Meine Filiale

Serious Moonlight

Meg Ryan, Timothy Hutton, Kristen Bell, Justin Long

(1)
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
Fr. 31.90
Fr. 31.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

DVD

ab Fr. 9.90

Accordion öffnen
  • Serious Moonlight

    1 DVD

    Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen

    Fr. 9.90

    1 DVD
  • Serious Moonlight

    1 DVD

    Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen

    Fr. 12.90

    1 DVD

Blu-ray

Fr. 31.90

Accordion öffnen
  • Serious Moonlight

    1 Blu-ray

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 31.90

    1 Blu-ray

Beschreibung

Als Louise, eine erfolgreiche Anwältin aus Manhattan, für einen romantischen Überraschungs-Kurzurlaub in ihrem Landhaus eintrifft und ihren Mann Ian dort vorfindet, laufen die Dinge nicht ganz so, wie sie es sich vorgestellt hat. Ihr Mann, mit dem sie seit 13 Jahren verheiratet ist, offenbart ihr überraschend, dass er sie für eine Jüngere verlassen will. Doch so schnell gibt Louise nicht auf! Kurzerhand fesselt sie Ian mit Panzertape an die Toilette und sperrt ihn ein. Sie will ihn so lange festhalten, bis Ihre Ehe gerettet ist. Das unerwartete Auftauchen von Ians bildschöner Geliebten verkompliziert die Dinge noch zusätzlich und als schliesslich der Gärtner zum Einbrecher mutiert und das Haus leer räumen will, erreicht die Konfusion ihren Höhepunkt.

Das Bild (1,85:1; 1080p) macht eine ganz gute Figur. Die Schärfe ist gut, wenn auch nicht ganz optimal. Es fehlt an Detailschärfe, was einen eher weichen Gesamteindruck hinterlässt. Die Farben sind kräftig, der Kontrast ausgewogen. Es gibt ein leichtes Hintergrundrauschen. Die Kompression ist gut.

Die Extras bestehen aus einem Making of (ca. 12 min) und einer Bildergalerie/Slideshow.

Deutsch: DTS HD 5.1
Englisch: DTS HD 2.0 Stereo

Die deutsche Synchronisation liegt in DTS HD 5.1 vor. Die Abmischung ist aber aufgrund der unspektakulären Natur des Filmes frontlastig. Aus den hinteren Boxen kommt nur wenig, was zu einer räumlichen Kulisse beiträgt. Die Dialoge sind sauber und jederzeit klar und verständlich. Die englische OF liegt leider nur in einer abgespeckten DTS HD MA 2.0 Stereo-Version vor. Unverständlich, besitzen doch US und UK-DVDs einen 5.1–Track. Diese Fassung macht im Rahmen ihrer Möglichkeiten ihre Sache gut. Die Verständlichkeit ist sehr gut, die Atmosphäre der OF ist natürlicher und bietet durchaus ein wenig Dynamik, viel reissen kann sie natürlich durch ihre technischen Beschränkungen nicht. Es gibt optionale deutsche Untertitel.

SERIOUS MOONLIGHT (USA, 2009) ist ein kleiner Film mit namhafter Besetzung: Hier finden sich neben Meg Ryan und Timothy Hutton auch noch Kristen Bell und Justin Long.

Dies soll eine Komödie sein, ist aber alles andere als wirklich witzig. Wie viele Meg Ryan-Vehikel ist der Film ein wenig überdreht und versucht an die früheren Erfolge anzuknüpfen, was ihm aber nicht gelingt. Die Geschichte ist kammerspielartig, spielt sie doch zu einem Grossteil nur im Badezimmer, in dem Ryan und Hutton allein sind, erst später stösst noch Kristen Bell dazu. Der Plot ist grundsätzlich wenig originell: Frau fesselt untreuen Mann, um ihn wieder an sich zu binden. Das die neue Freundin des Mannes und ein Einbrecher dazu kommen, sind nur kleine Drehbuchschlenker, um die Geschichte am Laufen zu halten. Das Storygerüst funktioniert aber nicht zufriedenstellend. Das Drehbuch überzeugt nicht, die Schauspieler bleiben blass. Auch das Ende mit der „überraschenden“ Wendung sieht man schon lange vorher kommen, aber das stört auch nicht weiter. Mittelmass allerorten.

Meg Ryan ist einfach kein „Star“ mehr, der die Massen in die Kinos lockt. Sie hat ihre charmante, naive Art der früheren Jahre verloren. Der Film war u. a. auch deshalb ein ganz übler Flop an der Kinokasse. Das Gesicht von Meg Ryan sieht übrigens furchtbar aus. Es ist von Schönheitsoperationen, Lippenaufspritzungen und Botox-Injektionen verunstaltet. Man versucht dies weitgehend zu vertuschen und so hat Ryan kaum eine wirkliche Grossaufnahme ihres Gesichts. Vielleicht ist auch das ein Grund, warum sie nicht mehr für die ganz grossen Filme genommen wird.

SERIOUS MOONLIGHT ist kein wirklich gelungener Film. Er hat zwar manchmal ein paar wenige charmante und nette Momente zu bieten, ist aber definitiv kein grosser Wurf. Das Werk ist wohl nur für unerschütterliche Meg Ryan-Fans zu empfehlen.

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 29.04.2010
Regisseur Cheryl Hines
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4260157714984
Genre Komödie
Studio HMH Home Entertainment
Spieldauer 84 Minuten
Bildformat 16:9, HD (1080p)
Tonformat Englisch: DD 2.0, Deutsch: DD 5.1
Produktionsjahr 2010

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Depressing Sally!
von einer Kundin/einem Kunden am 24.01.2012

Auf der Rückseite des DVD/Blu-ray Covers werden Vergleiche mit "Harry und Sally" und "Schlaflos in Seattle" gezogen, doch diese Vergleiche hinken gewaltig, denn wo "Harry und Sally" wirklich lustig und "Schlaflos in Seattle" hoffnungslos romantisch war, ist "Serious Moonlight" eher traurig, obgleich es doch einige Szenen gibt, d... Auf der Rückseite des DVD/Blu-ray Covers werden Vergleiche mit "Harry und Sally" und "Schlaflos in Seattle" gezogen, doch diese Vergleiche hinken gewaltig, denn wo "Harry und Sally" wirklich lustig und "Schlaflos in Seattle" hoffnungslos romantisch war, ist "Serious Moonlight" eher traurig, obgleich es doch einige Szenen gibt, die zum schmunzeln anregen, aber was ist schon wirklich lustig daran, wenn eine Frau in den Vierzigern herausfindet, dass ihr Mann sie für eine 24-Jährige verlassen will und sie verzweifelt versucht dies doch noch zu verhindern? Naja, ihre Methoden vielleicht, aber extreme Situationen verlangen auch extreme Maßnahmen. Der Grundton ist doch eher ernst und wir haben es hier weniger mit einem Film, als mit einem Bühnenstück zu zun, dass von seinen beiden wirklich hervorragenden Hauptdarstellern getragen wird. Unterstützt werden Meg Ryan und Timothy Hutton, der im Vorspann interessanterweise als Tim Hutton aufscheint, von Kristen Bell und Justin Long. Wer also schon mal gerne ins Theater geht und hier keine Schenkelklopferkomödie erwartet, wird sich gut unterhalten. Die Blu-ray bietet ein ganz ordentliches Bild, dem es allerdings an Detailzeichnung fehlt, denn es wirkt über weite Strecken doch sehr weich und auch die Farben sehen nicht immer sehr natürlich aus. Der Ton ist für einen dialoglastigen Film sehr gut gelungen und als Extras gibt es ein Making of und diverse Trailer.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1