Wintermond

M. Hart

(7)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 23.90
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 28.90

Accordion öffnen
  • Wintermond

    Himmelstürmer

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 28.90

    Himmelstürmer

eBook

ab Fr. 23.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Zwei Menschen, die unterschiedlicher kaum sein könnten: Alex Tannenberger, hetero und Sohn eines angesehenen Architekten und Ben Richter, schwul und Praktikant von dessen Vater. Alex, der sein Studium vernachlässigt und sich die Freizeit mit illegalen Pokerspielen vertreibt und Ben, der sein Studium überaus ernst nimmt und das Praktikum in der Villa der Tannenbergers als grosse Chance sieht.
Zwei Welten treffen aufeinander und damit zwei Charaktere wie schwarz und weiss.
Während sich Alex, der sich um eine grosse Summe Geld verschuldet hat, mit vielerlei Problemen auseinander setzen muss, baut Ben mit viel Ehrgeiz und Selbstdisziplin ein fast familiäres Verhältnis zu dessen Vater auf.
In Alex entwickelt sich Hass gegenüber Ben - Hass, weil er schwul ist und von seinem Vater Beachtung und Vertrauen erhält. In Ben hingegen entwickelt sich Faszination für Alex - Faszination, weil er sich für dessen Probleme interessiert und schnell herausfindet, dass Alex Hilfe braucht.
Es tun sich Höhen und Tiefen zwischen den beiden auf, doch letztendlich muss jeder auf sein Herz hören.

Eine Geschichte über Hass, eine Geschichte über Freundschaft und
eine Geschichte über die Liebe, die ergreifender kaum sein könnte.

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 679 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 16 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.01.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783863610029
Verlag Himmelstürmer
Dateigröße 1872 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
3
0
0
0

Liebe kommt oft ungefragt
von einer Kundin/einem Kunden am 13.02.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

„Wintermond“ von M. Hart erschien am 01.03.2011 im Verlag Himmelstürmer. Das Cover zeigt zwei nah beieinander stehende Männer, eventuell kurz vor einem Kuss? Der Student Ben absolviert ein Praktikum, bei einem bekannten Architekten, In Hamburg. Schon bei der Anreise gerät er, durch ein Missverständnis, mit dessen Sohn Alexa... „Wintermond“ von M. Hart erschien am 01.03.2011 im Verlag Himmelstürmer. Das Cover zeigt zwei nah beieinander stehende Männer, eventuell kurz vor einem Kuss? Der Student Ben absolviert ein Praktikum, bei einem bekannten Architekten, In Hamburg. Schon bei der Anreise gerät er, durch ein Missverständnis, mit dessen Sohn Alexander aneinander. Alexander dagegen steckt tief in Schwierigkeiten, denn er hat bei einem Geldhai Spielschulden. Alex behandelt Ben bei allen möglichen Gelegenheiten sehr verhasst, da sein Vater Ben bevorzugt behandelt und ihm sehr viel Aufmerksamkeit schenkt. Ben hingegen fühlt sich zu Alex hingezogen und möchte ihn gerne besser kennen lernen....... In der Geschichte geht es um Ben und Alex. Ben der strebsame Student, sehr strukturiert und diszipliniert absolviert er sein Studium und Praktikum. Aus seiner Homosexualität macht er kein Geheimnis, geht offen damit um. Er wird von Alex mies behandelt, auch wegen seiner Homosexualität, die Alex verhasst ist und doch ist da etwas das ihn neugierig auf Ben macht. Alex der sehr oft schlechtgelaunte junge Mann, von Trauer zerfressen, innerlich zerrissen und von der Ignoranz seines Vaters tief enttäuscht. Um Aufmerksamkeit von ihm zu bekommen, verspielt er Geld, sein Vater gibt ihm sehr oft Geld. Doch jetzt hat er eine große Summe verspielt und sein Vater stellt Fragen. Die Geschichte ist sehr interessant aufgebaut, der Plot ist spannend und fesselnd, der Verlauf und das Ende sind realistisch dargestellt. Die Autorin hat sehr ergreifend und emotional alle möglichen Gefühle beschrieben von Hass, Frust, Begierde und Liebe. Besonders gut konnte ich mich in Alex und seine ambivalenten Gefühle hinein versetzen. Leider verliert sich die Erzählung teilweise sehr in Details, Wiederholungen und zu ausführlichen Gedanken und Gefühlen der Protagonisten. Die sehr oft wiederholten Bezeichnungen „Blonder“ und Dunkelhaariger“ haben mich, in meinem Lesefluss, gestört. Fazit: Die Geschichte beinhaltet alles was eine gute Geschichte haben soll, viele Gefühle und diese gut beschrieben. Sie ist spannend, fesselnd und hat einen Touch Crime. Liebe trifft einem oft ohne Vorwarnung und mächtig, sie fragt nicht nach dem Geschlecht! Ich wurde gut unterhalten und gebe meine Leseempfehlung.

Ben und Alex I
von Kikki/Leseratte77 aus dem Thüringer Wald am 10.02.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

„Wintermond“ von M. Hart ist ein Roman, der viele Facetten hat. Man taucht ein in die verschiedenen Welten der Protagonisten. Spannende Passagen, die in Richtung Krimi gehen und natürlich eine Liebesgeschichte zwischen Männern, inklusive Coming-out. Eine interessante Geschichte, die manchmal etwas langwierig ist und zum Ende hin... „Wintermond“ von M. Hart ist ein Roman, der viele Facetten hat. Man taucht ein in die verschiedenen Welten der Protagonisten. Spannende Passagen, die in Richtung Krimi gehen und natürlich eine Liebesgeschichte zwischen Männern, inklusive Coming-out. Eine interessante Geschichte, die manchmal etwas langwierig ist und zum Ende hin einige Wiederholungen zum Geschehen auffrischt. Ben ist ein engagierter Student der Architektur, der bei Johannes Tannenberger ein Praktikum absolvieren darf. Alex ist Johannes` Sohn, der einiges aus der Vergangenheit aufzuarbeiten hat und Spielschulden gemacht hat. Jo sieht in Ben einen zukünftigen sehr gute Architekten und fördert sein Wissen entsprechen. Nur das Verhältnis zwischen Jo und Alex ist sehr kühl und Jo gibt Alex immer wieder zu verstehen, dass er den Erwartungen nicht entspricht. Alex ist oft sehr gereizt und mag Ben überhaupt nicht und lässt es ihn auch spüren. Ben hingegen ist von Alex fasziniert und mag diese dominante Art von Alex. Bald kommen sich beide näher und stellen fest, dass es doch Gefühle gibt, die bisher unbekannt waren. Das Buch ist gut zu Lesen und greift viele interessante Themen auf. Gewöhnungsbedürftig und viel zu oft wurde von den Personen mit Umschreibungen wie – der Blonde – oder – der Dunkelhaarige – gesprochen. Die magische Kraft der Liebe wird aber sehr schön dem Leser vermittelt. Empfehlenswertes Buch.

Spannende, emotionsgeladene Story!
von einer Kundin/einem Kunden aus Düsseldorf am 06.02.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Inhalt: Alexander Tannenberger, Sohn eines angesehenen Architekten und Ben Richter, der Praktikant seines Vaters, könnten unterschiedlicher nicht sein. Alex, der sein Studium vernachlässigt und sich mit illegalen Pokerspielen die Zeit vertreibt und demgegenüber Ben, der sein Studium überaus ernst nimmt und das Praktikum in der V... Inhalt: Alexander Tannenberger, Sohn eines angesehenen Architekten und Ben Richter, der Praktikant seines Vaters, könnten unterschiedlicher nicht sein. Alex, der sein Studium vernachlässigt und sich mit illegalen Pokerspielen die Zeit vertreibt und demgegenüber Ben, der sein Studium überaus ernst nimmt und das Praktikum in der Villa der Tannenbergers als große Chance sieht. Zwei Welten treffen aufeinander und damit zwei Charaktere, die eigentlich nicht zu einander finden könnten. Während Alex immer mehr in finanzielle Abgründe hineinrutscht, versucht Ben sich mit viel Ehrgeiz und Selbstdisziplin ein familiäres Umfeld aufzubauen. In Alex baut sich immer mehr Frust und Hass gegenüber Ben auf, da dieser mehr Aufmerksamkeit und Vertrauen von seinem Vater erhält und außerdem dazu noch schwul ist. Ben hingegen fühlt sich von der dominanten Art von Alex immer mehr angezogen und möchte ihm gerne bei seinen Problemen helfen. Es stellt sich nur die Frage, ob beide einen Weg finden, sich näher zu kommen. Meine Meinug: Diese Geschichte über Hass, Freundschaft und Liebe hat mich von Anfang an, in ihren Bann gezogen. Sie ist ergreifend und sehr emotinal. Die Protagonisten sind, jeder in seiner Art, liebenswert und faszinierend. Es ist schade, dass ich nicht schon früher auf diese Story aufmerksam geworden bin. Kann die Story nur empfehlen!

  • Artikelbild-0