Meine Filiale

Die Kinder von Paris

Jean Reno, Melanie Laurent, Sylvie Testud, Gad Elmaleh

(2)
Film (DVD)
Film (DVD)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

DVD

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Die Kinder von Paris

    1 DVD

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    1 DVD

Blu-ray

Fr. 18.90

Accordion öffnen
  • Die Kinder von Paris

    1 Blu-ray

    Versandfertig innert 1 - 2 Wochen

    Fr. 18.90

    1 Blu-ray

Beschreibung

Paris 1942: Der elfjährige Joseph will wie seine Schulkameraden die Sommerferien geniessen. Doch überall sind inzwischen Schilder "Für Juden verboten" angebracht. Da werden in einer Nacht-und-Nebel-Aktion er, seine Familie und viele anderen jüdischen Familien aus ihren Betten geholt und in ein Radrennstadion gepfercht, wo sie bis zum Weitertransport in diesem Lager fünf Tage lang ohne Wasser und Essen aushalten müssen. Ein jüdischer Arzt und eine evangelische Krankenschwester versuchen ihr Bestes zu geben, das Leiden zu lindern.

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 08.09.2011
Regisseur Rose Bosch
Sprache Deutsch, Englisch, Französisch
EAN 4011976878582
Genre Drama/Kriegsfilm
Studio Constantin Film AG
Originaltitel La rafle
Spieldauer 115 Minuten
Bildformat 16:9 Widescreen
Tonformat Deutsch: DTS, Deutsch: DD 5.1
Verkaufsrang 1117
Produktionsjahr 2010

Buchhändler-Empfehlungen

Traurig aber leider wahr

Sandra Fuchs, Buchhandlung Bern

"Die Kinder von Paris" handelt von den 1942 im Pariser Velodrom eingesperrten jüdischen Kinder und deren Leiden ohne zu Essen und zu Trinken. Ein Arzt und eine Krankenschwester versuchen den Kindern zu helfen. Ein bewegendes Drama für alle, die auch den Film "Auf Wiedersehen Kinder" mögen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Vel d`hiv
von Katja Rückert aus Cottbus am 01.11.2011

Über Frankreichs Rolle bei der Verfolgung der Juden im zweiten Weltkrieg ist ja nicht so viel bekannt. Dieser Film bringt, wie auch schon das Buch "Sarahs Schlüssel", ein bißchen Licht ins Dunkel. Unbedingt sehenswert


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5