Die Liebe der beiden Frauen zu den Gärten

Roman

Christine Trüb

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 24.90
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 24.90

Accordion öffnen
  • Die Liebe der beiden Frauen zu den Gärten

    Limbus Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 24.90

    Limbus Verlag

eBook (ePUB)

Fr. 5.50

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine berührende Geschichte. Ein aussergewöhnlicher Mann, eine kultivierte Frau, vier Kinder, eine Ehe. Dann aber trifft er auf eine Frau, die in ihm Gefühle weckt, die er bisher nicht kannte. Er hat fortan zwei Leben mit zwei Frauen, die jeweils einen Anderen lieben und doch so viel gemeinsam haben: ihre Gärten – eine weitläufige, parkähnliche Wildnis die eine, eine kleines Gärtchen in der Stadt die andere. Eine Dreiecksgeschichte mit Rosen, Lavendel, Phlox, Lupinen, Flieder und Levkojen.

Christine Trüb, geboren in Berlin, aufgewachsen in Paris, Bern, Zürich und London. Ausbildung in Gesang, Sprechtechnik und Logopädie, lebt mit ihrer Familie in Zürich. Jahrelang redaktionelle und übersetzerische Betreuung einer Zeitschrift von „Terre des hommes“. Von 1984 bis 1997 freie Mitarbeiterin der Beilage Wochenende der Neuen Zürcher Zeitung. Einige Veröffentlichungen, bei Limbus: Ach der (2009)

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 01.10.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-902534-54-5
Reihe Zeitgenossen
Verlag Limbus Verlag
Maße (L/B/H) 21.1/13.1/1.4 cm
Gewicht 230 g
Auflage 2. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Hat sowas kleines feines eine Chance?
von Dorothea Rose aus Frankfurt am 09.09.2012

Wie bescheiden auch immer die Krumen aus dem Leben des Mannes für die Geliebte abfallen, diese Lebensgeschichte wird Spuren hinterlassen. Ein zart beschriebener Lebensweg, der einmal mehr beweist, dass weniger auch mehr sein kann und wie viel mehr besondere Minuten im Leben gegenüber unerfüllt verbrachten Monaten und Jahren w... Wie bescheiden auch immer die Krumen aus dem Leben des Mannes für die Geliebte abfallen, diese Lebensgeschichte wird Spuren hinterlassen. Ein zart beschriebener Lebensweg, der einmal mehr beweist, dass weniger auch mehr sein kann und wie viel mehr besondere Minuten im Leben gegenüber unerfüllt verbrachten Monaten und Jahren wiegen. Auch die liebevollen Beschreibungen der Gärten kann einen zu dieser zarten Dreiecksgeschichte hinziehen. Das Buch ist bei mir binnen zwei Tagen da gewesen und hat mir drei intensiv verbrachte Lesestunden beschert! Volltreffer! Ich empfehle es gerne weiter!


  • Artikelbild-0