Träum weiter!

Stefan Rehberger

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 10.00
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Roman Walter, Taugenichts, bekennender Erotiker und Hobby-Biertrinker, ist noch nicht lange mit Patrizia zusammen. Neben dieser Klassefrau, die schön ist, älter als er, erfolgreicher sowieso, sieht er verdächtig nach Verlierer aus. Als Patrizia jedoch schwanger wird, scheint seine Chance gekommen. Jetzt will er es der Welt und sich beweisen; er hat es drauf.
Aber das Schicksal hat noch einiges an Prüfungen auf Lager: Romans Vater erleidet einen Schlaganfall, just zum Zeitpunkt der Geburt, die Roman eigentlich gemeinsam mit Patrizia durchstehen wollte. Ein Baby auf dem Schoss, den hilfsbedürftigen Vater am Ärmel und eine Freundin im Nacken, die so schnell wie möglich wieder arbeiten will und eine für Romans Geschmack viel zu enge Beziehung zu ihrem Exfreund pflegt - das sind denkbar schlechte Voraussetzungen für ein Leben auf der Überholspur. Aber mit nie gekannter Gelassenheit und Coolness lernt Roman, den Laden zu schmeissen, mal mehr, mal weniger erfolgreich. Es gibt sprichwörtliche Babytragetuch-Verwicklungen, herzzerreissende Liebesszenen, nervenaufreibenden Streit. Und nebenbei zeigt noch eine Rentnercombo um Romans Vater dem jungen Mann, wo es langgeht im Leben, und führt einen spektakulären Showdown im Park von Sanssouci herbei.
Mit warmherzigem Humor erzählt Stefan Rehberger von der Überforderung der Mittdreissiger, die sich mit dem Erwachsenwerden Zeit gelassen haben .Ein urkomischer Familienroman - und eine berührende Vater-Sohn-Geschichte über drei Generationen.

Stefan Rehberger, 1972 geboren, hat als Drehbuchautor und Storyliner gearbeitet, unter anderem für «Gute Zeiten - Schlechte Zeiten» und «Verliebt in Berlin». 2006 erschien «Weihnachten nach Hause fahren », sein erster Roman, für dessen Kinoverfilmung durch «Senator Film» er das Drehbuch schrieb. Er lebt in der Nähe von Frankfurt am Main.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.10.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783644100718
Verlag Rowohlt Verlag
Dateigröße 2281 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
1
1
3
0
0

Groteske Vaterszenen im Prenzlberg
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 13.07.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein lustiges und am Ende immer anrührenderes Buch. Zunächst geht es um den Erzähler, den Rehbergers Leser schon aus "Weihnachten nach Hause fahren" kennen. Diesmal ist er erwachsener geworden - zwangsläufig, wenn man Vater wird. Und da gerät er in so kuriose Situationen, wie die, als er sich im Postamt sein 5 Meter langes Wickel... Ein lustiges und am Ende immer anrührenderes Buch. Zunächst geht es um den Erzähler, den Rehbergers Leser schon aus "Weihnachten nach Hause fahren" kennen. Diesmal ist er erwachsener geworden - zwangsläufig, wenn man Vater wird. Und da gerät er in so kuriose Situationen, wie die, als er sich im Postamt sein 5 Meter langes Wickeltuch um zu drapieren versucht oder das Baby zur Beruhigung mit dem Auto durch die Berliner nacht kutschiert. Nur die Sexszene ist wie schon im Vorgängerbuch recht krude. Dafür ist hier das Ende wirklich berührend. Denn eigentlich geht die ganze Geschichte um zwei Väter.

kurzweilig
von Ivonne Wiese aus Berlin am 11.06.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Lustiges Buch über das Elternwerden und seine Tücken. Aber wenn sie Lächeln ist es das schönste Geschenk! Lustig, kurzweilig, nicht herausragend, aber für Zwischendurch zum Abschalten geeignet.

Gelungener Spagat
von einer Kundin/einem Kunden am 16.06.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Oh nein, so soft, wie das Buch (mit diesem Umschlag vor allem!) daherkommt, ist es nicht: da haben wir einen Mittdreißiger, der mal nicht in die Krise fällt, nachdem die neue Freundin ihre Schwangerschaft verkündet. Daneben nehmen ihn altersbedingte Probleme des Vaters in der hessischen Provinz in Anspruch. Mit Witz und warme... Oh nein, so soft, wie das Buch (mit diesem Umschlag vor allem!) daherkommt, ist es nicht: da haben wir einen Mittdreißiger, der mal nicht in die Krise fällt, nachdem die neue Freundin ihre Schwangerschaft verkündet. Daneben nehmen ihn altersbedingte Probleme des Vaters in der hessischen Provinz in Anspruch. Mit Witz und warmem Herz erzählt, nicht nur für werdende Väter interessant!

  • Artikelbild-0