fr. 132.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 132.00

Accordion öffnen
  • Considerations - Encouragements - Improvements. Die Select Society in Edinburgh 1754-1764

    De Gruyter

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 132.00

    De Gruyter

eBook (PDF)

Fr. 120.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Select Society of Edinburgh (1754–1764) gehörte zu den renommiertesten Gelehrteninstitutionen im Schottland der Aufklärung. Neben der Persönlichkeitsbildung und Wissensvermittlung im kritischen Diskurs war es Ziel der Sozietät, Reformen auf den Gebieten der kulturellen Bildung und des bisherigen sozialen und ökonomischen Zustandes zu leisten. Trotz der Prominenz ihrer Mitglieder (zum Beispiel David Hume, Adam Smith, William Robertson, Adam Ferguson und Lord Kames) ist die Geschichte der Select Society bisher noch nicht monographisch untersucht worden. Eine im engeren Sinne ideengeschichtliche Untersuchung der Gelehrtengesellschaft Select Society, ihrer Projekte und Aktivitäten, ist jedoch nicht Ziel dieser Untersuchung. In ihren Mittelpunkt stellt die Autorin vielmehr die Frage, unter welchen sozialen und kommunikativen Bedingungen eine wissenschaftliche Zusammenarbeit in der Sozietät funktionieren und neues Wissen im Schottland der Aufklärung produziert, angeeignet, legitimiert und verbreitet werden konnte. Besondere Bedeutung kommt dabei der Analyse der sozialen Zusammensetzung und Verflechtung, der Organisationsformen und kommunikativen Praktiken der Gesellschaft zu. In diesem Sinne schreibt Iris Flessenkämper die Geschichte der Select Society of Edinburgh als Kapitel einer neuen Sozial- und Kulturgeschichte des Wissens. Über einen engeren sozietätsgeschichtlichen Rahmen hinaus gewährt das Buch daher auch einen fundierten Einblick in die allgemeinen Formen des gelehrten Umgangs im Schottland des 18. Jahrhunderts.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 07.07.2010
Verlag De Gruyter
Seitenzahl 399
Maße (L/B/H) 24.6/17.5/2.7 cm
Gewicht 824 g
Auflage 1
Reihe Colloquia Augustana 27
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-05-004476-7

Weitere Bände von Colloquia Augustana

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0