Prolegomena zur Geschichte Israels

Mit einem Stellenregister

Julius Wellhausen

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 194.00
Fr. 194.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 29.90

Accordion öffnen
  • Prolegomena zur Geschichte Israels

    Inktank-publishing

    Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen

    Fr. 29.90

    Inktank-publishing
  • Prolegomena zur Geschichte Israels

    Hansebooks

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 42.90

    Hansebooks

gebundene Ausgabe

ab Fr. 191.00

Accordion öffnen
  • Prolegomena zur Geschichte Israels

    De Gruyter

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 191.00

    De Gruyter
  • Prolegomena zur Geschichte Israels

    De Gruyter

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 194.00

    De Gruyter

eBook

ab Fr. 150.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Prolegomena zur Geschichte Israels (erstmals erschienen 1878 unter dem Titel Geschichte Israels I, seit der 2. Ausgabe 1883 unter dem genannten Titel) von Julius Wellhausen (1844-1918) enthalten die Bündelung und entscheidende Weiterführung der kritischen Erforschung des Alten Testaments im 19. Jahrhundert. Wellhausens in den Prolegomena durchgeführte Quellen- und Tendenzkritik ist zur Grundlage der weiteren wissenschaftlichen Erforschung des Alten Testaments geworden. In ihrem Zentrum steht die spätvorexilische Datierung des Deuteronomiums und die nachexilische Datierung der Priesterschrift. Auf dieser kritisch geprüften Quellenbasis ist die Unterscheidung alttestamentlicher Geschichtsschreibung vor und nach dem Gesetz möglich geworden. Nachdem die Prolegomena Jahrzehnte hindurch im Schatten formgeschichtlich dominierter Forschung gestanden haben, lassen epigraphische Funde und ikonographische Forschung der jüngeren Vergangenheit Wellhausens Rekonstruktion der Religion des vorexilischen Israel wieder als hochaktuell erscheinen. Zwanzig Jahre nach dem letzten Nachdruck wird dieses flüssig und spannend geschriebene Buch, erweitert durch ein benutzerfreundliches ausführliches Stellenregister, wieder zugänglich gemacht. Es gehört unter den forschungsgeschichtlich relevanten Werken in die Hände jedes am Alten Testament Interessierten. Ohne Kenntnis der Prolegomena kann man den Gang der alttestamentlichen Forschung im 20. Jahrhundert nicht verstehen. Das Buch sollte wieder zur Pflichtlektüre im Studium der Theologie und semitischen Religionsgeschichte werden.

Der Theologe und Historiker Julius Wellhausen (1844-1918) gilt als einer der bedeutendsten Denker des 19. Jahrhunderts. Er hat vor allem massgeblich die Forschung zum Alten Testament beeinflusst und die moderne Bibelkritik vorangebracht. Nach ihm benannt ist die Wellhausen Schule .Seine beruflichen Stationen waren: seit 1870 Tätigkeit als Privatdozent in Göttingen, zwei Jahre später Ernennung zum ordentlichen Professor für Altes Testament in Greifswald, seit 1882 ausserordentlicher Professor für semitische Sprachen in Halle/Saale und 1885 in Marburg. Seit 1892 lehrte er an der Universität Göttingen. Neben der Theologie war die Orientalistik Wellhausens Hauptgebiet.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 452
Erscheinungsdatum 30.05.2001
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-11-017155-6
Reihe De Gruyter Studienbuch
Verlag De Gruyter
Maße (L/B/H) 23.6/16/2.9 cm
Gewicht 828 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0