Freud und das Sexuelle

Neue psychoanalytische und sexualwissenschaftliche Perspektiven

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 31.90
Fr. 31.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 29.90

Accordion öffnen
  • Freud und das Sexuelle

    Campus

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 29.90

    Campus

eBook (ePUB)

Fr. 31.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Zeit also, von heute aus Freuds Theorien über das Sexuelle neu zu diskutieren.Volkmar Sigusch stellt dar, in welcher kulturellen und sexualwissenschaftlichen Situation Freud seine Sexualtheorie entwarf. Es folgen durchaus kontroverse Beiträge zur Frage, was heute unter kindlicher (Martin Dornes, Friedl Früh), perverser (Wolfgang Berner, Reimut Reiche) sowie weiblicher und männlicher Sexualität (Sophinette Becker, Martin Dannecker) zu verstehen ist. Peter Passett wagt eine theoretische Re-Lektüre der »Drei Abhandlungen« und Jörg Scharff erzählt eine Fallgeschichte, die den Verästelungen sexuellen Begehrens im Verlauf einer psychoanalytischen Behandlung folgt. Abschliessend erklärt Ilka Quindeau, wozu die Psychoanalyse nach wie vor eine Triebtheorie braucht, und skizziert Perspektiven für ihre Neuformulierung. Freuds Sexualtheorie ist bis heute einzigartig ? und das Sexuelle ist nach wie vor prägend für unsere Kultur. Grund genug,sich mit beidem wieder eingehender zu befassen.

12.01.2006, Die Zeit
Freud und das Sexuelle
"Eine überaus lesenswerte Darstellung der gegenwärtigen Kontroversen."

Produktdetails

Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 12.09.2005
Verlag Campus Verlag
Seitenzahl 210 (Printausgabe)
Dateigröße 2399 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783593402031

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0
  • Vorwort
    100 Jahre "Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie" VOLKMAR SIGUSCH
    Freud und die Sexualwissenschaft seiner Zeit PETER PASSETT
    Ein psychoanalytisches Wiederlesen der "Drei Abhandlungen"
    Was heisst weibliche, was heisst männliche Sexualität? SOPHINETTE BECKER
    Weibliche und männliche Sexualität MARTIN DANNECKER
    Männliche und weibliche Sexualität
    Was heisst infantile Sexualität? FRIEDL FRÜH
    Warum wird die infantile Sexualität sexuell genannt? MARTIN DORNES
    Infantile Sexualität und Säuglingsforschung
    Was heisst sexuelle Perversion? REIMUT REICHE
    Das Rätsel der Sexualisierung WOLFGANG BERNER
    Von der Perversion zur Paraphilie
    Sexualität und Psychoanalyse JÖRG M. SCHARFF
    Das Sexuelle in der psychoanalytischen Praxis
    oder Wie weit reicht das Frankfurter Rotlichtviertel? ILKA QUINDEAU
    Braucht die Psychoanalyse eine Triebtheorie?
    Die Autorinnen und Autoren