Warenkorb
 

Bis Sonntag: 10-fach Meilen auf das gesamte Sortiment!*

Seniorenspielbuch

Reaktivierung Dementer in Pflege und Betreuung

Demenz verändert die Persönlichkeit des Menschen. Im schleichenden Prozess verlieren Betroffene gewohnte Fähigkeiten, Sicherheit und Selbstständigkeit. Dementiell eingeschränkte Menschen haben immer noch funktionsfähige Sinnesbereiche mit offenen Zugängen für sprachliche und emotionale Ansprechbarkeiten.
Dieses Buch zeigt neue Trends in der Altenpflege sowie die häufigsten Demenzformen und deren Auswirkungen. Gut strukturiert und einfühlsam beschrieben werden 200 Spiele zur Förderung von Bewegung, Entspannung, Kommunikation, Orientierung, Konzentration und das Gedächtnis angeboten. Die Autorin berichtet von ihrer jahrelangen Spielerfahrung mit Senioren. Den Pflegepersonen und Betreuern werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie sie den Abbau durch spielerisches Üben aufhalten und vorhandene Ressourcen entdecken, stärken und erhalten können. Denn spielerisch aktivierte Menschen wollen ihre entdeckten Stärken und Fähigkeiten in einer partnerschaftlichen Pflege äussern. TOC:Wie Befindlichkeit und Lebensqualität im Alter positiv beeinflusst werden: Wissenschaftliche Befunde und sozialtherapeutische Standards in der Altenpflege.- Die häufigsten Demenzformen und ihre Auswirkungen: Senile Demenz; Alzheimer; Multi-Infarkt-Demenz.- Lebendigkeit für eine tragbare Realität: Wie spielerische Impulse die Wahrnehmung verbessern; Wie Spiele Ressourcen freilegen, Fähigkeiten stärken, fördern und erweitern; Einführung in die Kategorien der Spiele und Impulse.- Spiele für die reaktivierende Pflege und Betreuung dementer Menschen: Bewegungsspiele (B); Entspannungsspiele (E); Kommunikationsspiele (Kom); Orientierungsspiele (O); Gedächtnisspiele (G); Konzentrationsspiele (Konz); Individuelle Impulse während einer Gruppenaktion; Spielerische Impulse in der Einzelbetreuung; Individuelle Impulse ausserhalb der Einzel- und Gruppenaktion.
Rezension

Aus den Rezensionen:

“... Das Buch enthält neben genauen und leicht fasslichen Spielanleitungen reichliches und instruktives Bildmaterial. Es ist bestens geeignet für Assistenzberufe und sollte in der Pflege beachtet werden.“ (Dr. Friedhelm Katzenmeier, in: neuro aktuell, 01/März/2013, Vol. 27, Issue 215, S. 33)
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Einleitung

    1. Wie Befindlichkeit und Lebensqualität im Alter positiv beeinflusst werden

    1.1 Wissenschaftliche Befunde und sozialtherapeutische Standards in der Altenpflege

    1.1.1 Wissenschaftliche Befunde

    1.1.2 Sozialtherapeutische Standards in der Altenpflege

    Entwicklung der Sozialen Dienste in den letzten Jahrzehnten

    Heutige Standards und Leistungen in der Altenpflege

    Psycho-soziale Gruppen- und Einzelbetreuung

    2. Die häufigsten Demenzformen und ihre Auswirkungen

    2.1 Senile Demenz

    2.1.1 Stadien des Abbaus und der Erreichbarkeit

    2.1.2 Wenn Ort, Zeit und Personen durcheinander geraten

    2.1.3 Wenn es noch etwas zu verarbeiten und auszugleichen gibt

    2.1.4 Anzeichen starker Desorientierung

    2.2 Alzheimer

    2.2.1 Ein Leben in Chaos und Realität

    2.2.2 Wie der Abbau weiterer Sinnesfähigkeit aufgehalten werden kann

    2.3 Multi-Infarkt-Demenz-

    2.3.1 Wenn die Gefühle zur Inkontinenz neigen

    2.3.2 Wie Pfleger auf Veränderungen eingehen können

    3. Lebendigkeit für eine tragbare Realität

    3.1 Wie spielerische Impulse die Wahrnehmung verbessern

    3.2 Wie Spiele Ressourcen freilegen, Fähigkeiten stärken, fördern und erweitern

    3.3 Einführung in die Kategorien der Spiele und Impulse

    3.3.1 Bewegungsspiele (B)

    3.3.2 Entspannungsspiele (E)

    3.3.3 Kommunikationsspiele (Kom)

    3.3.4 Orientierungsspiele (O)

    3.3.5 Gedächtnisspiele (G)

    3.3.6 Konzentrationsspiele (Konz)

    3.3.7 Spielmaterial und Medien zur Förderung und Erhaltung der Ressourcen

    4. Spiele für die reaktivierende Pflege und Betreuung dementer Menschen

    4. 1 Bewegungsspiele (B)

    Schwungtuch (B und Konz, Kom, O)

    Namen klatschen (B und G, Konz)

    Fuss- und Handkarussell (B und O, Konz, G)

    Strumpfhosen mit Dreh und Pfiff (B und E, Konz, G, O)

    Variation

    Schnapp ab und an (B und Konz)

    Fussball mal anders (B und Konz)

    Knöpfe abschneiden (B und Konz, E)

    Links und rechts und hoch das Bein (B und E)

    Klein und klein gesellt sich gern (B und Konz)

    Finger Duo (B und Konz)

    Der Kleine trifft den Grossen und noch Andere (B und Konz)

    Melodisches Körperschwingen (B und E)

    Alle Vögel sind schon da - und wir auch! (B und E)

    Lieder-Rätsel-Spiele (B und E) *

    Der Igel (B und E, Konz, G, Kom) *

    Im Dienst des Sultans (B und Konz) *

    Wie viel Schläge zählt die Uhr? (B und O, Konz, G) *

    Variation *

    Variation *

    Variation *

    Einkaufsstrasse (B und Konz, O) *

    Variation *

    Hände malen (B und G, Konz, Kom) *

    Variationen *

    Von einem Ende zum anderen (B und Konz, Kom, G) *

    Variation *

    Variation *

    Rollenspiel (B und E, Konz) *

    4. 1. 1 Beispiele der Über- und Unterforderung *

    Der grosse Wurf (B und Konz) *

    Rollenrutsche (B und G, Konz) *

    Variationen *

    Variation *

    4. 2 Entspannungsspiele (E) *

    Igelballspiele (E und B, Konz) *

    Geringelte Socken (E und B O, Kom, Konz) *

    Variation *

    Variation *

    Welche Hände gehören zusammen? (E und Konz, Kom) *

    Krabbelkäfer (E und Konz) *

    Wir lassen Tiere sprechen (E und Kom, Konz, O) *

    Ein Blumengruss für Dich (E und Kom, Konz, B) *

    Das will ich, das will ich nicht (E und Kom, Konz, G, O) *

    Fotografische Mitteilung (E und Kom, Konz, O) *

    Fotografien Tausch (E und Kom, Konz) *

    Fotografien schenken (E und O, Kom, Konz) *

    Unsere Hände tanzen Polka (E und B, Konz, G) *

    Variation *

    Variation *

    Variation *

    Kuschelwuschel (E und O, Kom, G, Konz, B) *

    Variation *

    Wörter und Gefühle (E und Kom, Konz, B, O) *

    Variation *

    Erwürfelte Herzen (E und G) *

    Kämmen oder Bürsten, wie hätten Sie es gern? (E und Konz) *

    Oh, Bingo (E und Kom, Konz) *

    Marienkäfer oder Hase (E und Konz, Kom) *

    Flossenspanner (E und B, Konz) *

    Variation *

    Sch, sch, sch macht die alte Eisenbahn (E und B, Konz, Kom, G) *

    Variation *

    Erfreuliche Nachrichten (E und Kom) *

    Hans, Hund und Huhn (E und Kom, O) *

    Variation *

    Die Hände vom Hans (E und G, O, Kom, Konz, B) *

    Der gute Arm, das gute Bein (E und Konz. 0) *

    Beauty und Wellness - Ick mach allet uff altdeutsch (E und B, Kom) *

    Ein Blick, eine Hand, eine Stimme (E) *

    4. 2. 1 Beispiele der Über- und Unterforderung *

    Lieder summen - lallen - klatschen (E und B, G) *

    Lieder *

    Eine hopsende Nuss (E und Konz, B, Kom) *

    Variation *

    4. 3 Kommunikationsspiele (Kom) *

    Klopf, klopf, herein! (Kom und Konz, B) *

    Bäume und ihre Früchte (Kom und E, G) *

    Variation *

    Variation *

    Wir bauen uns ein grosses Haus (Kom und B, E, Konz, G, O) *

    Variation *

    Wir schauen in ein grosses Haus (Kom und Konz, G, E) *

    Variation *

    Schuhgeschichten (Kom und O, B) *

    Variationen *

    Variation *

    Frühling, Sommer, Herbst und Winter (Kom und O, B, G, Konz) *

    Variation *

    Müll-Pärchen (Kom und B, Konz, O) *

    Variation *

    Variation *

    Variation *

    Geburtstags Erinnerungen (Kom und G, Konz, O, E) *

    Variation *

    Das Paket (Kom und G, Konz, B) *

    Die Beziehung zu zwei Teilen (Kom und G, Konz) *

    Tür öffnen und schliessen (Kom und B, Konz, O, G) *

    Stück für Stück (Kom und Konz, G, B, O) *

    Variation *

    Hausfrauen im Dienst (Kom und G, Konz, B) *

    Mein liebstes Obst (Kom und G, Konz) *

    Variation *

    Düfte der Erinnerung (Kom und G, E, Konz) *

    Die Made macht den Kohl auch nicht fett (Kom und G, E, Konz) *

    Das kann ich gut riechen (Kom und E, G, Konz, B) *

    Süss oder sauer? (Kom und E, Konz, G, B) *

    4. 3. 1 Beispiele der Über- und Unterforderung *

    Gleiche Farbe - andere Gebilde (Kom und G, B, Konz) *

    Drei Wörter, drei Sätze und einige mehr (Kom und G, Konz) *

    4. 4 Orientierungsspiele (O) *

    Das ist unsere Pflegerin (O und Kom,-E, Konz.) *

    Variation *

    Das habe ich heute schon gemacht (O und Kom, G, Konz) *

    In unserem Zimmer (O und G, Kom, Konz) *

    Variation *

    Das ziehe ich heute an (O und Kom, G, E) *

    Augenfarben (O und Konz, Kom, G) *

    Kleiderschrank oder Waschbecken (O und Konz, G, Kom, B) *

    Variation *

    Wie viele Tage hat eine Woche? (O und B, Kom, G) *

    Alle guten Dinge sind drei (O und Konz, Kom, B, G) *

    Schau genau (O und B, Konz, G) *

    Körper Paare (O und Kom, Konz, B, G) *

    Tuben Sechstett (O und B, G Kom, Konz) *

    Variation *

    Frühmorgens im Bad (O und Kom, G, B) *

    In einer Schneiderei (O und G, B, Kom) *

    Der gehört dir, der gehört mir (O und Konz) *

    Variation *

    Dieses Bild ist an meiner Tür? (O und G, Konz, Kom) *

    Tohuwabohu (O und Konz, G, Kom, B) *

    Beringte Finger (O und E, G, Kom, Konz, B) *

    4. 4. 1 Beispiele der Über- und Unterforderung *

    Bekannte Uhrzeiten (O und B, G, Konz, Kom) *

    Variation *

    Ringe doppelt und dreifach (O und E, G, Kom, Konz, B) *

    4. 5 Gedächtnisspiele (G) *

    Das ist mein Name (G und Konz, O) *

    Variation *

    Rollende Tonsprünge (G und Konz, Kom, E, B) *

    Was gehört zum Baum? (G und Konz, Kom) *

    Wohin mit der Kappe? (G und Konz, B) *

    Addierter Wurf (G und Konz, Kom) *

    Variation *

    Auf der Suche nach Veränderungen (G und Kom, O, E, Konz, B) *

    Zahlen, Daten, Feste (G und Kom, Konz, O, B) *

    Das Kuckucksei (G und Konz, B, E) *

    Variation *

    Verschwundene Schachteln (G und Konz, E, B, O) *

    Variation *

    Domini und Domino (G und Konz, Kom) *

    Eins, zwei, Anna (G und Konz, B) *

    Teller, Tasse, Löffel (G und B, Konz, O, Kom) *

    Grosse Wäsche (G und Konz, B, E) *

    Was braucht der Bäcker? (G und Konz, Kom) *

    Variation *

    Diese Dose, jene Dose (G und Konz, B) *

    Bilderkette.....(G und Konz, Kom, B) *

    4. 5. 1 Beispiele der Über- und Unterforderung *

    Pärchensuche (G und B, Kom, O) *

    Kängurutaschen (G und B, Konz, O) *

    Variation *

    4. 6 Konzentrationsspiele (Konz) *

    Bechersortiment (Konz und B) *

    Partnerglück (Konz und G, B) *

    Entdeckung des Fremdlings (Konz und G, B) *

    Klein, aber oho! (Konz und B, E, G, Kom) *

    Spurenverlauf (Konz und G, Kom, E) *

    Wundertüten (Konz und G, Konz, O) *

    Variation *

    Mückenfangen (Konz und B) *

    Ellenlang (Konz und E, B, Kom) *

    Welche Farbe dominiert? (Konz und G, O) *

    Variationen *

    Schalen-Partner (Konz und G, B) *

    Schlank oder dick, gross oder klein? (Konz und B, G) *

    Variation *

    Variation *

    Variation *

    Wir entdecken Gemeinsames (Konz und B, G, Kom) *

    Loslassen (Konz und B, Kom, E) *

    Ich sehe, was du fühlst (Konz und B, G) *

    Die Bohne in der Schachtel (Konz und G, B) *

    Buntes Einerlei (Konz und B, G, O) *

    Der blinde Schneider (Konz und O, B, G) *

    4. 6. 1 Beispiele der Über- und Unterforderung *

    Doppeldecker oder Dreidecker (Konz und B, Kom) *

    Variation *

    Mosaik (Konz und G, B, Kom) *

    4.7 Individuelle Impulse während einer Gruppenaktion *

    "Ich muss gleich gehen!" (Kom und E , G, B, Konz) *

    "Der Umzug" (B und O ,E, G, Kom, Konz) *

    "Einzelbetreuung fällt aus" (B und E, Kom, Konz, G) *

    "Wörter-Geschenke" (E und Kom, O, G, Konz) *

    "Bewegungen erzählen" (B und E, Kom, Konz) *

    "Ein Erlebnisbericht in zwei Wörtern" (E und Kom, G, Konz) *

    4.8 Spielerische Impulse in der Einzelbetreuung *

    "Ein Garten in drei Töpfen" (G und Konz, Kom, E, B) *

    "Das fremde Besteck als Brücke" (G und Kom, Konz, B) *

    "Die Verwandlung der Frau M." (Kom und E, G, B) *

    "Ruth kommt aus dem Heim" (B und E) *

    4.9 Individuelle Impulse ausserhalb der Einzel- und Gruppenaktion *

    "Frau T. und ihr befreiender Gesang" (E und G, Konz) *

    "Herr Sch. wird gebraucht" (B und E, G, Konz) *

    "Zwei Bewohner und ihre Lieblingskarte" (B und E, Kom, Konz) *

    "Ein Puzzle für den Hobbyist" ( B und E, Kom, Konz, G) *

    "Zwei Stühle am Fenster" (E und Kom, O) *

    Grundlegendes zur Erinnerung *

    Literaturverzeichnis *

eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Ja i
Erscheinungsdatum 29.11.2007
Sprache Deutsch
EAN 9783211720172
Verlag Springer
Dateigröße 2630 KB
eBook
eBook
Fr. 30.90
Fr. 30.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.