Wahrheitsmaschinen

Der Einfluss technischer Innovationen auf die Darstellung und das Bild des Krieges in den Medien und Künsten

Schriften des Erich Maria Remarque-Archivs Band 25

Since antiquity, technical innovations have had a direct influence on the portrayal of war in the media and the arts. But have the actual structure and substance of war reporting changed in the course of technological progress from antiquity to the present day? Have pamphlets, war paintings, photography, radio reports and radio plays, newsreels, war films, tv news coverage or internet videos yielded more information content? Have they been able to make the incomprehensible reality of the horrors of war more comprehensible, or have means of manipulation and discourse through war images remained the same? Are the media "truth machines" in both senses? These are the central questions discussed in this anthology.>
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 92.90
Fr. 92.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Technische Innovationen haben zweifellos seit der Antike unmittelbaren Einfluss auf die Darstellung des Krieges in den Medien und Künsten ausgeübt. Doch haben sich tatsächlich die Strukturen und Inhalte der Kriegsberichterstattung in den Produkten verändert, die mit diesen Innovationen erstellt wurden? Haben von der Antike bis zur Gegenwart des 21. Jahrhunderts Flugschriften, Schlachtengemälde, Fotografien, Radioberichte und Hörspiele, Wochenschauen und Kriegsfilme, Fernsehnachrichten oder Internetvideos zu einem Mehr an Informationsgehalt geführt? Haben sie die unfassbare Realität des Grauens der Schlachten nachvollziehbar gestaltet, oder sind die Manipulationswege und die den Bildern eingeschriebenen Diskurse unverändert geblieben? Sind die Medien »Wahrheitsmaschinen« im doppelten Sinne? Dies waren die zentralen Fragestellungen der Tagung »Wahrheitsmaschinen. Der Einfluss technischer Innovationen auf die Darstellung und das Bild des Krieges in den Medien und Künsten«, die vom 3. bis 6. September 2009 an der Universität Osnabrück stattfand und deren Beiträge im vorliegenden Band versammelt sind.

Claudia Junk ist Mitarbeiterin des Erich Maria Remarque-Friedenszentrums an der Universität Osnabrück..
Dr. Thomas F. Schneider ist Privatdozent für Neuere Deutsche Literatur an der Universität Osnabrück und Leiter des Erich Maria Remarque-Friedenszentrums..
Claudia Junk ist Mitarbeiterin des Erich Maria Remarque-Friedenszentrums an der Universität Osnabrück..
Dr. Thomas F. Schneider ist Privatdozent für Neuere Deutsche Literatur an der Universität Osnabrück und Leiter des Erich Maria Remarque-Friedenszentrums.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Claudia Junk, Thomas F. Schneider
Seitenzahl 328
Erscheinungsdatum 19.05.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89971-590-3
Verlag V&R Unipress
Maße (L/B/H) 24.1/16.4/2.5 cm
Gewicht 662 g
Abbildungen mit zahlreichen farbigen Abbildungen

Weitere Bände von Schriften des Erich Maria Remarque-Archivs

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0