Warenkorb
 

Schlimmes Ende, 2 Cassetten

Ungek. Lesung. 140 Min.

Eddies Eltern leiden an einer seltsamen Krankheit. Ganz gelb sind sie, und sie stinken nach alten Wärmflaschen. Als die Gefahr besteht, dass Eddie sich bei seinen Eltern ansteckt, wird er zu Verwandten geschickt. Pech, dass es sich um seinen Wahnsinnigen Onkel Jack und seine Wahnsinnige Tante Maud handelt. Und dass ihr Haus »Schlimmes Ende« heisst. Eddie kommt auf der Reise nach Schlimmes Ende plötzlich abhanden und findet sich im Sankt-Fürchterlich-Heim für dankbare Waisen wieder. Nach einer Begegnung mit der Heimleiterin Frau Direktor Grausam-Unsäglich organisiert er einen Massenausbruch - mit Hilfe von Gurken, die den Waisenkinder als Waffe dienen, und einem Festwagen in Form einer riesigen Kuh... Harry Rowohlt ist als Übersetzer, Autor und Sprecher gleichermassen geschätzt. Sein "Pu der Bär" gehört zu den erfolgreichsten Hörbuchproduktionen der vergangenen Jahre. Er gilt als der beste Übersetzer aus dem Englischen, und mit "Schlimmes Ende", dem 108. Buch seiner Übersetzerkarriere, hat er einen ganz besonderen Schatz gehoben - den natürlich niemand besser sprechen kann als er selbst.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium MC
Sprecher Harry Rowohlt
Altersempfehlung 10 - 12
Erscheinungsdatum 01.01.2002
Sprache Deutsch
EAN 9783898303958
Verlag Random House Audio
Originaltitel Awful End
Spieldauer 140 Minuten
Hörbuch (MC)
Hörbuch (MC)
Fr. 23.90
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Besonderer Schmaus, auch für gelbe Ohren, die schon wellig sind, an den Rändern.
von Apicula aus Apiculis am 30.09.2008

"Schlimmes Ende" heißt das Anwesen von Onkel Jack (dem wahnsinnigen Onkel Jack) und Tante Maud (die, ääähhh --- einfach NUR wahnsinnig ist). Jenes Anwesen zu erreichen gilt es für den kleinen Eddie Dickens. Es ist nämlich so, dass seine Eltern unter einer seltsamen Krankheit leiden, die sie ganz gelb macht und wellig an den Ränd... "Schlimmes Ende" heißt das Anwesen von Onkel Jack (dem wahnsinnigen Onkel Jack) und Tante Maud (die, ääähhh --- einfach NUR wahnsinnig ist). Jenes Anwesen zu erreichen gilt es für den kleinen Eddie Dickens. Es ist nämlich so, dass seine Eltern unter einer seltsamen Krankheit leiden, die sie ganz gelb macht und wellig an den Rändern. Die beiden riechen außerdem nach alten Wärmflaschen. Und alldieweil die Eltern - nach Anordnung ihres Hausarztes Dr. Keks - nur drei Mal am Tag aufstehen dürfen, muss Eddie zu seinem wahnsinnigen Onkel. Zumindest ist es so angedacht ... "Wellig an den Rändern?", werden Sie sich fragen. Tja, kann da kann ich sagen: "Genau! '...wellig an den Rändern!'." - Wie auch immer das aussehen mag. Glauben sie mir, ich habe über die gesamte Spieldauer hinweg (fast 4 Stunden) versucht mir vorzustellen, wie jemand aussieht, der wellig an den Rändern ist. Doch viel Zeit mir die welligen Ränder der Eltern vorzustellen bleib mir nicht, denn die Geschichte ist so schon amüsant, kurzweilig und spannend genug. Nicht genug, dass der Autor einen einzigartigen Stil der Erzählkunst hat, so kommt noch verSCHLIMMERnd hinzu, dass das Hörbuch von Harry Rowohlt vorgetragen wird. Wenn er nicht so ein bärtiger, knorziger Zusel wäre, ich würde ihm glatt um den Hals fallen und abknutschen, so begeistert mich seine Vorlesekunst jedes Mal aufs Neue. Die Geschichte an sich ist sicher für Kinder (ab 8 Jahren, schätze ich) geeignet; noch geeigneter ist sie aber (des Humors wegen) für Erwachsene, für Fans der etwas anderen, nämlich ausgefalleneren, Sprache und Erzählkunst.... und für jene die gerne hinter Harry Rowohlt her"stalken", so wie ich. Ich würde mir jedenfalls nicht zutrauen (und dem gros an bekannten, bewährten Vorlesern auch nicht) den Satz "Die Kaiserin von _gaaaaaanz_ China!" so auszusprechen, dass man die Doppeldeutigkeit und den Widersinn (gibt es eine Kaiserin von halb China?) dieses Titels so rüberbringt, wie eben H. Rowohlt es tut. Und das geht mir über die ganze Geschichte so. Herrlich! Bei "Schlimmes Ende" handelt es sich um den 1. Teil einer doppelten Trilogie um den kleinen EDDIE DICKENS. Mittlerweile gibt es sogar 6 Teile der so genannten "Eddie Dickens - Trilogie" von Philip Ardagh. Alle Geschichten wurden von Harry Rowohlt ins Deutsche übersetzt und - was die Hörbücher betrifft - auch von ihm vorgelesen. Ganz klar, dass ich die 5 weiteren Folgen von Phillip Ardaghs "Eddie Dickens"-Serie hören werde. ("Furcht erregende Darbietungen" - das ist der 2 Teil - habe ich schon gehört. Bin auch wieder vollkommen aus dem Häuschen. Soooooo kurzweilig sind Hörbücher ganz selten.)