Warenkorb
 

Verbrechen

Stories

Ein angesehener, freundlicher Herr, Doktor der Medizin, erschlägt nach 40Ehejahren seine Frau mit einer Axt. Er zerlegt sie förmlich, bevor er schliesslich die Polizei informiert. Sein Geständnis ist ebenso aussergewöhnlich wie seine Strafe. Ein Mann raubt eine Bank aus, und so unglaublich das klingt: Er hat seine Gründe. Gegen jede Wahrscheinlichkeit wird er von der deutschen Justiz an Leib und Seele gerettet. Eine junge Frau tötet ihren Bruder. Aus Liebe. Lauter unglaubliche Geschichten, doch sie sind wahr.

Doris Dörrie verfilmt als erste eine Geschichte aus Ferdinand von Schirachs Bestseller-Erzählband »Verbrechen«. »Glück« wird im Verleih der Constantin Film in die deutschen Kinos kommen.
Rezension
»Seine kühlen, klaren Texte wirkten wie mit dem Meissel gehauen. Trotzdem berührten sie stärker als alles, was auf Rührung aus war. Seine Geschichten waren nur wenige Seiten lang. Trotzdem erzählten sie mehr über Leben und Tod als manch weitschweifender Roman der deutschen Gegenwartsliteratur.«, NZZ Folio, 03.02.2014
Portrait
Der SPIEGEL nannte ihn einen »grossartigen Erzähler«, die NEW YORK TIMES einen »aussergewöhnlichen Stilisten«, der INDEPENDENT verglich ihn mit Kafka und Kleist, der DAILY TELEGRAPH schrieb, er sei »eine der markantesten Stimmen der europäischen Literatur«. Ferdinand von Schirachs Erzählungsbände »Verbrechen« und »Schuld« und seine Romane »Der Fall Collini« und »Tabu« wurden zu millionenfach verkauften internationalen Bestsellern, die bisher in mehr als 40 Ländern erschienen sind. Sein erstes Theaterstück »Terror« wurde parallel am Deutschen Theater Berlin und am Schauspiel Frankfurt uraufgeführt. Schirach wurde mit mehreren – auch internationalen – Literaturpreisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Kleist-Preis. Seinen Erfolg erklärt die französische LIBÉRATION so: »Schirachs Meisterleistung ist, uns zu zeigen, dass – egal wie monströs dessen Taten zunächst scheinen mögen – ein Mensch doch immer ein Mensch ist.« Ferdinand von Schirach lebt in Berlin.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 208 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.10.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783492950077
Verlag Piper ebooks
Dateigröße 217 KB
Verkaufsrang 3.320
eBook
eBook
Fr. 10.00
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Mesnschliche Verzweiflung“

Sabine von Prince, Buchhandlung Basel

In Form von 11 sachlichen Berichten erzählt uns der Berliner Strafverteidiger Ferdinand von Schirach von Schuld, Sühne,
Leben, Tod und menschlicher Verzweiflung. Manchmal sind die Geschichten spannender als manch ein Krimi. Mit wieviel Verständnis er für die Opfer und aber auch für die Täter ist, beeindruckt tief. Zudem ist es sehr gut geschrieben. Unbedingt lesen!
In Form von 11 sachlichen Berichten erzählt uns der Berliner Strafverteidiger Ferdinand von Schirach von Schuld, Sühne,
Leben, Tod und menschlicher Verzweiflung. Manchmal sind die Geschichten spannender als manch ein Krimi. Mit wieviel Verständnis er für die Opfer und aber auch für die Täter ist, beeindruckt tief. Zudem ist es sehr gut geschrieben. Unbedingt lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
130 Bewertungen
Übersicht
84
41
1
4
0

Gratwanderung zwischen Recht und Gerechtigkeit
von einer Kundin/einem Kunden am 22.03.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Strafverteidiger, Schriftsteller und Dramatiker Ferdinand von Schirach widmet sich verschiedenen Schicksalen auf einer Gratwanderung zwischen Recht und Gerechtigkeit. Nicht immer kann man mit der Gerechtigkeit gut leben. Er gibt teils schockierende, dann wieder zu Herzen gehende Einblicke in die menschlichen Abgründen, dessen Wertung er stets uns überlässt. Sprachlich... Der Strafverteidiger, Schriftsteller und Dramatiker Ferdinand von Schirach widmet sich verschiedenen Schicksalen auf einer Gratwanderung zwischen Recht und Gerechtigkeit. Nicht immer kann man mit der Gerechtigkeit gut leben. Er gibt teils schockierende, dann wieder zu Herzen gehende Einblicke in die menschlichen Abgründen, dessen Wertung er stets uns überlässt. Sprachlich pointiert sachlich, präzise, rational – einfach unverwechselbar – drückt er mit wenigen Worten viel aus und schafft es, dass wir die Schicksale noch lang im Gedächtnis haben werden.

von einer Kundin/einem Kunden am 21.11.2018
Bewertet: anderes Format

Wie sieht ein Verbrechen, bei dem es eigentlich keinen Zweifel gibt, aus der Sicht eines Anwalts aus? Schirach erzählt sehr kühl über Fälle, derer sich seine Kanzlei angenommen hat

von einer Kundin/einem Kunden am 25.10.2018
Bewertet: anderes Format

Ich bin ein absoluter Schirach Fan! Seine Kurzgeschichten sind einfach unglaublich und hinterlassen ein Gefühl in einem, was ich als stark eindrucksvoll bezeichnen würde.