Warenkorb
 

Der Name des Windes

Die Königsmörder-Chronik. Erster Tag

Die Königsmörder-Chronik 1

In »Der Name des Windes« erzählt Patrick Rothfuss die Geschichte von Kvothe, dem berühmtesten Zauberer seiner Zeit. Damit ist ihm ein Roman von so viel Einfallsreichtum und solch sprachlicher Kraft und Authentizität gelungen, dass er die gesamte Fantasyszene aufhorchen lässt.

»Vielleicht habt ihr von mir gehört« ... von Kvothe, dem für die Magie begabten Sohn fahrender Spielleute. Das Lager seiner Truppe findet er verwüstet, die Mutter und den Vater tot - »sie haben einfach die falschen Lieder gesungen«. Wer aber sind diese Chandrian, die weissglänzenden, schleichenden Mörder seiner Familie? Um ihnen auf die Spur zu kommen, riskiert Kvothe alles. Er lebt als Strassenjunge in der Hafenstadt Tarbean, bis er auf das Arkanum, die Universität für hohe Magie aufgenommen wird. Vom Namenszauber, der ihn als Kind fast das Leben gekostet hätte, erhofft sich Kvothe die Macht, das Geheimnis der sagenumwobenen Dämonen aufzudecken.

Im Mittelpunkt dieses Leseabenteuers steht ein grosser Magier und leidenschaftlicher Wissenschaftler, ein Musiker, dessen Lieder die Sänger zum Weinen bringen ... und ein schüchterner Liebhaber.

Mit Der Name des Windes legt Patrick Rothfuss den ersten Teil der Königsmörder-Chronik-Trilogie vor, der in den USA bei Kritikern und Fantasylesern begeistert aufgenommen wurde und schon bald einen der vorderen Plätze in der New York Times Bestsellerliste belegte. Der Bestseller-Autor Terry Brooks schreibt: »Der Name des Windes stellt das Debüt eines Autors dar, den wir lieber im Auge behalten sollten.« Das Magazin »The Onion« gibt den Lesern folgenden Rat: »Stellen Sie Der Name des Windes neben "Der Herr der Ringe" ins Regal und erwarten Sie den Tag, an dem beide in einem Atemzug genannt werden, vielleicht als Erste unter Gleichen.«

2007 wurde Patrick Rothfuss für seinen Roman »Der Name des Windes« mit dem Quill Award sowie dem Pulishers Weekly Award für das beste Fantasy-Buch des Jahres ausgezeichnet.
Portrait
Patrick Rothfuss, geboren 1973 in Wisconsin, unterrichtet als Englisch-Dozent am Stevens Point College in Wisconsin. Die ersten beiden Bände der Königsmörder-Chronik wurden weltweit bei Kritikern und Fantasylesern begeistert aufgenommen und belegten schon bald die vorderen Plätze der Bestsellerlisten.
2007 wurde Patrick Rothfuss für seinen Roman »Der Name des Windes« mit dem Quill Award sowie dem Pulishers Weekly Award für das beste Fantasy-Buch des Jahres ausgezeichnet, 2009 hat das Buch den Deutschen Phantastik Preis als bester internationaler Roman erhalten.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 876 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.10.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783608101362
Verlag Klett Cotta
Dateigröße 3576 KB
Übersetzer Jochen Schwarzer
Verkaufsrang 3.405
eBook
eBook
Fr. 27.90
Fr. 27.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Die Königsmörder-Chronik

  • Band 1

    26224440
    Der Name des Windes
    von Patrick Rothfuss
    (170)
    eBook
    Fr.27.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    30210585
    Die Furcht des Weisen / Band 1
    von Patrick Rothfuss
    (57)
    eBook
    Fr.27.90
  • Band 3

    30930958
    Die Furcht des Weisen / Band 2
    von Patrick Rothfuss
    (31)
    eBook
    Fr.27.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Mitreissend“

Denny Engel, Buchhandlung Bern

Nun habe auch ich endlich den zweiten neuen Stern am Fantasy - Himmel , namentlich Patrick Rothfuss, gelesen :) (Der andere wäre Peter V. Brett :D) Und ich muss sagen, die vielen Komplimente und begeisterten Rezensionen haben nicht zu viel versprochen. Die Geschichte ist spannend und sehr gut erzählt (Kvothe ist wirklich ein toller Geschichtenerzähler ;D) und man hat wirklich Spass beim Lesen. Die gut ausgearbeitete Welt erlaubt ein tiefes Eintauchen und man kommt so schnell nicht mehr davon weg :) Definitv lesenswerte Fantasy und auch für Menschen geeignet die Fantasy nicht so mögen (kann ich persönlich bestätigen, da solche Kolleginnen von mir es auch super fanden :D) Nun habe auch ich endlich den zweiten neuen Stern am Fantasy - Himmel , namentlich Patrick Rothfuss, gelesen :) (Der andere wäre Peter V. Brett :D) Und ich muss sagen, die vielen Komplimente und begeisterten Rezensionen haben nicht zu viel versprochen. Die Geschichte ist spannend und sehr gut erzählt (Kvothe ist wirklich ein toller Geschichtenerzähler ;D) und man hat wirklich Spass beim Lesen. Die gut ausgearbeitete Welt erlaubt ein tiefes Eintauchen und man kommt so schnell nicht mehr davon weg :) Definitv lesenswerte Fantasy und auch für Menschen geeignet die Fantasy nicht so mögen (kann ich persönlich bestätigen, da solche Kolleginnen von mir es auch super fanden :D)

„Creme de la Creme der Fantasy-Literatur“

Sandra Wittwer, Buchhandlung Winterthur

Ich habe, zugegebenermassen, meine ersten hundert Seiten gebraucht bis ich mit der Geschichte warm geworden bin, aber was danach kam war das reinste Fegefeuer, ich habe förmlich gebrannt vor Begeisterung.

Für mich ist „Der Name des Windes“ das beste Fantasy-Buch der letzten Jahre. Wieso eigentlich? Ich glaube Rothfuss hat ein Buch geschrieben, welches jeder lesen kann und ganz wichtig; jeden begeistern kann. Er benutzt zwar klassische Fantasyelemente, aber sein Buch lebt von viel mehr; denn es lebt von diesem kleinen Jungen, der einmal der grösste Magier seiner Zeit werden wird.

Möchten Sie wirklich ein gutes Buch (wenn nicht eines der besten) lesen? Dann lesen Sie „Der Name des Windes“!
Ich habe, zugegebenermassen, meine ersten hundert Seiten gebraucht bis ich mit der Geschichte warm geworden bin, aber was danach kam war das reinste Fegefeuer, ich habe förmlich gebrannt vor Begeisterung.

Für mich ist „Der Name des Windes“ das beste Fantasy-Buch der letzten Jahre. Wieso eigentlich? Ich glaube Rothfuss hat ein Buch geschrieben, welches jeder lesen kann und ganz wichtig; jeden begeistern kann. Er benutzt zwar klassische Fantasyelemente, aber sein Buch lebt von viel mehr; denn es lebt von diesem kleinen Jungen, der einmal der grösste Magier seiner Zeit werden wird.

Möchten Sie wirklich ein gutes Buch (wenn nicht eines der besten) lesen? Dann lesen Sie „Der Name des Windes“!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
170 Bewertungen
Übersicht
158
8
2
1
1

von einer Kundin/einem Kunden am 11.03.2019
Bewertet: anderes Format

Spannend, mitreißend, lustig und großartig durchdacht! Ganz wunderbare Fantasy!

von einer Kundin/einem Kunden am 25.02.2019
Bewertet: anderes Format

Für alle, die das Gefühl haben sie lesen immer nur die gleichen Geschichten, wenn sie Fantasy lesen. Diese hier ist anders, diese ist besser! Ganz große Leseempfehlung!!

Eine grandiose Geschichte, die den Leser packt, mitreißt und nicht meht loslässt!
von einer Kundin/einem Kunden am 27.04.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der Auftakt der Königsmörder Chronik ist schlichtweg großartig. Rothfuss schafft es aus dem schwierigen Setting des Geschichtenerzählers eine beeindruckende, geniale Geschichte und überwältigende Charaktere zu spinnen, ohne dass zu irgendeinem Zeitpunkt Langeweile aufkommt. Er reiht sich damit verdienter Maßen in die Reihe großartiger Autoren neben Tolkien ein. Seine Bücher sind... Der Auftakt der Königsmörder Chronik ist schlichtweg großartig. Rothfuss schafft es aus dem schwierigen Setting des Geschichtenerzählers eine beeindruckende, geniale Geschichte und überwältigende Charaktere zu spinnen, ohne dass zu irgendeinem Zeitpunkt Langeweile aufkommt. Er reiht sich damit verdienter Maßen in die Reihe großartiger Autoren neben Tolkien ein. Seine Bücher sind ohne Frage ein Muss für jeden Fantasy-Liebhaber.