Technisch vermittelte interpersonale Kommunikation

Grundlagen, organisatorische Medienverwendung, Konstitution 'elektronischer Gemeinschaften'

Studien zur Kommunikationswissenschaft Band 8

Joachim Robert Höflich

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 79.90
Fr. 79.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Kommunikationstechnologien - vom Telefon bis hin zum Computer - gelten als Charakteristika sogenannter Informationsgesellschaften. Will man nicht nur über deren Folgen spekulieren, so ist nach den Aneignungs- und Gebrauchsweisen und somit danach zu fragen, was die Menschen mit den Medien (und nicht umgekehrt die Medien mit den Menschen) machen. Nach einer grundlegenden Bestimmung technisch vermittelter Kommunikation untersucht der Autor die Medienverwendung sowohl im organisatorisch-beruflichen Zusammenhang als auch im privaten Alltag. Dabei zeigt sich, dass die Menschen den Medien nicht passiv ausgesetzt sind, sondern deren Gebrauch massgeblich zu gestalten vermögen.

Dr. Joachim R. Höflich ist derzeit als freier Wissenschaftler tätig.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 346
Erscheinungsdatum 01.01.1996
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-531-12696-8
Verlag VS Verlag für Sozialwissenschaften
Maße (L/B/H) 22.9/15.2/1.8 cm
Gewicht 510 g
Abbildungen mit Abbildungen 23 cm
Auflage 1996

Weitere Bände von Studien zur Kommunikationswissenschaft

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Aus dem Inhalt:
    1. Problembestimmung: Technische Vermittlung als Gegenstand der Kommunikationswissenschaft
    2. Wege zu einer Theorie technisch vermittelter interpersonaler Kommunikation
    3. Kommunikationstechnologien und interpersonale Kommunikation in Organisationen
    4. Kommunikationstechnologien im privaten Alltag