Evangelisch-Katholischer Kommentar zum Neuen Testament (EKK) / Das Evangelium nach Matthäus

EKK I/3, Mt 18-25

Evangelisch-Katholischer Kommentar zum Neuen Testament EKK Band 3

Ulrich Luz

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 112.00
Fr. 112.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 112.00

Accordion öffnen
  • Evangelisch-Katholischer Kommentar zum Neuen Testament (EKK) / Das Evangelium nach Matthäus

    Patmos Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 112.00

    Patmos Verlag
  • Evangelisch-Katholischer Kommentar zum Neuen Testament (EKK) / Das Evangelium nach Matthäus

    Patmos Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 122.00

    Patmos Verlag

Beschreibung

Der dritte Band des Kommentars umfasst die Kapitel 18-25. Zu diesem Abschnitt gehören nicht nur so wichtige Texte wie z.B. die Ehescheidungsperikope und die Geschichte vom "reichen Jüngling" (Mt 19), sondern vor allem auch die grosse "Weherede" gegen die Pharisäer und Schriftgelehrten (Mt 23) und die Texte vom Endgericht (Mt 24-25). Sie stehen uns heutigen Menschen viel ferner als andere Texte, z.B. die Bergpredigt. Die schroffe Polemik des Matthäus gegen das Judentum gehört zu den für uns heute peinlich, die Endgerichtstexte zu den uns fremd gewordenen Texten der Bibel. Um so wichtiger ist es, das Anliegen des Evangeliums zunächst einmal sorgfältig zur Kenntnis zu nehmen, bevor man daran Sachkritik übt. Gerade die "schwierigen" Teile der Bibel und des christlichen Erbes muss man gut kennen, wenn man sie richtig verarbeiten will. Wie in den bisherigen Bänden nimmt die Wirkungsgeschichte einen wichtigen Platz ein. Sie führt z.B. beim "reichen Jüngling" (Mt 19, 16ff) hinein in das komplexe Verhältnis der Kirche zum Reichtum und zu Reichen. Beim Einzug Jesu in Jerusalem und zu anderen Texten macht sie auf Möglichkeiten aufmerksam, biblische Texte durch Prozessionen oder durch Singen zu erleben. Bei der Weherede gegen die Schriftgelehrten und Pharisäer (Mt 23) zeigt sie, wie die Kirche mehr und mehr den "Schatten" des Judentums für ihre eigene Identität nötig hatte und wie das Judentum in christlicher Sicht in der Neuzeit zur ethisch minderwertigen, "zeremoniellen" und "äusserlichen" Religion wurde. Bei den Endgerichtstexten macht sie darauf aufmerksam, wie in der Neuzeit die Eschatologie verschüttet bzw. umgedeutet wurde und damit eine der wesentlichen Wurzeln christlichen Glaubens aus dem Bewusstsein verschwand. Überall will der Kommentar dazu helfen, die Texte heute zu verstehen. Er will durch die Wirkungsgeschichte eine "standortlose" abstrakte Auslegung verhindern und bis zum heutigen Richtungssinn der Texte vorstossen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Ulrich Luz, Joachim Gnilka, Jürgen Roloff, Hans-Josef Klauck
Seitenzahl 574
Erscheinungsdatum 18.04.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8436-0113-9
Verlag Patmos Verlag
Maße (L/B/H) 24.1/16.6/4.4 cm
Gewicht 970 g
Auflage 3. Auflage

Weitere Bände von Evangelisch-Katholischer Kommentar zum Neuen Testament EKK

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0