Ehrenwort

Ungekürzte Ausgabe, Lesung

Diogenes Hörbuch Band 80298

Ingrid Noll

(52)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
Fr. 44.90
Fr. 44.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 17.90

Accordion öffnen
  • Ehrenwort

    Diogenes

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 17.90

    Diogenes

eBook (ePUB)

Fr. 13.00

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 44.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 28.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein halsbrecherischer Sturz bringt den fast 90-jährigen Willy Knobel ins Krankenhaus. Die Prognosen stehen schlecht, die Ärzte rechnen mit ein paar wenigen Wochen. Trotz der lauten Proteste seines Sohnes Harald setzt dessen Frau Petra es durch, dass der Alte bei ihnen zu Hause gepflegt wird.
Dass Enkel Max es mit seiner Vanille-Pudding-Kur schaffen würde, den Grossvater wieder auf Vordermann zu bringen, hätte keiner gedacht. Je besser sich der Umsorgte fühlt, desto mehr beginnt das Leben von Harald und Petra aus den Fugen zu geraten. Während sich die beiden den Kopf darüber zerbrechen, wie sie den Störenfried ohne Aufsehen loswerden, bandelt Max mit der Pflegerin Jenny an, die aber auch ein Geheimnis hütet. Ingrid Noll zeigt in ihrer bitterbösen Komödie, dass es ebenso wenig heile wie heilige Familien gibt."

Ingrid Noll, geboren 1935 in Shanghai, studierte in Bonn Germanistik und Kunstgeschichte. Sie ist Mutter dreier erwachsener Kinder und vierfache Grossmutter. Nachdem die Kinder das Haus verlassen hatten, begann sie Kriminalgeschichten zu schreiben, die allesamt sofort zu Bestsellern wurden. ›Die Häupter meiner Lieben‹ wurde mit dem Glauser-Preis ausgezeichnet und, wie andere ihrer Romane, auch erfolgreich verfilmt. 2005 erhielt sie zudem den ›Friedrich-Glauser-Ehrenpreis der Autoren‹ für das Gesamtwerk
.

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Peter Fricke
Spieldauer 446 Minuten
Erscheinungsdatum 24.08.2010
Verlag Diogenes
Anzahl 6
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783257802986

Weitere Bände von Diogenes Hörbuch

  • Solar Solar Ian Mc Ewan Band 80296

    Solar

    von Ian Mc Ewan

    Hörbuch

    Fr. 37.90

    (9)

  • Sommerlügen Sommerlügen Bernhard Schlink Band 80297

    Sommerlügen

    von Bernhard Schlink

    Hörbuch

    Fr. 31.90

    (15)

  • Ehrenwort Ehrenwort Ingrid Noll Band 80298

    Ehrenwort

    von Ingrid Noll

    Hörbuch

    Fr. 44.90

    (52)

  • Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat Henry David Thoreau Band 80299

    Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat

    von Henry David Thoreau

    Hörbuch

    Fr. 28.90

  • Elf Minuten Elf Minuten Paulo Coelho Band 80301

    Elf Minuten

    von Paulo Coelho

    Hörbuch

    Fr. 46.90

    (50)

  • Magic Hoffmann Magic Hoffmann Jakob Arjouni Band 80302

    Magic Hoffmann

    von Jakob Arjouni

    Hörbuch

    Fr. 46.90

  • Der Wanderer Der Wanderer Paulo Coelho Band 80308

    Der Wanderer

    von Paulo Coelho

    Hörbuch

    Fr. 21.90

  • Alles inklusive Alles inklusive Doris Dörrie Band 80309

    Alles inklusive

    von Doris Dörrie

    Hörbuch

    Fr. 44.90

    (35)

  • Wunderkind Wunderkind Carson McCullers Band 80310

    Wunderkind

    von Carson McCullers

    Hörbuch

    Fr. 38.90

  • Das Herz ist ein einsamer Jäger Das Herz ist ein einsamer Jäger Carson McCullers Band 80311

    Das Herz ist ein einsamer Jäger

    von Carson McCullers

    Hörbuch

    Fr. 29.90

    (5)

  • Abbitte Abbitte Ian Mc Ewan Band 80312

    Abbitte

    von Ian Mc Ewan

    Hörbuch

    Fr. 29.90

  • Im Bureau Im Bureau Robert Walser Band 80314

    Im Bureau

    von Robert Walser

    Hörbuch

    Fr. 27.90

    (1)

Buchhändler-Empfehlungen

Ehrenwort - eine Geschichte "ganz Noll" :-)

Karin Krieger, Buchhandlung

Denn Sie weiss, wovon Sie erzählt - es geht um Willy Knobel der nicht ins Pflegeheim will, sondern vom Enkel eine Puddingkur bekommt - Noll's Mutter selber wurde 106 Jahre alt und war nie im Altersheim. Denn Sie schreibt besser denn je, selber dürfen wir ihr zum 75. Jubiliäum gratulieren - habe ich als Jungbuchhändlerin die ersten Romane gelesen, sie schon an Lesungen begrüssen dürfen und entdeckt, dass die "Grand Dame des Krimi Genre" ganz so ist wie sie schreibt: clever, unkompliziert,"mit alter Frische",herzlich, ironisch,.... Ehrenwort - es lohnt sich "Sie" zu lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
52 Bewertungen
Übersicht
23
27
2
0
0

Durchschnitt
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 10.06.2014
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Bisher kannte ich kein Buch dieser Autorin und habe aufgrund der Rezensionen ein spannendes Buch erwartet. Dabei war die Geschichte doch sehr konstruiert und vorhersehbar.

Böse Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 04.05.2013
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ingrid Noll hat einen neuen Roman geschrieben, der sicher vielen Menschen aus der Seele spricht. Opa Willy ist jetzt ein Pflegefall und die Familie beschliesst sich um ihn zu kümmern, weil "lang kann`s ja nicht mehr dauern". Da haben sie allerdings nicht mit Enkel Max gerechnet, der seinen Opa mit Pudding wieder aufpeppelt. Turb... Ingrid Noll hat einen neuen Roman geschrieben, der sicher vielen Menschen aus der Seele spricht. Opa Willy ist jetzt ein Pflegefall und die Familie beschliesst sich um ihn zu kümmern, weil "lang kann`s ja nicht mehr dauern". Da haben sie allerdings nicht mit Enkel Max gerechnet, der seinen Opa mit Pudding wieder aufpeppelt. Turbulente Entwicklungen, Situationskomik und ein paar unbeabsichtigte Todesfälle machen das Buch zu einem kurzweiligen Lesevergnügen

Typisch Noll!
von einer Kundin/einem Kunden aus Worms am 15.04.2013
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ja, bei der ein wenig eigennützigen Pflege des Opas kommen einem schon mal gewisse Gedanken und Fantasien. Okay, der kleine Versuch etwas nachzuhelfen ist daneben gegangen. Schwupps! Jemand anderes muss leider daran glauben. Auch Opa selbst hat dann noch jemanden erlegt (jedenfalls fast). Sie verstehen nicht, um was es hier geht... Ja, bei der ein wenig eigennützigen Pflege des Opas kommen einem schon mal gewisse Gedanken und Fantasien. Okay, der kleine Versuch etwas nachzuhelfen ist daneben gegangen. Schwupps! Jemand anderes muss leider daran glauben. Auch Opa selbst hat dann noch jemanden erlegt (jedenfalls fast). Sie verstehen nicht, um was es hier geht? Lesen Sie selbst, Sie werden es nicht bereuen.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • Ehrenwort

    Kapitel 1
  • Ehrenwort

    Kapitel 5
  • Ehrenwort

    Kapitel 9
  • Ehrenwort

    Kapitel 13
  • Ehrenwort

    Kapitel 17
  • Ehrenwort

    Kapitel 22