Untersuchung von Auswirkungen der Einführung der Abgeltungsteuer für Mandanten einer Steuerkanzlei auf die Optimierung des Privatvermögens

Anja Mücke

eBook
eBook
Fr. 6.40
bisher Fr. 19.90
Sie sparen : 67  %
Fr. 6.40
bisher Fr. 19.90

Sie sparen:  67 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 11.90

Accordion öffnen
  • Untersuchung von Auswirkungen der Einführung der Abgeltungsteuer für Mandanten einer Steuerkanzlei auf die Optimierung des Privatvermögens

    GRIN

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 11.90

    GRIN

eBook (PDF)

Fr. 6.40

Accordion öffnen
  • Untersuchung von Auswirkungen der Einführung der Abgeltungsteuer für Mandanten einer Steuerkanzlei auf die Optimierung des Privatvermögens

    PDF (GRIN )

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 6.40

    Fr. 19.90

    PDF (GRIN )

Beschreibung

Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,4, Berufsakademie Sachsen in Dresden, Veranstaltung: Studienarbeit, 35 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dem Unternehmenssteuerreformgesetz (UnStRG) 2008 wird die Besteuerung von Kapitaleinkünften und privaten Veräusserungsgewinnen zum 01.01.2009 grundlegend neu geregelt. Es kommt zu einer prinzipiellen Aufhebung der Trennung der Besteuerung von Ertrags- und Vermögenszuwachs.
Mit der Einführung der Abgeltungssteuer (engl.: capital gains taxation or final withholding tax) kommt es zu einem Systemwechsel in der Besteuerung der Einkünfte, von der synthetischen Einkommenssteuer zur Schedulen-Steuer (dt.: Verzeichnis/Liste). "Bei der synthetischen Einkommensteuer werden verschiedene Einkunftsarten unterschiedslos steuerlich behandelt" wohingegen bei der Schedulen-Steuer "...die zu versteuernden Einkünfte nach Art der Einkunftsquellen unterschiedlichen Tarifen zugeordnet werden..." , so der Sachverständigenrat für die gesamtwirtschaftliche Lage Deutschlands.

Die Einführung der Abgeltungssteuer (AgSt) ist mit drei Neuerungen verbunden :
(1) Der Umfang der Kapitalerträge, die dem Steuerabzug an der Quelle unterliegen, wurde erheblich erweitert. So fallen künftig auch Wertzuwächse aus der Veräusserung von Kapitalanlagen und Stillhalterprämien unter die Kapitalertragsteuer (KESt).
(2) Die Unterscheidung zwischen KESt und Zinsabschlagsteuer wird aufgegeben. Der Steuersatz auf Kapitalerträge beträgt einheitlich 25 Prozent.
(3) Schliesslich wird bestimmt, dass die Einkommensteuer auf Kapitalerträge, die der KESt unterlegen haben, mit dem Steuerabzug grundsätzlich abgegolten ist. Mit dem letzten Schritt wird die KESt in eine AgSt.

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 14.10.2008
Verlag GRIN
Seitenzahl 35 (Printausgabe)
Dateigröße 629 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783640186112

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • artikelbild-0