Warenkorb
 

Alles halb so schlimm!

Frustschutzverse von Eugen Roth

Heitere Verse gegen den kleinen Ärger zwischendurch
Lösen kann Eugen Roth die Alltagsprobleme nicht, aber mit dieser Auswahl seiner besten Antifrustgedichte kann man vielleicht darüber schmunzeln. Der Dichter entpuppt sich einmal mehr als Kenner unserer tagtäglichen Sorgen und Nöte und zeigt uns, dass es immer auch eine Frage der Einstellung ist, ob man als Unglücksrabe oder als Glückspilz endet. Mit grossem Gespür zusammengestellt von Christine Reinhardt, mildern die Verse den Ärger in alltäglichen Frust- und Krisensituationen. »Wenn wieder mal etwas schiefläuft, nicht gleich in Zorn ausbrechen. Stattdessen einen passenden Reim von Eugen Roth lesen. Nebenwirkungen: Pessimisten könnten zu Optimisten mutieren.« Bremer Stadtmagazin

Portrait
Eugen Roth wurde am 24. Januar 1895 als Sohn des Schriftstellers Hermann Roth in München geboren. Nach dem Studium (Germanistik, Geschichte und Kunstgeschichte, Dr. phil 1922) war Eugen Roth bis 1933 als Redakteur für die ›Münchner Neuesten Nachrichten‹ tätig. Bis zu seinem Tod am 28. April 1976 lebte er als freier Schriftsteller in seiner Heimatstadt, die ihm 1952 den Kunstpreis für Literatur verlieh.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Christine Reinhardt
Seitenzahl 96
Erscheinungsdatum 01.12.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-13944-1
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 17/11,6/1,2 cm
Gewicht 87 g
Buch (Taschenbuch)
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.