Warenkorb

Magische Weihnachtswelt - Lassen Sie sich von unseren Geschenkideen verzaubern

To the Lighthouse

Adeline Virginia Woolf (1882 - 1941) was an English writer who is considered one of the most important modernist twentieth century authors and a pioneer in the use of stream of consciousness as a narrative device. She was born in an affluent household in South Kensington, London, attended the Ladies' Department of King's College and was acquainted with the early reformers of women's higher education. Having been home-schooled for the most part of her childhood, mostly in English classics and Victorian literature, Woolf began writing professionally in 1900. During the interwar period, Woolf was an important part of London's literary society as well as a central figure in the group of intellectuals known as the Bloomsbury Group. She published her first novel titled The Voyage Out in 1915, through her half-brother's publishing house, Gerald Duckworth and Company. Her best-known works include the novels Mrs Dalloway (1925), To the Lighthouse (1927) and Orlando (1928). She is also known for her essay A Room of One's Own (1929), where she wrote the much-quoted dictum, "A woman must have money and a room of her own if she is to write fiction." Woolf became one of the central subjects of the 1970s movement of feminist criticism and her works have since garnered much attention and widespread commentary for "inspiring feminism", an aspect of her writing that was unheralded earlier. Her works are widely read all over the world and have been translated into more than fifty languages. She suffered from severe bouts of mental illness throughout her life and took her own life by drowning in 1941 at the age of 59.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 188
Erscheinungsdatum 19.02.2011
Sprache Englisch
ISBN 978-1-60444-437-7
Verlag Indoeuropeanpublishing.Com
Maße (L/B/H) 22.9/15.2/1 cm
Gewicht 282 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Fr. 28.90
Fr. 28.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

A Brilliant Masterpiece!
von Kate Young aus Wien am 07.08.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Known for the unique use of the Stream of Consciousness technique, To the Lighthouse is a masterpiece from the modernist period. Hardly containing plot, the novel portrays the complex net of relationships between the characters and their individual thoughts, giving the reader insight into their minds otherwise not possible. A tr... Known for the unique use of the Stream of Consciousness technique, To the Lighthouse is a masterpiece from the modernist period. Hardly containing plot, the novel portrays the complex net of relationships between the characters and their individual thoughts, giving the reader insight into their minds otherwise not possible. A truly inspiring book and a must read for anybody interested in early twentieth century literature or Virginia Woolf!

150 Seiten und die ganze Handlung passt in einen Satz!
von einer Kundin/einem Kunden am 07.01.2008
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Virginia Woolf gilt ja bekanntlich als eine der größten Schriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts und ist Vorbild für viele Autorinnen, die nach ihr kamen. In gewisser Weise verstehe ich das ja, denn ihre Art zu schreiben ist definitiv modernistisch und ungewöhnlich. Allerdings ist es auch etwas ermüdend, wenn auf insgesamt über ... Virginia Woolf gilt ja bekanntlich als eine der größten Schriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts und ist Vorbild für viele Autorinnen, die nach ihr kamen. In gewisser Weise verstehe ich das ja, denn ihre Art zu schreiben ist definitiv modernistisch und ungewöhnlich. Allerdings ist es auch etwas ermüdend, wenn auf insgesamt über 150 Seiten ein Zeitraum von nur 2 Tagen erzählt wird und die vielen, vielen Charaktere hauptsächlich und sehr verworren denken und ihr Gefühls- und Seelenleben dargestellt wird. Sicherlich sollte man mal etwas von ihr gelesen haben und ich bereue es auch nicht, aber wer auf der Suche nach Unterhaltung und auch einer halbwegs fesselnden Handlung ist, sollte um "To the lighthouse" besser einen Bogen machen.