Warenkorb
 

Die Kinder der Elefantenhüter

Roman

Die Grösse dieses Buches besteht darin, dass Høeg selbst das, was ihm ernst ist, in einen gigantischen Spass verwandelt, wenn es der Sache dient. Natürlich kann man die irrwitzige, kalauernde, traumgleiche Heldengeschichte eines Jungen in all ihrer Lustigkeit auch als Parabel lesen, als ein Anreden und einen Protest gegen die Einsamkeit, die mit dem Erwachsenwerden und dem Herausgeschmissenwerden aus der heilen Kinderwelt unaufhaltsam einsetzt. Dem einen wie dem anderen kann man sich kaum entziehen.
Portrait
Høeg, Peter
Peter Høeg, 1957 in Kopenhagen geboren, studierte Schauspiel, Tanz und Literaturwissenschaften. Mit dem Roman 'Fräulein Smillas Gespür für Schnee', der auch als Verfilmung sehr erfolgreich war, wurde er international berühmt. Nach zahlreichen Reisen gründete er eine Stiftung zugunsten von Frauen und Kindern in Entwicklungsländern. Peter Høeg lebt heute in der Nähe von Kopenhagen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 481
Erscheinungsdatum 01.03.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-25741-4
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12.7/3 cm
Gewicht 368 g
Originaltitel Elefantpassernes born
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Peter Aus dem Dänischen Urban-Halle
Verkaufsrang 99997
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Schräge Geschichte über eine geheimnisvolle Familie, die voller Überraschungen steckt. Von ganz eigentümlichem Charme.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Der Meister des Schelmenromans hat wieder zugeschlagen. Mir persönlich viel zu kalauerlastig und versponnen. Habe nach der Hälfte abgebrochen.

von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Peter Hoeg kann auch sehr witzig sein, was er mit diesem Roman bestens beweist. Ein wildes Rennen zweier Teenager, um den eigenen Eltern die kriminelle Energie auszutreiben.