Jeden Tag, jede Stunde

Roman

Natasa Dragnic

(23)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 11.90
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Jeden Tag, jede Stunde

    btb

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    btb

eBook (ePUB)

Fr. 11.90

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 31.90

Accordion öffnen
  • Jeden Tag, jede Stunde

    6 CD (2011)

    Versandfertig innert 1 - 2 Wochen

    Fr. 31.90

    6 CD (2011)

Beschreibung

Die Geschichte zweier Liebender - feinsinnig, temperamentvoll, unvergesslich

Sechzehn Jahre haben Dora und Luka sich nicht mehr gesehen, obwohl sie einmal unzertrennlich waren: Wunderschöne Sommertage verbrachten sie als Kinder miteinander, am Felsenstrand des kleinen kroatischen Fischerdorfes, in dem sie aufwuchsen. Doch dann zogen Doras Eltern nach Frankreich, und Luka blieb allein zurück. Als Mittzwanziger treffen sie sich nun überraschend in Paris wieder, und es ist klar: Sie gehören einfach zusammen. Drei glückliche Monate folgen, aus denen ein gemeinsames Leben werden soll; nur kurz will Luka in die Heimat zurück, um ein paar Dinge in Ordnung zu bringen - und dann meldet er sich nicht mehr. Jeden Tag, jede Stunde ist eine jener aussergewöhnlichen Liebesgeschichten, die zugleich zeitlos und modern sind: zeitlos in ihrem Glauben an die Vorbestimmtheit, mit der zwei Menschen ein Schicksal teilen, und modern in ihrem Wissen, dass das Leben sich als viel schwieriger erweist. Ein Liebesroman, wie er sein sollte: poetisch, von grosser emotionaler Strahlkraft, mitreissend erzählt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.02.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783641056292
Verlag Random House ebook
Dateigröße 431 KB
Verkaufsrang 51242

Buchhändler-Empfehlungen

Schööööön...

Bianca Schiller, Buchhandlung

...und absolut toll geschrieben: Immer wieder durchsetzt die studierte Literatin Dragnic den Text mit Zeilen aus Nerudas berühmten Liebesgedichten. Dora und Luka - füreinander geboren, füreinander geschaffen, füreinander bestimmt. Und doch kommt das Leben dazwischen, doch können beide nicht entscheiden und konsequent sein. Ein wunderschöner Liebesroman, der mich völlig in seinen Bann gezogen hat...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
16
6
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 10.01.2021
Bewertet: anderes Format

Für alle die eine anspruchsvolle Liebesgeschichte fernab von Klischees suchen. Fans von "Die Einsamkeit der Primzahlen" werden dieses Buch auch so sehr mögen wie ich.

Eine etwas andere Liebesgeschichte...
von MissRose1989 aus Dresden am 08.08.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Cover ist recht nett gemacht, wir sehen eine Frau am Meer, die Frau könnte durchaus Dora sein und das Meer das Meer hinter dem kroatischen Fischerdorf, aus dem Dora und Luka stammen, also ist das Cover passend gewählt, aber sicher kein Highlight. Dora und Luka sind noch Kinder als sie sich das erste Mal begegnen und verlie... Das Cover ist recht nett gemacht, wir sehen eine Frau am Meer, die Frau könnte durchaus Dora sein und das Meer das Meer hinter dem kroatischen Fischerdorf, aus dem Dora und Luka stammen, also ist das Cover passend gewählt, aber sicher kein Highlight. Dora und Luka sind noch Kinder als sie sich das erste Mal begegnen und verlieren sich dann durch den Wegzug von Doras Familie nach Frankreich aus den Augen, treffen sich aber Jahre später in Paris wieder, aber dann läuft nichts, wie geplant... Mit Dora und Luka schafft Nataša Dragnić zwei wirklich sehr liebenswerte Charaktere, die man wirklich ins Herz schliesst, sie schaffe es, die Handlung wirklich gut zu tragen und bringen es nah an den Leser heran. Man darf das Buch auf keinen Fall als klassischen Liebesroman sehen, es ist eher so, dass es eine Reise zu sich selbst ist, weniger mit dem Ziel, einen klassischen Liebesroman nah zu kommen. Man erlebt eine Vertrautheit von Kindesbeinen an bis ins Erwachsenenalter, die auf eine Probe gestellt wird, weil sich Menschen im Laufe des Lebens einfach verändern. Der Schreibstil von Nataša Dragnić ist etwas speziell, er ist nicht zu kitschig oder zu blumig, sie schreibt klar auf ihr Ziel zu und das merkt man auch. Manchmal trägt sie etwas dick auf mit den Emotionen, aber das kann man leicht verzeihen. Zeitweise ist der Roman dennoch etwas zäh, was aber nicht an einem ungeübten Schreibstil liegt sondern eher an den sehr langen Sätzen. Diese ziehen sich von der ersten Seite an durch und man muss sagen, manchmal wäre ein Punkt besser als ein weiteres und gewesen. Das macht das Buch einfach etwas zäh und man muss beim Lesen einiges an Konzentration aufbringen. Fazit: Nataša Dragnić schafft ein sehr spannendes Buch mit tollen Charakteren, einer recht guten Handlung, aber man muss beim Lesen wirklich etwas Ausdauer beweisen, weil die Satzstruktur doch etwas fordernd ist und man manchmal mit Kitsch etwas überrannt wird, trotzdem ist es ein wirklich lesenswertes Buch, was man immer wieder als Buch für Zwischendurch nehmen kann, nur eben sollte man sich vorher gewahr sein, dass man das Buch einfach auf sich wirklich lassen muss und sich nicht von den langen Sätzen abschrecken lassen sollte.

Jeden Tag,jede Stunde
von einer Kundin/einem Kunden aus Drakenburg am 05.02.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Jeden Tag, jede Stunde ist eine aussergewöhnliche Liebesgeschichte! Luka und Dora begegnen sich das erste Mal im Kindergarten, wobei der drei Jahre ältere Luka in Ohnmacht fällt als er Dora sieht. Danach sind beide unzertrennlich. Bis Dora eines Tages mit Ihren Eltern nach Paris zieht. Nach sechzehn Jahren führt das Schicksal... Jeden Tag, jede Stunde ist eine aussergewöhnliche Liebesgeschichte! Luka und Dora begegnen sich das erste Mal im Kindergarten, wobei der drei Jahre ältere Luka in Ohnmacht fällt als er Dora sieht. Danach sind beide unzertrennlich. Bis Dora eines Tages mit Ihren Eltern nach Paris zieht. Nach sechzehn Jahren führt das Schicksal sie wieder zusammen. Dora ist mitlerweile erfolgreiche Schauspielerin und Luka Maler. Beide können plötzlich nicht mehr voneinander lassen und sind froh wieder vereint zu sein. Die jeweiligen Partner werden von einem auf den anderen Tag vergessen. Dann nach drei Monaten zusammensein, fährt Luka zurück in seine Heimat nach Kroatien um ein paar Dinge in Ordnung zu bringen.Doch plötzlich meldet er sich nicht mehr. Was ist passiert? Trotz allen möglichen Hindernissen versuchen die beiden zusammen zu bleiben, doch mal geht es gut und mal klappt es nicht. Das Buch erzählt aus unterschiedlichen Sichtweisen. Mal erfahren wir etwas aus Doras Leben, mal aus Lukas. Beide sind davon überzeugt in dem anderen die grosse Liebe gefunden zu haben und seelenverwand zu sein. Dennoch erweist sich das Leben manchmal als sehr viel schwere! Ich fand "Jeden Tag, jede Stunde" ist eine wunderschöne, aber dennoch sehr traurige Liebes-und Lebensgeschichte zweier Menschen die miteinander verbunden sind. Teilweise fand ich die Schreibweise etwas anstrengend. Daher alles in allem nur 3Sterne.


  • Artikelbild-0