Getragen über den Abgrund

Tagebücher 1939-1949

Johannes Egle

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 22.90
Fr. 22.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 22.90

Accordion öffnen
  • Getragen über den Abgrund

    Buch & media

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 22.90

    Buch & media

eBook

ab Fr. 10.75

Accordion öffnen

Beschreibung

»Es war eine schlimme Zeit, in die ich hineingeboren wurde.« Für Johannes Egle waren die Jahre zwischen 1939 und 1949, über die er Tagebuch führte, die schwersten seines Lebens. Die erlebten Gräuel an der Ostfront erschütterten den damals erst neunzehnjährigen Wehrmachtssoldaten zutiefst und brachten ihn in grosse innere Konflikte. Er erlitt zwei schwere Kriegsverletzungen und kam gegen Ende des Krieges in Gefangenschaft, deren Torturen er drei lange Jahre durchstehen musste. Egles Tagebücher offenbaren einen Menschen, der es dank seiner tief empfundenen Religiosität und seines Glaubens an die Kraft christlicher Werte schaffte, trotz des Erlebten nie zu verzweifeln. Er verstand es, sich und anderen Mut zuzusprechen und im Leben Sinn zu erfahren – über alle Abgründe hinweg.

Bärbel Fischer sieht in den Tagebüchern ihres Vaters nicht nur ein Zeitzeugnis, sondern auch ein persönliches Vermächtnis, eine »Mahnung zum Frieden« und ein Plädoyer für eine gerechte und humane Welt, für die wir als Christen verantwortlich sind.

Johannes Egle, 1923 in Geislingen / Steige geboren, wuchs in einem christlichen Elternhaus auf und ging schon in jungen Jahren auf Distanz zum herrschenden nationalsozialistischen Regime. 1942 zur Wehrmacht einberufen, kam er an die Ostfront, wurde schwer verwundet und von 1945 bis 1948 als Kriegsgefangener in einem russischen Lager interniert. Egles Glaube half ihm, diese Leidenszeit zu überstehen, und liessen den dreifachen Familienvater in den Nachkriegsjahren - trotz eines enormen Arbeitspensums als Unternehmer - in seiner katholischen Heimatgemeinde St. Maria Altenstadt als Diakon aktiv werden. Johannes Egle starb 2006 im Alter von 83 Jahren.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Irmgard Egle, Bärbel Fischer
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 01.05.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86520-367-0
Verlag Buch & media
Maße (L/B/H) 22/14.5/1.5 cm
Gewicht 340 g

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0