Warenkorb

DuMont Bildband Andalusien

Natur, Kultur und Lebensart

Egal, ob als Einstimmung auf eine Reise, als Geschenk für Andalusien-Kenner und solche, die es werden wollen, oder als Erinnerung an einen unvergesslichen Urlaub - der DuMont Bildband fängt das Lebensgefühl in Andalusien perfekt ein und vermittelt ein frisches, unverbrauchtes Bild der vielfotografierten spanischen Region. 137 ungewöhnliche Fotografien, verpackt in ein modernes, ästhetisches Layout und kommentiert von anregenden Bildlegenden, lassen die vielen verschiedenen Gesichter Andalusiens lebendig werden - von touristischen Highlights wie Granada, Còrdoba oder Sevilla bis hin zu weniger bekannten Attraktionen wie etwa dem Parque Nacional de Donana. Die Texte stammen von dem Reisejournalisten Lothar Schmidt, der viel über Andalusien zu erzählen weiss. Anregend zu lesen sind vor allem die ausführlichen Bildlegenden und die im Magazinstil verfassten DuMont Extras, in denen Themen wie "Stierkampf" oder "Sherry" vertieft werden. Abgerundet wird der Bildband durch eine Übersichtskarte und knappe Kurzbeschreibungen der wichtigsten Orte sowie Daten und Fakten zu Geschichte, Wirtschaft und Politik.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Inhalt: Traum des Südens Granada und der Osten Jaén und der Nordosten Málaga und die Costa del Sol Córdoba und Umgebung Cádiz und Umgebung Sevilla und der Nordwesten DuMont Extras: Flamenco Olivenanbau Stierkampf Medina Azahara Sherry Parque Nacional de Donana
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 02.12.2011
Sprache Deutsch, Englisch
ISBN 978-3-7701-8916-8
Reihe DuMont Bildband
Verlag Dumont Reise Verlag
Maße (L/B/H) 30.9/25.2/2.3 cm
Gewicht 1305 g
Abbildungen zahlreiche farbige Abbildungen
Auflage 1. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 36.90
Fr. 36.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Ein gut gelungener Bildband, allerdings mit wenigen Aufnahmen von Menschen der Region
von Peter Krackowizer aus Neumarkt am Wallersee am 02.07.2011

Das Bild „Rhythmus der Emotionen“ zeigt eine rot-schwarz gekleidete Flamenco-Tänzerin vor einem roten Hintergrund, der leicht ins Schwarze abfällt; die doppelseitige Aufnahme bei der „Feria del Caballo“ präsentiert junge Damen in südandalusischer Tracht; das derzeit größte solarthermische Kraftwerk der Welt auf der einen Seite, ... Das Bild „Rhythmus der Emotionen“ zeigt eine rot-schwarz gekleidete Flamenco-Tänzerin vor einem roten Hintergrund, der leicht ins Schwarze abfällt; die doppelseitige Aufnahme bei der „Feria del Caballo“ präsentiert junge Damen in südandalusischer Tracht; das derzeit größte solarthermische Kraftwerk der Welt auf der einen Seite, reifender „Jamón Serrano“ – Schinken, auf der anderen; eine stimmungsvolle Abendaufnahme des Hauptplatzes von Baeza und Blicke in Innenhöfe; Schafe weiden unterhalb der Burg von Almodóvar del Rio gleich über zwei Seiten; die Puente Romano über den Guaddalquivir erstrahlt geheimnisvoll in spätabendlichem Licht – ganz- und doppelseitige Aufnahmen wechseln mit kleineren Bildern ab, dazwischen gibt es informative, gut geschriebene Texte zu den dreizehn Kapiteln wie „Olivenanbau“, „Stierkampf“, „Medina Azahara“ oder „Parque National de Doñana“. Darin erfährt man beispielsweise, dass viele Orte Andalusiens den Namenszusatz „de la Frontera“ (an der Grenze) tragen. Sie waren während der „Reconquista“, der Wiedereroberung Spaniens von den Mauren, Grenzfestungen. Bei einigen Kapiteln findet man auch Internetadressen. Die Bildqualität (Auflösung, Motive) ist sehr gut bis ausgezeichnet. Mir gefallen besonders die zahlreichen Abend- oder Nachtaufnahmen, die Orte, Plätze oder Brücken in farbigem Licht angestrahlt, zeigen. Die eine oder andere Aufnahme dürfte allerdings nachträglich bearbeitet worden sein, was ich aufgrund mancher (nicht realen) Farbtöne vermute. Trotzdem, beim Betrachten dieser Bilder hatte ich das angenehme Gefühl, wenn es in Andalusien Nacht wird, erwacht das Leben und die Hitze weicht einem kühlenden Nachtwind. Der Bildband zeigt wirklich gut gelungen die Vielfalt Andalusiens. Vom südlichsten (modernen) Skigebiet Europas in der Sierra Nevada über Paläste wie der Alhambra bis hin zu Landwirtschaft (Oliven, Schinken) und Fremdenverkehr (Costa del Sol). Natürlich findet auch der Stierkampf und der Flamenco Platz. Auf zehn Seiten am Ende des Buches gibt es eine Übersicht der Sehenswürdigkeiten in den sechs Provinzen Andalusiens sowie eine Seite Daten, Fakten und geschichtlichen Überblick. Was etwas zu kurz kommt, sind Aufnahmen der Menschen selbst und der Natur (abgesehen von einige Aufnahmen). Es überwiegen Bilder von Bauten und Sehenswürdigkeiten. Trotzdem ist das Buch keine touristische Verramschung Andalusiens, sondern gibt einen sehr guten Überblick über die südlichste Region Spaniens.