Meine Filiale

Die Herrenausstatterin

Roman

Mariana Leky

(30)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 15.90
Fr. 15.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 15.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab Fr. 18.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 10.90

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 29.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 14.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Katja Wiesberg verschwimmt die Welt vor Augen. Ihr Mann ist fort, sie ist ihren Job los und allein. Da sitzt auf einmal ein älterer Herr auf dem Rand ihrer Badewanne und stellt sich als Dr. Blank vor. Und noch ein Fremder taucht auf: ein Feuerwehrmann, der behauptet, zu einem Brand gerufen worden zu sein, und nicht wieder geht. Eine abenteuerliche Dreiecksgeschichte nimmt ihren Lauf, zwischen einer aus dem Alltag gefallenen Frau, einem überaus selbstbewussten Liebhaber und einem lebensweisen Toten. Mariana Lekys Roman entführt in eine Welt, die komischer und trauriger ist als unsere – und dabei geisterhaft menschlich.
»Die Herrenausstatterin« jetzt als Taschenbuch-Neuausgabe in hochwertiger Ausstattung.

Mariana Leky studierte nach einer Buchhandelslehre Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. Sie lebt in Berlin und Köln. Bei DuMont erschienen der Erzählband ›Liebesperlen‹ (2001), die Romane ›Erste Hilfe‹ (2004), ›Die Herrenausstatterin‹ (2010) sowie ›Bis der Arzt kommt.‹ (2013). 2017 veröffentlichte sie den Spiegel-Bestsellerroman ›Was man von hier aus sehen kann‹, der in über zwanzig Sprachen übersetzt und für das Kino verfilmt wird.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 18.08.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8321-6165-1
Verlag DuMont Buchverlag
Maße (L/B/H) 19/12.6/2.7 cm
Gewicht 214 g
Auflage 8. Auflage
Verkaufsrang 36142

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
19
10
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.06.2020
Bewertet: anderes Format

In die Gedankenwelt von Mariana Leky ein zu tauchen ist für mich ein Hochgenuss. Charaktere die man einfach lieben muss, hier verwebt in einer Geschichte voll echter Trauer, realem Schmerz und sehr phantasievollem Umgang damit.

Erwartungen nicht ganz erfüllt...
von einer Kundin/einem Kunden am 27.04.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Nach „Was man von hier aus sehen kann“ wollte ich unbedingt mehr von Mariana Leky lesen und entschied mich für „Die Herrenausstatterin“. Aufmachung und Erzählstil sind bei beiden Bücher zwar sehr ähnlich, trotzdem wurde ich mit der Geschichte leider nicht so richtig warm. Leky beschreibt auf eine zärtliche und liebevolle Art den... Nach „Was man von hier aus sehen kann“ wollte ich unbedingt mehr von Mariana Leky lesen und entschied mich für „Die Herrenausstatterin“. Aufmachung und Erzählstil sind bei beiden Bücher zwar sehr ähnlich, trotzdem wurde ich mit der Geschichte leider nicht so richtig warm. Leky beschreibt auf eine zärtliche und liebevolle Art den Umgang der Protagonistin mit einem großen Verlust, dennoch fehlte es mir letztendlich etwas an eigentlicher Handlung. Das Buch ist relativ plötzlich zu Ende und viele Fragen bleiben leider unbeantwortet. Durch die sehr langen Kapitel hat man das Buch zwar schnell durchgelesen, doch wirklich zufrieden war ich nach dem Lesen leider nicht...

Die Wiederentdeckung
von einer Kundin/einem Kunden am 24.04.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

"Was man von hier aus sehen kann" hat - gefühlt - mittlerweile jeder gelesen und der Autorin zu schriftstellerischen "Ruhm & Ehre" verholfen... Aber vor 10 Jahren habe ich bereits ihr kleine skurrile Geschichte über eine Witwe, einen Feuerwehrmann und dem Geist des verstorbenen Nachbarn verschlungen. In ihrer einzigartigen Art s... "Was man von hier aus sehen kann" hat - gefühlt - mittlerweile jeder gelesen und der Autorin zu schriftstellerischen "Ruhm & Ehre" verholfen... Aber vor 10 Jahren habe ich bereits ihr kleine skurrile Geschichte über eine Witwe, einen Feuerwehrmann und dem Geist des verstorbenen Nachbarn verschlungen. In ihrer einzigartigen Art schreibt die Autorin über Einsamkeit, Trauer und die Verarbeitung derer. Ich persönlich finde ja, dass "Die Herrenausstatterin" viel mehr Aufmerksamkeit bekommen sollte als bisher. Somit steht der neue Titel für den SUB auch schon fest.


  • Artikelbild-0