Warenkorb
 

SALE - 50% AUF AUSGEWÄHLTE ARTIKEL*

Tiere essen

›Tiere essen‹ ist ein leidenschaftliches Buch über die Frage, was wir essen und warum. Als Jonathan Safran Foer Vater wurde, bekamen seine Fragen eine neue Dringlichkeit: Warum essen wir Tiere? Würden wir sie auch essen, wenn wir wüssten, wo sie herkommen?

Foer stürzt sich mit Leib und Seele in sein Thema. Er recherchiert auf eigene Faust, bricht nachts in Tierfarmen ein, konsultiert einschlägige Studien und spricht mit zahlreichen Akteuren und Experten. Vor allem aber geht er der Frage auf den Grund, was Essen für den Menschen bedeutet.
Portrait

Jonathan Safran Foer wurde 1977 geboren und studierte in Princeton Philosophie und Literatur. Seine ersten beiden Romane »Alles ist erleuchtet« und »Extrem laut und unglaublich nah« waren sensationelle Erfolge. Sie wurden mehrfach ausgezeichnet und in 38 Sprachen übersetzt. Zuletzt erschien 2016 sein Roman »Hier bin ich«. Foer gilt als einer der bedeutendsten amerikanischen Gegenwartsautoren. Er lebt in New York.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
Vorbestellen

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 23.02.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-18879-6
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19.2/12.7/2.4 cm
Gewicht 298 g
Originaltitel Eating Animals
Auflage 6. Auflage
Übersetzer Isabel Bogdan, Ingo Herzke, Brigitte Aus dem Englischen Jakobeit
Verkaufsrang 16294
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 16.90
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Erscheint in neuer Auflage,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Erscheint in neuer Auflage
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Vorbestellen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
36 Bewertungen
Übersicht
26
9
1
0
0

Wichtige Informationen
von einer Kundin/einem Kunden am 28.08.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das Sachbuch über Massentierhaltung bietet wichtige Infos rund um Tierhaltung und das Leben der Tiere in den Betrieben. Ein wichtiges Thema, über das meistens auch fleischessenden Menschen nicht genug informiert sind. Liest sich wirklich gut und hat auch keinen sagen wir mal erzieherischen Charakter. Welche Schlüsse man sich dar... Das Sachbuch über Massentierhaltung bietet wichtige Infos rund um Tierhaltung und das Leben der Tiere in den Betrieben. Ein wichtiges Thema, über das meistens auch fleischessenden Menschen nicht genug informiert sind. Liest sich wirklich gut und hat auch keinen sagen wir mal erzieherischen Charakter. Welche Schlüsse man sich daraus zieht bleibt dann einem selbst überlassen.

Warum essen wir Tiere?
von einer Kundin/einem Kunden am 08.08.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Diese Frage versucht der Autor auf unterhaltsame Weise (trotz des ernsten Themas) zu beantworten, er nennt viele Fakten und lässt Menschen mit verschiedenen Meinungen zu Wort kommen. Das Buch regt zum Nachdenken an und ist an vielen Stellen, selbst wenn man sich bereits mit dem Thema auseinander gesetzt hat, erschreckend und seh... Diese Frage versucht der Autor auf unterhaltsame Weise (trotz des ernsten Themas) zu beantworten, er nennt viele Fakten und lässt Menschen mit verschiedenen Meinungen zu Wort kommen. Das Buch regt zum Nachdenken an und ist an vielen Stellen, selbst wenn man sich bereits mit dem Thema auseinander gesetzt hat, erschreckend und sehr lesenswert!

Tiere essen
von einer Kundin/einem Kunden am 22.05.2013
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Jonathan Safran Foer hat mit "Tiere essen" ein aufwühlendes und schockierendes Buch geschrieben. Als er Vater wurde, begann sich der bis dato Teilzeitvegetarier mit der Frage zu beschäftigen, was wir essen. Dazu sprach er mit Experten, Tierschützern, Produzenten, versuchte Termine bei Schlachthöfen zu bekommen und brach in Masse... Jonathan Safran Foer hat mit "Tiere essen" ein aufwühlendes und schockierendes Buch geschrieben. Als er Vater wurde, begann sich der bis dato Teilzeitvegetarier mit der Frage zu beschäftigen, was wir essen. Dazu sprach er mit Experten, Tierschützern, Produzenten, versuchte Termine bei Schlachthöfen zu bekommen und brach in Massentierhaltungsbetriebe ein, um die Wahrheit zu sehen. In einer klaren, aufrüttelnden Sprache erzählt Jonathan Safran Foer von seiner Reise durch die vielen Betriebe, die 3 Jahre andauerte. Beeindruckt hat mich dabei, dass er alle zu Wort kommen liess, alle Standpunkte anbrachte und eher erzählt, anstatt "bekehren" zu wollen. Er versucht den Leser zu informieren. Nach der Lektüre bleibt ein Nachhall im Kopf zurück. Ein tolles Buch, welches jeder lesen sollte.