Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Bis Sonntag: 10-fach Meilen auf das gesamte Sortiment!*

Theaterskandale in der Zweiten Republik

Eine Rezeptionsgeschichte zweier Skandale

Ein Skandal folgt dem anderen. Oftmals kann man nur schwer über einen frischen Skandal hinwegsehen oder -lesen. Die Medien dominieren den gesellschaftlichen Diskurs, sodass ihre Themen das Interesse aller Zuschauer, -hörer und Leser einnehmen. Ein skandalöses Ereignis ist somit schnell in aller Munde. Dieses Buch zeigt das Provokationspotential von zwei Theaterstücken, welche auf dem ersten Blick sehr unterschiedlich scheinen, jedoch in ihrer Rezeption sich sehr ähnlich sind. Im Mittelpunkt der Untersuchung steht die 'Skandal'-Definition der Printmedien. Dazu geht der Blick in das Jahr 1988 auf den bekannten Fall um Thomas Bernhards 'Heldenplatz', aufgeführt durch Claus Peymann am Burgtheater, und zum anderen in das Jahr 1995 auf den nur in geringem Ausmass ausserhalb von Klagenfurt berichteten Fall des choreographischen Tanztheaters 'Ikarus' bzw. der Aufführung der Textcollage 'Ivan Cankar' von und durch Zdravko Haderlap am Stadttheater in Klagenfurt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 96
Erscheinungsdatum 01.05.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-639-25297-2
Verlag VDM
Maße (L/B/H) 22/15/0.6 cm
Gewicht 159 g
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 91.90
Fr. 91.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.