Kunstgeschichte nach 1968

Kunst und Politik. Jahrbuch der Guernica-Gesellschaft Band 12

The art sciences underwent a profound change in the wake of the student revolts and the politicisation of the universities in the late 1960s. Young academics demanded far-reaching institutional and substantive reforms, a democratisation of educational institutions, a reform in aesthetic education, a new, "critical" understanding of science and a stronger embedding of science in society. New themes were introduced, societally relevant questions were developed and new approaches in academic co-operation were tested. The volume examines the effects of the 1968 movement on the history of art, especially at universities and art colleges, but also in museums and the exhibition industry.>
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 47.90
Fr. 47.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Im Zuge der Studentenbewegung und der Politisierung der Hochschulen in den späten 60er Jahren hat sich die Kunstwissenschaft grundlegend verändert. Der wissenschaftliche Nachwuchs forderte weitreichende institutionelle und inhaltliche Reformen ein, eine Demokratisierung der Bildungsinstitutionen, die Reform der kunstwissenschaftlichen Ausbildung, ein neues, »kritisches« Wissenschaftsverständnis und eine stärkere Verankerung der Wissenschaft in der Gesellschaft. Es wurden neue Themen gesetzt, gesellschaftsbezogene Fragestellungen entwickelt und kooperative wissenschaftliche Umgangsformen erprobt. Der Band untersucht die Auswirkungen der 68er-Bewegung auf die Kunstgeschichte, insbesondere an den Universitäten und Kunsthochschulen, aber auch an den Museen und im Ausstellungswesen.

Prof. Dr. Martin Papenbrock lehrt Kunstgeschichte am Karlsruher Institut für Technologie, KIT (ehemals: Institut für Kunstgeschichte der Universität Karlsruhe)..
Prof. Dr. Norbert Schneider war bis zu seiner Emeritierung Leiter des Instituts für Kunstgeschichte der Universität Karlsruhe (jetzt: Karlsruher Institut für Technologie, KIT)..
Prof. Dr. Norbert Schneider war bis zu seiner Emeritierung Leiter des Instituts für Kunstgeschichte der Universität Karlsruhe (jetzt: Karlsruher Institut für Technologie, KIT)..
Prof. Dr. Martin Papenbrock lehrt Kunstgeschichte am Karlsruher Institut für Technologie, KIT (ehemals: Institut für Kunstgeschichte der Universität Karlsruhe).

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Martin Papenbrock, Norbert Schneider
Seitenzahl 206
Erscheinungsdatum 18.08.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89971-617-7
Verlag V&R Unipress
Maße (L/B/H) 24/16.1/1.8 cm
Gewicht 376 g

Weitere Bände von Kunst und Politik. Jahrbuch der Guernica-Gesellschaft

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0