Meine Filiale

Mathematik in der modernen Finanzwelt

Derivate, Portfoliomodelle und Ratingverfahren

Stefan Reitz

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 35.90
Fr. 35.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
wird besorgt, Lieferzeit unbekannt Versandkostenfrei
wird besorgt, Lieferzeit unbekannt
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 35.90

Accordion öffnen
  • Mathematik in der modernen Finanzwelt

    Vieweg & Teubner

    wird besorgt, Lieferzeit unbekannt

    Fr. 35.90

    Vieweg & Teubner

eBook (PDF)

Fr. 28.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Ziel des Buches ist es, die mathematischen Methoden und deren Anwendung, welche heutzutage typischerweise in der Finanzwelt und bei der Beschreibung von Kapitalmärkten zum Einsatz kommen, in einem Band zusammenzufassen. Der Text kann etwa als Grundlage einer zweisemestrigen Vorlesung in einem Bachelor- oder Master-Studiengang (Wirtschafts-)Mathematik dienen, und gibt den Studenten, die bereits eine einführende Vorlesung zu den Themen der klassischen Finanzmathematik absolviert haben, einen Überblick über die konkrete Anwendung weiterführender mathematischer Methoden in der Finanzwelt. Es ist weniger theorielastig als viele vergleichbare Bücher und richtet den Fokus mehr auf das "tatsächlich vermittelbare und für die Praxis relevante" Wissen.

Prof. Dr. Stefan Reitz lehrt an der Hochschule für Technik in Stuttgart. Er war mehrere Jahre als Praktiker im Bankwesen tätig.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 303
Erscheinungsdatum 25.11.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8348-0943-8
Reihe Studienbücher Wirtschaftsmathematik
Verlag Vieweg & Teubner
Maße (L/B/H) 24.3/17.2/1.7 cm
Gewicht 602 g
Auflage 2011

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Grundlagen zu Finanzmärkten und deren Modellierung – Grundlagen aus der

    Stochastik – Konzepte zur Bewertung von Finanzinstrumenten und Derivaten –

    das diskrete Mehrperiodenmodell – Bewertung in stetiger Zeit – Grundlagen aus

    der Stochastischen Analysis – Bewertung unter Arbitragefreiheit – Anwendung des

    Black-Scholes-Modells auf Derivate – Zinsprodukte und Zinsmodelle – Kreditderivate

    – Messung von Risiken mit Portfoliomodellen – Markt- und Kreditrisikomodelle –

    Aspekte des Risikomanagements – Rating-Verfahren – Stresstests