Wiederverwendung von Antike im Mittelalter

Die Sicht des Archäologen und die Sicht des Historikers

Hans-Lietzmann-Vorlesungen Band 7

Arnold Esch

eBook
eBook
Fr. 67.90
Fr. 67.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 81.90

Accordion öffnen
  • Wiederverwendung von Antike im Mittelalter

    De Gruyter

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 81.90

    De Gruyter

eBook (PDF)

Fr. 67.90

Accordion öffnen

Beschreibung

In the Middle Ages, imaginative re-use was made of architectural components from classical antiquity such as columns, capitals, cornices, and even statues, sarcophagi, reliefs and inscriptions; the motives ranged from simple utilisation of materials through interpretatio christiana to political legitimation. The author demonstrates how this re-use has been assessed by archaeologists, historians and art historians and what insights they have gained.

Arnold Esch, Klassischer Archäologe und Historiker, ist emeritierter Professor für mittelalterliche Geschichte an der Universität Bern und leitete 1988-2001 das Deutsche Historische Institut in Rom.

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 22.08.2008
Verlag Walter de Gruyter
Seitenzahl 100 (Printausgabe)
Dateigröße 46750 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783110200829

Weitere Bände von Hans-Lietzmann-Vorlesungen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0