Peter Altenberg – prophetischer Asket mit bedenklichen Neigungen

Wiener Vorlesungen Band 155

Roland Innerhofer, Evelyne Polt-Heinzl

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 16.90
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 16.90

Accordion öffnen
  • Peter Altenberg – prophetischer Asket mit bedenklichen Neigungen

    Picus

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 16.90

    Picus

eBook (ePUB)

Fr. 7.50

Accordion öffnen
  • Peter Altenberg - prophetischer Asket mit bedenklichen Neigungen

    ePUB (Picus)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 7.50

    ePUB (Picus)

Beschreibung

Peter Altenberg gilt bis heute als Repräsentant der Wiener Moderne, als Botschafter 'eines von den geltenden Normen befreiten naturhaften Lebens'. Das von Altenberg selbst installierte Bild als bedauernswerter, radikaler Aussenseiter der Gesellschaft hält sich hartnäckig, obwohl er einen eigenen Circle hielt und sich inmitten der intellektuellen Kreise der Wiener Moderne bewegte.Statt die Anekdotik vom schrulligen Einzelgänger und Präzeptor der literarischen Moderne weiter zu tradieren, bettet der vorliegende Band Peter Altenbergs Schriften in ihren kulturgeschichtlichen Kontext ein. So sind die von Altenberg penetrant verfochtenen Lebenslehren und Affektregulierungen mittels Diätetik und Hygiene symptomatisch für die Epoche um 1900, die von einem Begehren nach Steuerung der körperlichen wie seelischen Energien umgetrieben wurde. Sein Werk vor der Folie seiner Entstehungszusammenhänge zu lesen bedeutet nicht, seine problematischen Aspekte – seine Kriegsbegeisterung, seine antisemitischen Ausritte, seine Sympathie für Karl Lueger oder die literarischen Spuren seiner pädophilen Neigungen – auszusparen oder als unwesentlich abzutun.

Evelyne Polt-Heinzl, geboren 1960, Literaturwissenschaftlerin. Zuletzt erschienen: »Einstürzende Finanzwelten. Markt, Gesellschaft und Literatur«, »Peter Handke. In Gegenwelten unterwegs«, »Österreichs Literatur zwischen den Kriegen. Plädoyer für eine Kanonrevision«. Im Picus Verlag erschienen die Wiener Vorlesungen »Peter Altenberg – prophetischer Asket mit bedenklichen Neigungen« (gemeinsam mit Roland Innerhofer) und »Schnitzlers Sprachen der Liebe» (mit Konstanze Fliedl und Reinhard Urbach) sowie die Anthologie »Die Chefin. Eine literarische Besichtigung« (Hg.). Weiters erschien 2014 die mit Erich Hackl herausgegebene Anthologie »Im Kältefieber. Februargeschichten 1934«.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 70
Erscheinungsdatum 01.03.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85452-555-4
Verlag Picus
Maße (L/B/H) 18.5/11.6/1.5 cm
Gewicht 145 g
Auflage 1

Weitere Bände von Wiener Vorlesungen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0