Warenkorb
 

Small World

Mit fortschreitendem Alter rücken bisweilen Erinnerungen aus der Kindheit stärker ins Bewusstsein als die Erlebnisse des gerade vergangenen Tages. So geht es auch dem alternden Freigeist Konrad, den es zurück in den Schoss der Industriellen-Familie Senn zieht, bei der er seine Kindheit verbracht hat. Die resolute Familienchefin Elvira reagiert jedoch zunehmend beunruhigt auf Konrads Anwesenheit. Simone, die junge Gattin des Familienerben, beobachtet verwundert die wachsende Nervosität der Familie. Da auch sie sich fremd in dieser Welt fühlt, solidarisiert sich Simone mit Konrad und beginnt, das Puzzle aus seinen Erinnerungen zusammenzusetzen. Sie ahnt nicht, dass sie damit einem dunklen Familiengeheimnis auf die Spur kommt und gerät immer tiefer in einen Sumpf aus Lügen, Intrigen und Betrug.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 10.06.2011
Regisseur Bruno Chiche
Sprache Deutsch, Französisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4010232053770
Genre Drama
Studio 20th Century Fox
Originaltitel Je n`ai rien oublié
Spieldauer 94 Minuten
Bildformat 16:9 Widescreen
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Französisch: DD 5.1
Produktionsjahr 2010
Film (DVD)
Film (DVD)
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen, Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb

Wir suchen die 50 beliebtesten Bücher der Schweiz



Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
3
0
0
0

Konni, Tommi ...
von einer Kundin/einem Kunden am 14.08.2012

Erst sind es Kleinigkeiten die Konrad Lang passieren. Er stellt die Brieftasche in den Kühlschrank oder kauft zweimal dasselbe im Supermarkt. Bald jedoch vergisst er den Namen der Frau, die er heiraten will. Doch je mehr „neue Erinnerungen“ Herr Lang vergisst, desto stärker kommen die frühesten Erinnerungen in ihm... Erst sind es Kleinigkeiten die Konrad Lang passieren. Er stellt die Brieftasche in den Kühlschrank oder kauft zweimal dasselbe im Supermarkt. Bald jedoch vergisst er den Namen der Frau, die er heiraten will. Doch je mehr „neue Erinnerungen“ Herr Lang vergisst, desto stärker kommen die frühesten Erinnerungen in ihm auf. Und durch diese Erinnerungen ist die gesamte Familie Koch ziemlich beunruhigt, denn wer mag das schon, wenn die tiefsten Familiengeheimnisse auf den Tisch gepackt werden?? Sehr empfehlenswerter Film!

Gérard...Gérard...
von einer Kundin/einem Kunden am 15.08.2011

Small World ist eine sehr schöne und tiefgründige Geschichte mit einem wundervollen Gérard Dépardieu. Für mich hat er in dieser Rolle den ganzen Film getragen und die entsprechende Würze gegeben. Zwischendurch empfand ich die Handlung etwas stockend und langatmig. Eine saubere Darstellung vom lieben Gérard....

Die vertuschte Familiengeheimnisse der Elvira Senn!
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwerin am 23.06.2011

Ein wunderbar tiefgründiger und zugleich unterhaltsamer Film über ein Familiengeheimnis das gut behütet wird. Über 50 Jahre schafft es Elvira Senn das Geheimnis zu vertuschen. Konrad der Hausmeister der gutbetuchten Familie Senn ist an Alzheimer erkrankt und findet sich immer weniger im jetzigen Leben zurecht, aber dafür kann er... Ein wunderbar tiefgründiger und zugleich unterhaltsamer Film über ein Familiengeheimnis das gut behütet wird. Über 50 Jahre schafft es Elvira Senn das Geheimnis zu vertuschen. Konrad der Hausmeister der gutbetuchten Familie Senn ist an Alzheimer erkrankt und findet sich immer weniger im jetzigen Leben zurecht, aber dafür kann er sich immer mehr an seine glückliche Kindheit mit Thomas dem Sohn von Elvira erinnern. Dieses passt aber Elvira gar nicht das Konrad so in der Vergangenheit kramt und versucht mit allen Mitteln dieses zu unterbinden. Der Film hat zwar ein sehr vorhersehbares Ende aber ist genial umgesetzt.