Warenkorb
 

Beachten Sie unsere Versandinformationen zu Weihnachten

Die Saga-Aufnahmen

Die Saga von Njáll; Die Saga der Leute aus dem Lachsflusstal

(1)
Die Jahre zwischen 930 und 1030 werden in Island "Sagazeit" genannt. In dieser Zeit spielen die Geschichten von Kriegen, Verbrechen, sozialen Konflikten, grossen Lieben und Freundschaften, menschlichen Tragödien, die in den Isländersagas gesammelt sind.
In Deutschland werden die Sagas oft mit "Sagen" verwechselt, mit Volksmärchen von Elfen und Trollen, und insbesondere mit der in der Edda geschilderten nordischen Mythologie, der Götterwelt um Odin und Thor. In Island sind die Sagas allgegenwärtig, ihre Helden präsent wie gute Bekannte. Jede Region Islands hat ihre eigene Saga – mündlich überlieferte Geschehnisse aus der Anfangszeit der isländischen Gesellschaft. Die Saga-Aufnahmen knüpfen an die jahrhundertealte Erzähltradition auf Island an. Thomas Böhm und Klaus Sander haben für dieses mehrteilige Editionsprojekt zahlreiche Islandreisen unternommen und auf ihren Aufnahmetouren Deutsch sprechende Isländer ihre persönlichen Geschichten und Erkenntnisse zu den Sagas erzählen lassen.
Die Veröffentlichung der Saga-Aufnahmen beginnt im Frühjahr 2011 mit den Erzählungen zweier grosser Isländersagas: Arthúr Björgvin Bollason erzählt Die Saga von Njáll (Njáls saga) über den Helden Gunnar, dem eine Ohrfeige, die er seiner Frau gibt, zum Verhängnis wird und seinem Freund Njáll, dem grössten Rechtskenner seiner Zeit, der mit seiner Familie einem „Mordbrand“ zum Opfer fällt.
Sigrún Valbergsdóttir erzählt die Die Saga der Leute aus dem Lachsflusstal (Laxdæla saga), den Nachkommen der ersten Siedlerin Islands, die tragische Liebeshändel und Familienfehden austragen, in deren Hintergrund sich die in der europäischen Geschichte einzigartige, unblutige Christianisierung Islands im Jahre 1000 vollzieht.
Um den Spuren der Landschaft in den Geschichten nachzugehen, wurden die Saga-Erzählungen an den Originalschauplätzen aufgenommen, die im Booklet der CD-Box auch fotografisch dokumentiert sind: im Angesicht der grossartigen Panoramen der isländischen Historie und Natur, deren Geräusche als Hintergrund Eingang in die Aufnahmen fanden.
Neben den Erzählungen der beiden Sagas enthält die Box zwei weitere CDs, auf denen die Schriftsteller Einar Kárason, Kristof Magnusson und Kristín Steinsdóttir, die Wissenschaftler Klaus von See, Julia Zernack und Árni Björnsson, sowie als historischer Originalton der Nobelpreisträger Halldór Laxness in einführenden Erläuterungen und Kommentaren die historischen und kulturgeschichtlichen Hintergründe der Isländersagas erschliessen – einem ausserhalb Islands weitgehend unbekannten, europäischen Kulturschatz.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Arthur B. Bollason, Sigrún Valbergsdóttir, Klaus See, Halldór Laxness, Kristín Steinsdóttir
Anzahl 4
Erscheinungsdatum 21.03.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783863850012
Verlag Supposé
Auflage 1
Spieldauer 276 Minuten
Hörbuch (CD)
Fr. 52.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

CD,Die Saga von Njall,Die Saga der Leute aus dem Lachsflusstal
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 07.04.2012

Seit ein paar Jahren verblüfft mich der Suppose Verlag mit schönsten, interessantesten und funkelnden Hörbüchern. Diese Box mit 4 CDs gehört dazu. Auf 2 CDs werden die Sagas von Njall und von den Leuten aus dem Lachsflusstal von Isländern nacherzählt.Spannend!Und auf 2CDs höre ich unterschiedlichste Zusatzinformationen, Hintergrunderklärungen und Interpretationen.... Seit ein paar Jahren verblüfft mich der Suppose Verlag mit schönsten, interessantesten und funkelnden Hörbüchern. Diese Box mit 4 CDs gehört dazu. Auf 2 CDs werden die Sagas von Njall und von den Leuten aus dem Lachsflusstal von Isländern nacherzählt.Spannend!Und auf 2CDs höre ich unterschiedlichste Zusatzinformationen, Hintergrunderklärungen und Interpretationen. Ganz besonders faszinieren mich auf der 4.CD die 2,09 Minuten, in denen Nobelpreisträger Halldor Laxness über die "Erziehung durch die Isländersagas" spricht. Nachdem ich 276 Minuten lang zugehört habe und das prachtvolle booklet mit den Farbfotos zu den Schauplätzen der beiden Sagas mit den Bildern von den 2 Vortragenden und von Thomas Böhm und Klaus Sander vom Suppose Verlag gesehen habe, werde ich die beiden Sagas lesen. Und ich bin dem Verlag sehr dankbar für diese Kostbarkeit! Wenn Sie die Saga vom Lachsflusstal gehört haben, was denken Sie, wen Gudrun, die viermal verheiratet war, am meisten geliebt hat?