Sodom als Symptom

Gleichgeschlechtliche Sexualität im christlichen Imaginären - eine religionsgeschichtliche Anamnese

Religionsgeschichtliche Versuche und Vorarbeiten Band 55

Michael Brinkschröder

eBook
eBook
Fr. 361.90
Fr. 361.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 426.00

Accordion öffnen
  • Sodom als Symptom

    De Gruyter

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 426.00

    De Gruyter

eBook (PDF)

Fr. 361.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Why is Christianity so stubborn in its rejection of same-sex sexuality? The Bible does not give an unequivocal answer to this question. The key to the explanation is to be found rather in the apocryphal and Jewish-Hellenistic writings surrounding the New Testament. In an anamnesis of the history of Judaism and Christianity inspired by Queer Theory, the author interprets the condemnation of same-sex sexuality as a symptom of a fundamental disease in Christianity. This takes up a central position in the imagery of the system of Christian symbolism - without Sodom there would be no Gospel.

Michael Brinkschröder, München.

Produktdetails

Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 05.05.2009
Verlag Walter de Gruyter
Seitenzahl 672 (Printausgabe)
Dateigröße 44896 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783110200799

Weitere Bände von Religionsgeschichtliche Versuche und Vorarbeiten

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0