Warenkorb
 

20% Rabatt auf Krimis ab Fr. 30.- Einkauf* - Code: KRIMI

Tom Sawyer und Huckleberry Finn - Vollständige Ausgabe

Vollständige Ausgabe

(5)

Weitere Formate

Artigsein, Stillsitzen und Tischmanieren sind ihnen einfach ein Graus: Für die beiden unzertrennlichen Titelhelden, den Waisenjungen Tom Sawyer und den Herumtreiber Huckleberry Finn, sollen die Tage und Nächte schliesslich voller Freiheit, Spass und Abenteuer sein! Und davon gibt es in diesen beiden herrlich frechen Romanen, die der grosse Mark Twain (1835 - 1910) seinem berühmten Lausbubenpaar widmete, nun wahrlich eine ganze Menge. Nicht zuletzt sein unverhohlen kritischer Blick und sein spielerisch gekonnter Umgang mit der Alltagssprache der Südstaaten machen Twains Romane bis heute zu weltweiten Klassikern nicht nur der Jugendliteratur.
Portrait
Mark Twain, 1835 als Samuel Langhorne Clemens in Floridageboren, ist bis heute einer der beliebtesten und erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Seine ersten Reiseberichte machten ihn berühmt - Weltruhm schließlich erlangte er mit seinen Romanen Tom Sawyers Abenteuer und Die Abenteuer des Huckleberry Finn.Am 21. April 1910 starb Mark Twain in Connecticut.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 672
Erscheinungsdatum 31.07.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86647-698-1
Verlag Anaconda
Maße (L/B/H) 19,3/13,3/4,2 cm
Gewicht 540 g
Originaltitel Adventures of Tom Sawyer
Auflage Ungekürzt
Übersetzer Lore Krüger, Barbara Cramer-Neuhaus
Verkaufsrang 1.729
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
3
0
0
0

Tolle Ausgabe!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hagen am 31.10.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich bewerte hier das gebundene Buch des Anaconda Verlages mit dem Titel: "Tom Sawyer und Huckleberry Finn - Vollständige Ausgabe" Ich bin sehr zufrieden mit dieser Ausgabe. Hauptsächlich, weil sie wirklich vollständig ist. Im ersten enthaltenen Buch "Die Abenteuer des Tom Sawyer" ist alles vorhanden und nicht geschönt, sondern wie von Mark... Ich bewerte hier das gebundene Buch des Anaconda Verlages mit dem Titel: "Tom Sawyer und Huckleberry Finn - Vollständige Ausgabe" Ich bin sehr zufrieden mit dieser Ausgabe. Hauptsächlich, weil sie wirklich vollständig ist. Im ersten enthaltenen Buch "Die Abenteuer des Tom Sawyer" ist alles vorhanden und nicht geschönt, sondern wie von Mark Twain gedacht, übersetzt und erhalten geblieben. Sogar die Kapitel über die Grangerfords und die Shepherdsons im zweiten enthalten Buch "Die Abenteuer des Huckleberry Finn", die sonst in vielen anderen Ausgaben weggelassen wurden, sind vorhanden. Die Sprache / Übersetzung ist altmodisch, ein deutsch wie man es heute nicht mehr oder kaum noch spricht, aber dennoch verständlich. Ich habe bei meiner such nach einer vollständigen Ausgabe hier und dort immer wiedes gelesen, dass man mit der altertümlichen Ausdrucksweise unzufrieden sei, da sie das lesen erschwere. Ich finde das es ganz im Gegenteil zu dieser Aussage, das lesen nur viel interessanter macht, mich dazu anregt mir auch einmal gedanken über die Art der damaligen Ausdrucksweise zu machen, die meiner Meinung nach oftmals geschickter war, als die heutige. Außerdem wird man von der etwas altertümlichen Sprache deutlich intensiver in das Jahr der Handlung, so um 1850 rum, hinein gezogen, als von dem deutsch des 21 Jahrhunderts. Dies ist, so finde ich, auch ein Grund dafür, warum der Südstaatenakzent, den man in den Staaten sprach oder vielleicht auch heute noch spricht, in dem die Handlung stattfindet, auch so schön rübergebracht wird. Ich bin auch sehr zufrieden mit des Qualität des Buches selbst. Tolle Ausgabe!

Böse & Gut
von NiWa aus Euratsfeld am 05.08.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Dr. Jekyll ist ein angesehener Arzt in London, der bei seinen Freunden durch sein plötzlich aufgetretenes seltsames Verhalten Argwohn sät. Gerade sein Freund und Rechtsanwalt Utterson macht sich große Sorgen um ihn, denn der Arzt hat ihm sein Testament anvertraut und darin den abstoßenden Mr. Hyde als Alleinereben bedacht. Die... Dr. Jekyll ist ein angesehener Arzt in London, der bei seinen Freunden durch sein plötzlich aufgetretenes seltsames Verhalten Argwohn sät. Gerade sein Freund und Rechtsanwalt Utterson macht sich große Sorgen um ihn, denn der Arzt hat ihm sein Testament anvertraut und darin den abstoßenden Mr. Hyde als Alleinereben bedacht. Die Geschichte von Dr. Jekyll und Mr. Hyde ist wohl den meisten in groben Zügen bekannt und genau das ist meiner Meinung nach das Problem daran, weil es dem ganzen Buch arg die Spannung nimmt. Jedenfalls beschäftigt sich diese Erzählung mit der guten und schlechten Seite des Menschen. Sie berichtet davon, wie positive Eigenschaften durch Disziplin gestärkt werden und wie das Böse trotzdem von Zeit zu Zeit Oberhand gewinnt. Lange Zeit ist ungewiss, was Uttersons Freund in die selbstgewählte Einsamkeit treibt und warum er ausgerechnet die Gesellschaft des abstoßend wirkenden Mr. Hyde wählt. Denn alle Außenstehenden sind sich darin einig, dass man Mr. Hyde lieber aus dem Weg zu gehen gedenkt. Mich hat zu Beginn verwundert, dass gar nicht von einem auktorialen Erzähler oder Dr. Jekyll persönlich berichtet wird, sondern man die ganze Zeit über den Rechtsanwalt Mr. Utterson begleitet, der sich um seinen Freund Dr. Jekyll sorgt. Diese Perspektive ist genial gewählt - insofern man nicht schon von Vornherein die Hintergründe kennt - weil dadurch das seltsame Verhalten des Dr. Jekyll durch Uttersons Augen richtig greifbar ist. Teilweise ist die Handlung zusätzlich von Briefen gespickt, die die Neugier wecken oder Anhaltspunkte liefern und sämtliche Ereignisse zu einem Gesamtbild zusammenführen. Der Schreibstil und die Erzählweise sind sehr grob gefasst. Immerhin ist es „nur“ eine Novelle, die sich auf wenigen Seiten mit den Ereignissen mehrerer Jahre befasst, und sich daher nur in den wichtigsten Situationen detaillierten Schilderungen widmet. Wüsste man nicht von Beginn an den Clou daran, wäre es bestimmt sehr spannend zu lesen, weil man sich genau wie Utterson Dr. Jekylls befremdliches Verhalten kaum erklären kann. Leider nimmt der Bekanntheitsgrad der Geschichte die Faszination und Spannung raus, was ich persönlich sehr schade fand. Wer tatsächlich noch nie von Dr. Jekyll und Mr. Hyde gehört oder gelesen hat, kann sich auf eine merkwürdige Novelle mit interessanten Wendungen freuen. Wer allerdings - wie ich - schon längst von diversen Verfilmungen gespoilert ist, wird ein nettes Original vorfinden, das zwar schnell gelesen aber leider nur wenig spannend ist.

Ein schauriger alter Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 04.05.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

und für Liebhaber düsterer Seelen und Geheimnisse aus dunkler Zeit. Für Liebhaber oder Reisende von/nach Edinborough. Auch angehende und etablierte Psychologen sollten dieses Buch gelesen haben! Liest sich schaurig, spannend und schnell. Vergnügen oder Grusel....? Ich fand es Klasse!