Der Malteser Falke

Roman

detebe Band 20131

Dashiell Hammett

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Der Malteser Falke

    Diogenes

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    Diogenes

gebundene Ausgabe

Fr. 33.90

Accordion öffnen
  • Der Malteser Falke

    Kampa Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 33.90

    Kampa Verlag

eBook (ePUB)

Fr. 21.00

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 21.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 14.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Die attraktive Brigid bittet Sam Spade und seinen Partner Archer um Hilfe, weil sie Angst vor einem gewissen Thursby hat. Am selben Abend wird Archer umgebracht. Auch Thursby taucht als Leiche auf. Spade beginnt ein Verhältnis mit Brigid, obwohl er weiss, dass sie nicht ehrlich zu ihm ist. Er erfährt, dass sie - und nicht nur sie - hinter einer wertvollen Skulptur aus dem 16. Jahrhundert her ist: dem Malteser Falken.

"Ein grosser Klassiker des Genres. Unvergesslich, wie eine Blondine Sam Spade im Büro aufsucht und er sich auf die Suche nach einer Statuette begibt." (Facts)

"Hammett war als Stilist durchaus knapp, schroff, spröde und hartgesotten; aber er brachte immer wieder fertig, was überhaupt nur die allerbesten Schriftsteller schaffen. Er schrieb Szenen, bei denen man das Gefühl hatte, sie seien noch niemals beschrieben worden." (Basler Zeitung)

"Hammett hatte Nachfolger, wie Chandler. Er hatte keinen Rivalen." (Welt am Sonntag)

"Ein besonderer Leckerbissen für alle Krimi-Fans." (Die Weltwoche)

Dashiell Hammett, geboren 1894 in St. Mary's County (Maryland), verliess die Schule mit vierzehn Jahren, um mit Gelegenheitsarbeiten die Familie zu unterstützen. Danach arbeitete er acht Jahre lang in der berühmten Pinkerton National Detective Agency. Im Ersten Weltkrieg diente er in einem Sanitätskorps und erkrankte an Tuberkulose. Ab 1922 freier Schriftsteller und erfolgreicher Drehbuchschreiber. Dashiell Hammett starb 1961 in New York.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 30.04.2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-20131-4
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 18/11.2/1.5 cm
Gewicht 199 g
Originaltitel The Maltese Falcon
Auflage 32. Auflage
Übersetzer Peter Naujack

Weitere Bände von detebe

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Kriminal-Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden am 15.01.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der Ermittler schlechthin - das ist Sam Spade, welcher mit seinem Kollegen Miles Archer eine kleine Detektei betreibt.Es sind die Jahre der großen Depression in den USA und so könnte der Auftrag einer schicken Kundin, ihre durchgebrannte Schwester zu suchen, äußerst hilfreich sein. Stattdessen aber hat Spade auf einmal keinen ... Der Ermittler schlechthin - das ist Sam Spade, welcher mit seinem Kollegen Miles Archer eine kleine Detektei betreibt.Es sind die Jahre der großen Depression in den USA und so könnte der Auftrag einer schicken Kundin, ihre durchgebrannte Schwester zu suchen, äußerst hilfreich sein. Stattdessen aber hat Spade auf einmal keinen Partner mehr, die Klientin lügt wie gedruckt und Gangster verwüsten sein Büro und das alles hängt mit der geheimnisumwitterten,wertvollen Skulptur eines Falken zusammen. Auch wenn ich Humphrey Bogarts Physiognomie beim Lesen vor Augen hatte, hat mich Hammett`s Klassiker perfekt, dramatisch und doch lakonisch-kurzangebunden zurück in die frühen 30er Jahre expediert.Hier gibt es die Guten und die Bösen im typischen Sinne nicht mehr, Spade ist zynisch und hartgesotten,die Frauen sind dito gerissen und auf ihren eigenen Vorteil bedacht und das Ende offen für alles - der Beginn einer neuen Ära von Detektiven...

Vom harten Mann
von Polar aus Aachen am 24.08.2007

Dieser Roman ist Opfer seiner selbst. Man würde ihm wünschen, er wäre nie verfilmt worden, damit jeder von uns sich seinen Sam Spade bauen könnte. Doch er ist zu gut. Er mußte verfilmt werden. Kann man ihn überhaupt noch ohne Humphrey Bogarts Gesicht lesen? Dashiell Hammett hat das Genre mit seinen Short Storys, seinen Romanen r... Dieser Roman ist Opfer seiner selbst. Man würde ihm wünschen, er wäre nie verfilmt worden, damit jeder von uns sich seinen Sam Spade bauen könnte. Doch er ist zu gut. Er mußte verfilmt werden. Kann man ihn überhaupt noch ohne Humphrey Bogarts Gesicht lesen? Dashiell Hammett hat das Genre mit seinen Short Storys, seinen Romanen revolutioniert. Er schenkte uns den Loser, der wie ein Held erscheint. Man liest den Malteser Falke in Schwarz-Weiß, was ausnahmsweise nicht an dem Film liegt, vielmehr an Hammetts ausgefeilter Sprache. Noir et gris. Tag und Nacht, Licht und Schatten, Lug und Betrugen. In den meisten Fällen fehlt die ausreichende Beleuchtung, um die Farben zur Geltung zu bringen. Was an den Menschen liegt, die Hammett beschreibt, sie stehen immer nur für kurze Zeit im Hellen, pflegen ihre Abseitigkeiten, ihre Ängste, ihre Schwächen im Dunklen oder werfen sich wie Sam Spade in die Brust, um den Herausforderungen zu trotzen. Spade ist ein Versprechen auf Hilfe. Und so schwankt er im Bestreben, selbst zu überleben, durch diesen Klassiker. Man wird nicht müde, ihm dabei zuzusehen.


  • Artikelbild-0