Warenkorb
 

Friedhof der Kuscheltiere

Roman

Manchmal ist der Tod besser

Hinter dem kleinen Tierfriedhof liegt eine verwünschte indianische Grabstätte. Ob Katze oder Mensch: Wer hier beerdigt wird, wird zum Albtraum für die Hinterbliebenen.

Der weltweit erfolgreichste Horrorroman

»Der beängstigendste Roman, den Stephen King je geschrieben hat.« Publishers Weekly

Portrait
Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Bislang haben sich seine Bücher weltweit über 400 Millionen Mal in mehr als 50 Sprachen verkauft. Für sein Werk bekam er zahlreiche Preise, darunter 2003 den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk und 2015 mit dem Edgar Allan Poe Award den bedeutendsten kriminalliterarischen Preis für Mr. Mercedes. 2015 ehrte Präsident Barack Obama ihn zudem mit der National Medal of Arts. 2018 erhielt er den PEN America Literary Service Award für sein Wirken, gegen jedwede Art von Unterdrückung aufzubegehren und die hohen Werte der Humanität zu verteidigen.

Seine Werke erscheinen im Heyne-Verlag.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 606
Erscheinungsdatum 08.02.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-43579-7
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18.8/11.6/4.8 cm
Gewicht 487 g
Originaltitel Pet Sematary
Übersetzer Christel Wiemken
Verkaufsrang 2567
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Gruselig...

Désirée Hasler, Buchhandlung Schönbühl

Das weisse Haus am Rande der Kleinstadt Ludlow im amerikanischen Bundesstaat Maine bietet ein Bild des Friedens. Dahinter liegt ein uralter indianischer Begräbnisplatz voll umgestürzter Grabmale. Ein Ort, an dem es umgeht, ein Ort absurder, gottloser Versuchungen... Anfangs wird die Hauskatze überfahren. Der Vater begräbt die Katze seiner Tochter auf dem indianischen Friedhof und tatsächlich kehrt sie wieder-wenn auch recht aggressiver als vorher. Was aber passiert, wenn der eigene Sohn von einem Lastwagen überrollt wird und dank des geheimnisvollen Friedhofs wieder lebendig auftaucht...?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
20
2
0
0
0

Etwas das tot ist, sollte auch besser tot bleiben...
von einer Kundin/einem Kunden am 03.04.2019

Die junge Familie Creed zieht von Chicago in das idyllische kleine Städtchen Ludlow in Maine. Das Haus ist von einem großen Garten umgeben und grenzt an ein schier unendlich weites Waldgebiet. Man könnte den Ort fast paradiesisch nennen, wäre da nicht die Schnellstraße, die am Haus vorbei führt und die dem Kater der Creeds bald ... Die junge Familie Creed zieht von Chicago in das idyllische kleine Städtchen Ludlow in Maine. Das Haus ist von einem großen Garten umgeben und grenzt an ein schier unendlich weites Waldgebiet. Man könnte den Ort fast paradiesisch nennen, wäre da nicht die Schnellstraße, die am Haus vorbei führt und die dem Kater der Creeds bald zum Verhängnis wird. Der Nachbar der Creeds, der 83-jährige Jud, weiht den Vater der Familie, Louis, in ein Geheimnis ein, denn es existiert ein Tierfriedhof im Wald, ein Friedhof der Totes wieder zum Leben erweckt. Ist es nur eine alte indianische Legende oder ist an der Geschichte wirklich etwas Wahres dran? Louis vergräbt den Kater und erzählt der Familie vorerst nichts davon. Church kehrt zurück, ist jedoch etwas aggressiver als zuvor und für die kleine Familie ist es der Beginn eines Albtraums... Stephen King hat viele richtig gute Bücher geschrieben und leider auch viele schlechte. "Friedhof der Kuscheltiere" gehört für mich jedoch zu den besten Romanen, die dieser Mann jemals verfasst hat und auch zum Besten, was das Horrorgenre so insgesamt bisher hergegeben hat. Bevor jetzt der Film in die Kinos kommt, musste ich mir dieses Sahnestück also nochmal gönnen! King erschafft in seinem Buch großartige Charaktere und eine unheimlich geniale Atmosphäre. Der Schrecken, der hier entfesselt wird, kommt nicht platt um die Ecke, sondern schleicht sich langsam an. Die Schockmomente sind extrem gut gesetzt und der Autor verzichtet zum Großteil auf blutige Gewaltorgien, was dem Roman und seiner Entwicklung wirklich unheimlich gut tut. Außerdem konfrontiert King seine Leser mit großen Themen wie Verlust, Trauer und Tod, was nicht glaubhaft möglich wäre, wenn er mit blassen Charakteren arbeiten würde. Und da kommen wir auch schon zum nächsten großen Pluspunkt in Stephen Kings Roman, denn all seine Charaktere sind unheimlich gut ausgearbeitet und für den Leser greifbar. Man hofft, man bangt, man fühlt mit und das kommt im Horrorsektor doch durchaus selten vor. Wer also keine Lust auf eine Blutorgie hat, sondern auf einen Horror-Roman mit Substanz, dem sei "Friedhof der Kuscheltiere" sehr ans Herz gelegt. Mich hat dieses Buch auch beim zweiten Mal noch bestens unterhalten!

Schlimm, schlimmer, Stephen King
von einer Kundin/einem Kunden am 20.03.2019

Ich hatte das Buch schon lange auf meiner Leseliste aber immer gab es andere Bücher, die sich in den Vordergrund gedrängt haben. Jetzt habe ich es endlich geschafft und Friedhof der Kuscheltiere gelesen - und was soll ich sagen, ich ärgere mich, dass ich so lange gebraucht habe, denn das Buch ist grandios! Ich habe schon einige ... Ich hatte das Buch schon lange auf meiner Leseliste aber immer gab es andere Bücher, die sich in den Vordergrund gedrängt haben. Jetzt habe ich es endlich geschafft und Friedhof der Kuscheltiere gelesen - und was soll ich sagen, ich ärgere mich, dass ich so lange gebraucht habe, denn das Buch ist grandios! Ich habe schon einige andere King Bücher gelesen aber dieses ist absolut "grauenhaft". Für mich das härteste und grausamste Buch von Stephen King, bei dem es mich nicht wundert, dass er es erst gar nicht veröffentlichen wollte, weil es seiner Meinung nach zu böse war... Ein Glück für alle Horror Fans, dass er es sich anders überlegt hat.

Gänsehaut & Grusel pur!
von einer Kundin/einem Kunden am 15.12.2018

Eine der härtesten "was wäre wenn" Geschichten, die ich je gelesen habe. King bezieht sich in der Geschichte auf eine persönliche Erfahrung, die für Ihn gut ausging, im Buch jedoch nicht. Diesen realen Hintergrund spurt man auf jeder Seite des Buches. Man merkt wie oft sich Stephen King mit diesem Thema auseinander gesetzt hat, ... Eine der härtesten "was wäre wenn" Geschichten, die ich je gelesen habe. King bezieht sich in der Geschichte auf eine persönliche Erfahrung, die für Ihn gut ausging, im Buch jedoch nicht. Diesen realen Hintergrund spurt man auf jeder Seite des Buches. Man merkt wie oft sich Stephen King mit diesem Thema auseinander gesetzt hat, gepaart mit seinem typischen Schreibstil garantiert dieses Buch wieder einmal Gänsehaut und Grusel beim Lesen. Absolut lesenswert!!