088/und das Gespenst von Canterbury

Fünf Freunde Band 88

Enid Blyton

(1)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
Fr. 15.90
Fr. 15.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Beschreibung

Eine Einladung nach Canterbury zu Schulfreundin Trixie ist für die Fünf Freunde eine willkommene Abwechslung. Die Geschichte der Kathedrale, das Gespenst von Canterbury, die Brauerei von Trixies Onkel Robert und eine Theateraufführung über den berühmten 'Mord im Dom' interessieren die Kinder über alle Massen. Ihre Fantasie wird strapaziert durch seltsam gekleidete Gestalten bei Nacht, sollte es sich wirklich um Gespenster handeln? Als dann noch ein Diebstahl passiert, sind unsere Fünf Freunde in ihrem Element und gehen an die Ermittlungen.

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Oliver Rohrbeck, Oliver Mink
Altersempfehlung 6 - 8 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 17.09.2010
Verlag Sony Music Entertainment Germany
Tonformat Deutsch
Sprache Deutsch
EAN 0886972308821

Weitere Bände von Fünf Freunde

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Fünf Freunde - 88. und das Gespenst von Canterbury
von Poldis Hörspielseite am 27.09.2010

Erster Eindruck: Trubel vor den Feierlichkeiten In den Ferien besuchen die fünf Freunde ihre Bekannte Trixie in Canterbury. In dem dortigen Dom soll bald wieder das jährliche Fest stattfinden, auf dem die berühmte Geschichte des Gespenstes von Canterbury aufgeführt wird. In der Brauerei von Trixies Vater finden sie eine Spur ... Erster Eindruck: Trubel vor den Feierlichkeiten In den Ferien besuchen die fünf Freunde ihre Bekannte Trixie in Canterbury. In dem dortigen Dom soll bald wieder das jährliche Fest stattfinden, auf dem die berühmte Geschichte des Gespenstes von Canterbury aufgeführt wird. In der Brauerei von Trixies Vater finden sie eine Spur zu einem gestohlenen wertvollen Gegenstand aus dem Dom... In der 88. Folge der berühmten "Fünf Freunde"-Serie aus dem Hause Europa wird auf eine andere, ebenfalls bekannte Geschichte zurückgegriffen: Das Gespenst von Canterville wurde lediglich in den ähnlich klingenden Ort Canterbury verfrachtet. Dort wird die Geschichte jedes Jahr mit einem Fest gefeiert. Ein idealer Schauplatz für die Abenteuerserie, denn dunkle, verhüllte Gestalten treiben sich während dieser Zeit in den Gassen der kleinen Stadt herum und bieten so jede Menge gruseliger Atmosphäre. Gut genutzt auch die Brauerei, in der mehrere Szenen spielen, hier wird ganz nebenbei noch einiges Wissenswertes über die Bierproduktion vermittelt. Der Fall an sich ist an keiner Stelle so wirklich spannend geworden, dafür aber stimmungsvoll und kurzweilig. Zu sehr durchschaubar ist das Konstrukt, das den Folgen zu Grunde liegt, als dass man den geübten Hörer noch überraschen könnte. Trotzdem, das Verstecken, das Beobachten und Kombinieren ist gut aufgebaut und lässt keine Langeweile aufkommen. Der schöne Hintergrund des Festes lässt dann noch jede Menge Flair aufkommen und verzeihen, dass das Ende etwas merkwürdig formuliert ist. Insgesamt eine durchaus hörenswerte Folge. Kaya Möller ist als Trixie zu hören und fügt sich gut in die bestehende Vierertruppe ein, indem sie ebenso spontan und fröhlich wirkt, aber auch eigene Charakterzüge entwickelt. Ihr Onkel Robert wird von Dietmar Mues gesprochen, seine herzliche und freundliche Art wirkt auch auf den Hörer sympathisch und passt wunderbar in die Geschichte. Der undfreundliche Assistent Christopher wird von Sascha Rotermund mit der nötigen Portion Grantigkeit ausgestattet. Weitere Sprecher sind Alexandra Doerk, Eckart Dux und Wanda Osten. Akustisch ist die Folge wie immer gut produziert, keine großen Änderungen gilt es zu vermelden. Die Musik passt gut zu der Geschichte und verbreitet angenehme Stimmungen, sticht aber nicht sonderlich hervor. Gleiches gilt für die Geräusche, die in genügender Anzahl an den richtigen Stellen auftauchen, ohne von den Sprechern abzulenken. Auf dem Cover zu sehen sind die fünf Freunde, die im alten Dom vermummte Gestalten in Mönchskutten beobachten. Die schöne Gestaltung des Säulengangs und die dunkle Farbgestaltung lassen das Cover geheimnisvoll wirken, was auch durch die drei Mönche unterstützt wird. Die fröhlich bunten Kleidungsstücke der Hauptpersonen mögen sich hier nicht so recht einfügen und stören die Stimmung. Fazit: Viele stimmungsvolle und teilweise gruselige Szenen, ein kurzweiliger Verlauf, aber keine richtige Spannung. Eine unterhaltsame Folge.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • 088/und das Gespenst von Canterbury

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Fünf Freunde 88 - und das Gespenst von Canterbury
    1. Fünf Freunde 88 - und das Gespenst von Canterbury