Warenkorb
 

Fr. 30.- Rabatt auf (fast) alles* - Code: 46WEEK

Es war einmal ein Igel

Kinderverse. Ausgezeichnet mit dem Kinder- und Jugendliteraturpreis 'Heidelberger Leander' 2011

(5)
Franz Hohler ist unbestritten ein Meister des komischen Erzählens. Das beweist er auch in seinem neuen Bilderbuch: "Es war einmal ein Igel, dem wuchsen plötzlich Flügel. Er flog, ihr glaubt es kaum, auf einen Tannenbaum. Dort hüpft er auf und nieder und singt die schönsten Lieder. Nur morgens, beim Erwacheln, spürt er seine Stacheln." Kürzer kann man Geschichten nicht erzählen. Franz Hohlers Kinderreime sind kleine komische Meisterwerke, ideal zum Vorlesen für zwischendurch.
Portrait
Franz Hohler, geboren 1943, zählt zu den grossen Schweizer Autoren der Gegenwart. Seine Kinderbücher wurden mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Schweizer Jugendbuchpreis und dem Prix Enfantaisie. Bei Hanser erschienen zuletzt Wenn ich mir etwas wünschen könnte (2008, illustriert von Rotraut Susanne Berner), Das grosse Buch (2009, illustriert von Nikolaus Heidelbach), Es war einmal ein Igel (2011, illustriert von Kathrin Schärer) sowie Die Nacht des Kometen (2015, illustriert von Kathrin Schärer). 2018 folgte das ebenfalls von Kathrin Schärer illustrierte Kinderbuch Am liebsten ass der Hamster Hugo Spaghetti mit Tomatensugo.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 56
Altersempfehlung 5 - 7
Erscheinungsdatum 07.02.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-23662-2
Verlag Hanser
Maße (L/B/H) 24,4/16,1/1,2 cm
Gewicht 305 g
Abbildungen Durchgehend farbig illustriert
Auflage 9. Auflage
Illustrator Kathrin Schärer
Verkaufsrang 327
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
1
1
0
0

Kicher-Verse
von einer Kundin/einem Kunden am 05.02.2017

Hier haben sich zwei gefunden, die super zusammenpassen: Franz Hohlers Kinderverse sind genau das Richtige, um Schwung ins Kinderzimmer zu bringen. Sie beflügeln die Phantasie und laden zum Nachahmen ein. Das dabei viel gekichert wird, ist eigentlich jetzt schon klar. Dazu kommen bei diesem tollen Kinderbuch aber auch noch... Hier haben sich zwei gefunden, die super zusammenpassen: Franz Hohlers Kinderverse sind genau das Richtige, um Schwung ins Kinderzimmer zu bringen. Sie beflügeln die Phantasie und laden zum Nachahmen ein. Das dabei viel gekichert wird, ist eigentlich jetzt schon klar. Dazu kommen bei diesem tollen Kinderbuch aber auch noch die fabelhaften Illustrationen von Kathrin Schärer. Es ist immer wieder faszinierend, wie genau sie die eigenen Kopf-Bilder vorauszusehen vermag. Ihre Zeichnungen haben so viel Witz und Charakter, dass man sie einfach gernhaben muss. Fazit: Dieses Buch gehört in jedes Kinderzimmer. (Die Erwachsenen dürfen es sich aber gerne auch mal ausleihen!)

Schreibanregender höherer Blödsinn
von C. Vorst am 18.01.2013

"Es war einmal ein Mann, der hatte einen Schwamm. Der Schwamm war ihm zu nass, da ging er auf die Gass..." - dieser bekannte Kettenreim gehört zur mündlichen Kinderkultur. Hohler hat nun eine ganze Sammlung solcher Kettenreime verfasst und stellt uns dabei ein herrlich absurdes, poetisches, freches Bestiarium vor:... "Es war einmal ein Mann, der hatte einen Schwamm. Der Schwamm war ihm zu nass, da ging er auf die Gass..." - dieser bekannte Kettenreim gehört zur mündlichen Kinderkultur. Hohler hat nun eine ganze Sammlung solcher Kettenreime verfasst und stellt uns dabei ein herrlich absurdes, poetisches, freches Bestiarium vor: der Dachs, der so gern Lachs aß, bis er Döner viel schöner fand; der kurze Furz, der nach ein paar Sekunden wieder verschwunden war... Kathrin Schärer ("Johanna im Zug") hat die Verse kongenial illustriert. Sehr zu empfehlen - auch als Anregung zum Blödeln im Freundeskreis oder zum kreativen Schreiben in der Grundschule.

Wieder einmal Kind sein...
von Selina Pedroni aus Winterthur am 11.10.2011

Franz Hohler's Kinderversebuch ist wunderbar jedoch gleichzeitig auch kurios. Er hat eine besondere Schreibart, welches ihm gelingt bis zum Leser durchzudringen, ihm ein Lachen zu entlocken und selbt sein Erwachsener wird bei diesem Buch wieder ein Kind. Ein zauberhaftes Buch ,dass in jedes Bücherregal passt.