Meine Filiale

Da steht mein Haus

Erinnerungen

Fischer Taschenbibliothek Band 51230

Hans Keilson

(3)
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 16.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Beschreibung

»Mit der Veränderung der Persönlichkeit ändert sich auch die Qualität der Erinnerung.« Diesen Satz zitiert Hans Keilson gleich zu Beginn seiner rückblickenden Erzählung. Es sind Spiegelungen und Splitter, leise und zweifelnde Betrachtungen, die in diesen ebenso bewegenden wie heiteren Erinnerungen aufscheinen.
Die Jugend in Brandenburg, das Studium und das rauschende Leben in Berlin, das Exil in Holland - das sind die äusseren Stationen dieses Lebens. Wirtschaftskrise, Antisemitismus, Krieg, aber auch Freundschaft, Musik und Hoffnung bilden den Rahmen dazu.
Entstanden in den neunziger Jahren, findet Hans Keilson in diesem Buch einen literarischen Ton, der seinem grandiosen und weltweit übersetzten Werk eine weitere Facette hinzufügt.
An Stelle eines Nachworts findet sich am Schluss des Bandes ein ausführliches Gespräch über »hundert Jahre« Lebens- und Schaffenszeit.

Gleichzeitig erscheinen ausgewählte Essays von Hans Keilson unter dem Titel >Kein Plädoyer für eine Luftschaukel< und die Neuausgabe des frühen Romans >Das Leben geht weiter<. Lieferbar sind ausserdem die Novelle >Komödie in Moll< und der Roman >Der Tod des Widersachers<.

Hans Keilson wurde 1909 in Bad Freienwalde geboren. Der Arzt und Schriftsteller emigrierte 1936 in die Niederlande, wo er bis zu seinem Tod 2011 lebte. Sein erster Roman >Das Leben geht weiter< erschien 1933 bei S. Fischer. Die Novelle >Komödie in Moll< wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und 2010 zum Weltbestseller. Hans Keilson wurde mit zahlreichen Preisen geehrt, zuletzt mit dem Johann-Heinrich-Merck-Preis, der Moses-Mendelssohn-Medaille, der Humboldt-Medaille und dem »Welt«-Literaturpreis.

Literaturpreise:

"Johann-Heinrich-Merck-Preis für literarische Kritik und Essay" der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung 2005
Moses-Mendelssohn-Medaille 2007

Produktdetails

Format ePUB i
Herausgeber Heinrich Detering
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 144 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.04.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783104014128
Verlag S. Fischer Verlag
Dateigröße 659 KB

Weitere Bände von Fischer Taschenbibliothek

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Lebensreise
von einer Kundin/einem Kunden am 01.06.2011
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Es sind die Erinnerungsstücke eines Mannes, der 101 Jahre alt werden durfte. Es ist sein Innerstes, dem wir zu hören dürfen. Und wir staunen, dass uns Hans Keilson ohne Hass, in leisen Tönen und berührenden Bildern sein Leben offenbart. Es ist eine Zeitreise in die Untiefen des faschistischen Deutschlands. Dieses Buch zu les... Es sind die Erinnerungsstücke eines Mannes, der 101 Jahre alt werden durfte. Es ist sein Innerstes, dem wir zu hören dürfen. Und wir staunen, dass uns Hans Keilson ohne Hass, in leisen Tönen und berührenden Bildern sein Leben offenbart. Es ist eine Zeitreise in die Untiefen des faschistischen Deutschlands. Dieses Buch zu lesen, ist eine unbedingte Empfehlung.

"Und nur dann ist Leben Leben, Wenn es bis zum Tode rührt.."
von Jens Paller aus Neuss am 21.05.2011
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Hans Keilson wurde als junger Autor noch von Oskar Loerke betreut, lernte Alfred Döblin und den großen Verleger Samuel Fischer kennen und führte bis vor einigen Jahren noch seine psychatrische Praxis an seinem Wohnort in Holland. Nach der vor wenigen Jahren erschienen, großartigen Werkausgabe beim Fischer-Verlag kann man Hans ... Hans Keilson wurde als junger Autor noch von Oskar Loerke betreut, lernte Alfred Döblin und den großen Verleger Samuel Fischer kennen und führte bis vor einigen Jahren noch seine psychatrische Praxis an seinem Wohnort in Holland. Nach der vor wenigen Jahren erschienen, großartigen Werkausgabe beim Fischer-Verlag kann man Hans Keilson über diese kurze, autobiographische Schrift weiter und näher kennen lernen. Die Kindheit und Jugend in Brandenburg, die Übersiedlung in die Niederlande, das Schicksal seiner Eltern und erste, literarische Gehversuche. Spät wurde er auch in den großen amerikanischen Medien (wieder-)entdeckt, hymnisch besprochen und gelobt. Zurecht. (Überschrift entnommen aus besprochenem Buch Seite 85)

Neuentdeckung
von Martin Mayé aus Köln am 09.05.2011
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Es gilt einen bei uns fast vergessenen Dichter wiederzuentdecken. Ein schöner Einstieg ist diese kürzlich neu herausgegebene Biographie, die in einzelnen Szenen das Leben des 100-Jährigen vergegenwärtigt. Von seiner Jugend in Brandenburg, über das Studium in Berlin und seine Flucht nach Holland. Dort gelingt es ihm unterzutauche... Es gilt einen bei uns fast vergessenen Dichter wiederzuentdecken. Ein schöner Einstieg ist diese kürzlich neu herausgegebene Biographie, die in einzelnen Szenen das Leben des 100-Jährigen vergegenwärtigt. Von seiner Jugend in Brandenburg, über das Studium in Berlin und seine Flucht nach Holland. Dort gelingt es ihm unterzutauchen und nach dem Krieg eine psychotherapeutische Praxis zu eröffnen. Ergänzt wird das Werk durch ein lesenswertes Interview des Herausgebers mit Autor Keilson. Viele Erfahrungen aus seinem Leben und der Praxis in der es ihm immer wichtig war den Besuchern aufmerksam zuzuhören, wurden in seinen literarischen Werken aufgenommen. Wer tiefer in das Werk einsteigen will, findet eine schöne Werkausgabe im Fischer Verlag (3596185412).

  • Artikelbild-0