Werner Conze

Ein deutscher Historiker im 20. Jahrhundert

Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft Band 194

Jan Eike Dunkhase

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 71.90
Fr. 71.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 71.90

Accordion öffnen

eBook (PDF)

Fr. 48.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Werner Conze (1910–1986) zählt zu den bedeutendsten, aber auch umstrittensten deutschen Historikern im 20. Jahrhundert. Mit seinen sozial- und begriffsgeschichtlichen Pionierleistungen trug er nach 1945 wesentlich zur Perspektiverweiterung der westdeutschen Geschichtswissenschaft bei. Als junger Historiker hatte er dem Nationalsozialismus entgegengearbeitet, wozu er nach dem Krieg nie öffentlich Stellung nahm. Auf der Grundlage eines neu erschlossenen Nachlasses und weiterer bislang unberücksichtigter Quellen verfolgt die Biographie die wissenschaftlichen und politischen Metamorphosen des Historikers zwischen Drittem Reich und Bundesrepublik.

Dr. Jan Eike Dunkhase ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Literaturarchiv Marbach.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 378
Erscheinungsdatum 17.03.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-525-37012-4
Verlag Vandenhoeck + Ruprecht
Maße (L/B/H) 24.2/16.6/3.3 cm
Gewicht 765 g
Auflage 1

Weitere Bände von Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0