Warenkorb
 

Die »samende« im lübischen Recht

Eine Vermögensgemeinschaft zwischen Eltern und Kindern im spätmittelalterlichen Lübeck. Dissertationsschrift

Quellen und Darstellungen zur Hansischen Geschichte Band 64

Den Gegenstand dieses Buches bildet die »samende« des spätmittelalterlichen lübischen Rechts, eine Vermö­gens­gemeinschaft zwischen Eltern und Kindern, die in der Rechtspraxis regelmässig erst nach dem Tode eines Elternteiles Bedeutung erlangte, zum Beispiel wenn der über­lebende Elternteil eines Kindes ein weiteres Mal heiratete. Den weitaus grössten Teil der Studie nimmt eine detaillierte Analyse der Rechtsprechung der Lübecker Ratsherren aus dem 14. bis 16. Jahrhundert ein. Aus den einschlägigen Rats­urteilen werden die zahlreichen Facetten der »samende« – von ihrer Entstehung bis zur Auflösung – anschaulich dargestellt. Zugleich wird gezeigt, dass die Spruchtätigkeit des Rates – ohne Berufung auf geschrie­benes Recht – eine bemerkenswerte innere Konsistenz aufweist.
Portrait
Werner Amelsberg war Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Rechtsgeschichte und geschichtliche Rechtsvergleichung in Freiburg und arbeitet nun als Rechtsanwalt in Staufen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • INHALTSÜBERSICHT
    Abkürzungsverzeichnis XIV
    1. TEIL: EINLEITUNG

    1. Gegenstand der Forschung

    2. Forschungsstand

    3 Die Quellen

    4 Die Lübische Ratsgerichtsbarkeit

    5 Der Gang der Darstellung.
    2. TEIL: DIE REGELUNG DER „SAMENDE WERE“ IN DEN STADTRECHTEN

    1 Die ältesten niederdeutschen Stadtrechte

    2 Das revidierte Lübecker Stadtrecht von 1586
    3. TEIL: DIE „SAMENDE“ IN DER SPRUCHTÄTIGKEIT DES LÜBECKER RATS

    1 Einführung: Bildung der „samende“ und der „geschwisterlichen samende“

    2 Auswirkungen der „samende“ auf die gesetzliche Erbfolge

    3 Bedeutung der „samende“ bei einer Wiederheirat des überlebenden Ehegatten

    4 Aufl ösung einer „samende“
    4. TEIL: SCHLUSSBETRACHTUNG

    1 Die rechtlichen Regelungen der „samende“

    2 Das gesprochene „recht“ der Lübecker Ratsherren
    ANHANG
    Quellen- und Literaturverzeichnis
    Personenregister
    Register der besprochenen Lübecker Ratsurteile

    INHALTSVERZEICHNIS
    1. TEIL: EINLEITUNG

    1 Gegenstand der Forschung

    2 Forschungsstand
    I. Carl Wilhelm Pauli
    II. Richard Freund
    III. Neuere Forschung

    3 Die Quellen
    I. Lübecker Ratsurteile
    II. Lübische Rechtshandschriften
    III. Weitere Quellen

    4 Die Lübische Ratsgerichtsbarkeit
    I. Die Ratsgerichtsbarkeit in Zivilsachen
    II. Der Rechtszug nach Lübeck

    5 Der Gang der Darstellung.
    2. TEIL: „SAMENDE WERE“ IN DEN STADTRECHTEN

    1 Die ältesten niederdeutschen Stadtrechte
    I. Art. 4 – Zusammengeben von gemeinschaftlichen Gütern im Falle einer Wiederheirat
    1.) Verhältnis zu Art. 114 des Stadtrechts
    2.) Vergleich mit den Regelungen des Hamburger Ordeelbooks
    a) Art. C XV des Hamburger Ordeelbooks von
    b) Art. C XVII des Hamburger Ordeelbooks von 1270
    c) Art. C V des Hamburger Ordeelbooks von 1270
    II. Art. 12 – Grundsätze des lübischen Erbrechts und der „were“
    III. Art. 61 – Teilungsregelung
    IV. Art. 173 – Wahlrecht auf Fortführung der „were“
    V. Art. 235 – Erbrecht der Enkel und Geschwister
    VI. Art. 167 – Gewinnteilung nach Handel mit elterlichem Gut

    2 Das revidierte Lübecker Stadtrecht von 1586
    I. Art. 2, 1, 3
    II. Art. 2, 2, 6
    III. Art. 3, 9, 3
    IV. Art. 3, 9, 4
    V. Art. 3, 9, 5
    3. TEIL: DIE „SAMENDE“ IN DER SPRUCHTÄTIGKEIT
    DES LÜBECKER RATS

    1 Einführung: Entstehung der „samende“ und der „geschwisterlichen samende“
    I. Lübecker Ratsurteil vom 13.08.1488
    II. Lübecker Ratsurteil vom 23.05.1498
    III. Lübecker Ratsurteil vom 11.12.1528

    2 Auswirkungen der „samende“ auf die gesetzliche Erbfolge
    I. Erbfolge in einer „geschwisterlichen samende“
    II. Rechtsfolgen der „samende“ bei Vorversterben eines Elternteiles
    1.) Versterben eines Elternteiles vor Aussonderung der Kinder
    a) Lübecker Ratsurteile vom 21.04.1543 und 15.09.1543
    b) Revaler Ratsurteil vom 06.07.1527
    c) Zusammenfassung
    2.) Exkurs: Oberstadtbuchwesen
    3.) Versterben eines Elternteiles nach teilweise erfolgter Abschichtung der Kinder
    4.) Versterben eines Kindes in der „samende“
    5.) Versterben eines Elternteiles nach Aufl ösung der „samende“
    a) Lübecker Ratsurteil vom 20.05.1492
    b) Lübecker Ratsurteil vom 10.02.1525
    6.) Versterben eines Elternteiles in der „samende“ – Eintrittsrecht der Kinder?
    a) Ansichten in der Literatur
    b) Lübecker Ratsurteile
    aa) Lübecker Ratsurteil vom 08.02.1520
    bb) Lübecker Ratsurteil vom 15.01.1500
    cc) Lübecker Ratsurteil vom 04.07.1498
    dd) Vertiefung: Lübecker Ratsurteil vom 15.01.1500
    ee) Zusammmenfassung
    ff ) Lübecker Ratsurteil vom 03.06.1500
    gg) Zusammenfassung
    7.) Exkurs: das ältere lübische Güterrecht
    a) Literaturüberblick
    b) Lübecker Ratsurteile
    8.) Behandlung von unehelichen Kindern in einer „samende“

    3 Die Bedeutung der „samende“ bei einer Wiederheirat des überlebenden Ehegatten
    I. Einführung: Lübecker Ratsurteil vom 30.08.1499
    II. Pflicht zur Durchführung einer Erbschichtung vor Wiederheirat
    1.) Kontroverse in der Literatur des 19. Jahrhunderts
    2.) Art. 4 und Art. 21 des mittelalterlichen Stadtrechts
    3.) Rechtsentwicklung im 15. und 16. Jahrhundert
    a) Revidiertes Stadtrecht
    b) Wismarer „burspraken“ des 14. Jahrhunderts
    c) Lübecker Ratsurteile
    aa) Lübecker Ratsurteil vom 08.02.1503
    bb) Lübecker Ratsurteil vom 20.12.1464
    cc) Lübecker Ratsurteil vom 02.07.1492
    dd) Lübecker Ratsurteil vom 14.12.1532
    ee) Kindergeld als defi nitive Erbabfi ndung?
    aaa) Grundsätze der Kindergeldbestellung
    bbb) Rechtliche Bedeutung des Kindergeldes
    (1) Lübecker Ratsurteil vom 15.08.1533
    (2) Lübecker Ratsurteil vom 07.02.1498
    ff ) Pfl icht einer Erbschichtung bei Wiederheirat?
    III. Auswirkungen einer unterbliebenen Aufl ösung einer „samende“ nach der Wiederheirat
    1.) Lübecker Ratsurteil vom 30.08.1499
    2.) Revaler Ratsurteil vom 21.04.1523
    3.) Lübecker Ratsurteil vom 22.01.1511
    4.) Lübecker Ratsurteil vom 15.06.1490
    5.) Zusammenfassung und Art. 2, 2, 28 des revidierten Stadtrechts
    6.) Konkurrenzverhältnis zwischen „samende“ und zweiten Ehegatten
    a) Art. 14 des mittelalterlichen Stadtrechts
    b) Art. 2, 2, 12 des revidierten Stadtrechts
    c ) Literatur
    d) Lübecker Ratsurteile
    aa) Lübecker Ratsurteil vom 15.02.1525
    bb) Lübecker Ratsurteil vom 08.08.1544
    IV. Pflicht zur Vormünderbestellung nach dem Tode eines Elternteiles

    4 Auflösung einer „samende“
    I. Terminologische Schwierigkeiten
    II. Brautschatzversprechen als definitive Erbabfindung ?
    III. Voraussetzungen einer Ausstattung
    IV. Möglichkeit eines Ausspruchs
    1.) Lübecker Ratsurteil vom 30.01.1540
    2.) Lübecker Ratsurteil vom 16.10.1517
    V. Erbschichtung
    1.) Einführungsfälle
    a) Lübecker Ratsurteil vom 04.11.1517
    b) Lübecker Ratsurteile vom 09.05.1521, 06.07.1521 und 09.08.1521
    c) Lübecker Ratsurteil vom 27.03.1501
    2.) Allgemeine Grundsätze der Erbschichtung
    3.) Gegenstand einer Erbschichtung
    a) Anspruch der unbekindeten Witwe auf Brautschatzfreiung
    aa) Art. 171 und 172 des mittelalterlichen Stadtrechts - der Brautschatz der Witwe
    bb) Lübecker Ratsurteile vom 19.06.1516, 30.01.1534 und 08.12.1532
    b) Ansprüche aus einem Treuhandverhältnis
    c) Ansprüche auf Auszahlung des Kindergeldes
    d) Verhältnis zwischen Kindergeld, Treuhand und Brautschatz im Schuldenwesen
    aa) Rangfolge zwischen Ansprüchen auf Brautschatzfreiung und Kindergeld
    bb) Rangstellung der Ansprüche aus einem Treuhandverhältnis
    e) Zusammenfassung
    f ) Begräbniskosten, Miet- Renten- und Lohnforderung
    g) Pfandrechte
    aa) Grundverpfändungen und Grundpfandrechte
    bb) Hausverpfändungen
    cc) Mobiliarpfandrechte
    aaa) Besitzloses Pfandrecht
    bbb) Faustpfandrecht
    ccc) Auswirkungen einer Eintragung
    ddd) Überschneidungen von besitzlosen Pfandrechten
    und Faustpfandrechten
    dd) Generalpfandrechte
    ee) Verpfändungen von Forderungen
    ff ) Voraussetzungen des Pfandverkaufs
    gg) Veräusserung ohne gerichtliche Genehmigung
    h) Rangfolge zwischen Pfandrechten und anderen bevorrechtigten
    Forderungen im (Nachlass-) Konkurs
    aa) Rangverhältnis zwischen Pfandrecht, Brautschatz und Kindergeld
    bb) Rangverhältnis zwischen Pfandrecht und „besate“
    cc) Verhältnis zwischen Pfandrecht und „truwer handt“
    dd) Mehrfachverpfändungen
    i) Zusammenfassung: Auswirkungen auf den Nachlass
    4.) Durchführung der Erbschichtung
    a) Konsequenzen einer unrechtmässigen Fortschaffung der Güter
    b) Pfl icht zur Erstellung eines Inventars
    c) Frist zur Durchführung einer Erbschichtung
    d) Gütliche Konfliktbeilegung
    e) Endgültige Beendigung des Rechtsstreits durch die Durchführung
    f ) Uneinigkeit über den Wert des Nachlasses
    g) Bindungswirkung einer Erbschichtung
    h) Prozessuale Besonderheiten der Erbschichtung: das
    Beweisrecht
    i) Sicherung einer Erbschichtung
    VI. Auswirkungen von testamentarischen Verfügungen auf die Beendigung einer „samende“
    1.) Grundzüge des lübischen Testamentswesens
    2.) „Samende“ und testamentarische Verfügungen
    3.) Lübecker Ratsurteil vom 11.11.1461
    4.) Testament des Godert Wiggerinck vom 15.07.1511
    5.) Lübecker Ratsurteil vom 03.07.1478
    VII. Gütliche Beendigung einer „samende“
    4. TEIL: SCHLUSSBETRACHTUNG

    1 Die rechtlichen Regelungen der „samende“
    I. Terminologische Schwierigkeiten
    II. Entstehung einer „samende“
    III. Auswirkungen der „samende“ auf die Erbfolge
    1.) Besonderheiten der lübischen Erbenordnung
    2.) Erbfolge in einer „samende“
    3.) Eintrittsrecht der Kinder in eine „samende“
    4.) Erbquoten und Stadtbuchwesen
    IV. Beendigung der „samende“
    1.) Ausstattung der Kinder aus der „samende“
    a) Aussetzung eines Kindergeldes
    b) Brautschatzversprechen
    c) Absonderung der Kinder zu Lebzeiten beider Elternteile
    d) Ausspruch aus der „samende“
    2.) Erbschichtung
    a) Festlegung des zu teilenden Vermögens
    aa) Rangfolge
    bb) Bedeutung eines Testaments bei einer Erbschichtung
    b) Durchführung einer Erbschichtung
    V. Auswirkungen der „samende“ auf die Zweitehe
    1.) Pflicht zur Durchführung einer Erbschichtung nach dem Tode eines Elternteiles und vor der Wiederheirat
    2.) Probleme bei unterbliebener Erbschichtung vor der Wiederheirat
    3.) Pflicht zur Vormünderbestellung nach dem Tod eines Elternteils
    VI. Testament und „samende“
    VII. Weitere rechtliche Regelungen
    1.) Ehegüterrecht
    2.) Die nichteheliche Geburt

    2 Das gesprochene „recht“ der Lübecker Ratsherren
    Anhang:

    Quellen- und Literaturverzeichnis
    Personenregister
    Register der besprochenen Lübecker Ratsurteile
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 420
Erscheinungsdatum 30.11.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-412-20818-9
Verlag Böhlau Verlag
Maße (L/B/H) 23.6/15.7/3.2 cm
Gewicht 715 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 95.90
Fr. 95.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Quellen und Darstellungen zur Hansischen Geschichte mehr

  • Band 58

    14592536
    Die Universität Rostock 1418-1563
    von Marko A. Pluns
    Buch
    Fr.103.00
  • Band 61

    26283534
    Die Hanse im Zeichen der Krise
    von Iwan A. Iwanov
    Buch
    Fr.78.90
  • Band 62

    26003711
    Das Hafenbuch von Treptow an der Rega 1536-1569
    Buch
    Fr.42.90
  • Band 63

    28864845
    Das Danziger Pfundzollbuch von 1409 und 1411
    Buch
    Fr.150.00
  • Band 64

    28864862
    Die »samende« im lübischen Recht
    von Werner Amelsberg
    Buch
    Fr.95.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 65

    30630678
    Handwerk im Stadtraum
    von Doris Bulach
    Buch
    Fr.95.90
  • Band 66

    32121291
    Kämpf, T: Revaler Ratsurteilsbuch
    von Tobias Kämpf
    Buch
    Fr.72.90

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.