Meine Filiale

Im Land des Korallenbaums

Roman

ARGENTINIEN-SAGA Band 1

Sofia Caspari

(9)
eBook
eBook
Fr. 6.90
Fr. 6.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Im Land des Korallenbaums

    Lübbe

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    Lübbe

eBook (ePUB)

Fr. 6.90

Accordion öffnen
  • Im Land des Korallenbaums

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 6.90

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch-Download

Fr. 14.90

Accordion öffnen

Beschreibung

In diesem Frauen-Roman entführt die Schriftstellerin Sofia Caspari den Leser in das Argentinien des 19. Jahrhunderts. Die historische Erzählung beginnt im Sommer 1863 mit einer Schiffsreise: Die jungen Deutschen Anna Weinbrenner und Viktoria Santos lernen sich auf der Überfahrt nach Buenos Aires kennen.

Zwei Frauen in der Fremde Argentiniens

Beide Frauen sind auf dem Weg zu ihren Ehemännern, diese sind bereits vorausgereist. Viktorias Mann haben dringende Geschäfte schon früher zu seiner Estancia im Norden Argentiniens geführt. Annas Familie hingegen konnte die Kosten für die gemeinsame Überfahrt nicht aufbringen. Trotz ihrer unterschiedlichen gesellschaftlichen Stellung freunden sich die Frauen an.
In dem fernen Land, das für die Reisenden mit grossen Hoffnungen und Träumen verbunden ist, trennen sich ihre Wege. Beide Frauen sind erst einmal auf sich allein gestellt. Doch Viktorias vermeintlich rosige Zukunft gestaltet sich anders als erhofft und Anna erwartet bei der Ankunft eine schreckliche Nachricht...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 608 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 16.09.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783838710532
Verlag Lübbe
Dateigröße 2165 KB
Verkaufsrang 18185

Weitere Bände von ARGENTINIEN-SAGA

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
3
2
2
2
0

Zusammen durch Dick und Dünn
von einer Kundin/einem Kunden am 07.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die bewegende Geschichte von zwei Freundinnen Anna und Viktoria, die das Schicksal in Argentinien zusammengeführt hat. Der Leser erlebt wie sich die beiden über einen Zeitraum von mehreren Jahren weiterentwickeln, schlecht Zeiten überstehen und gute Zeiten meistern. Neben den zwei Hauptcharakteren werden auch noch eine Reihe wei... Die bewegende Geschichte von zwei Freundinnen Anna und Viktoria, die das Schicksal in Argentinien zusammengeführt hat. Der Leser erlebt wie sich die beiden über einen Zeitraum von mehreren Jahren weiterentwickeln, schlecht Zeiten überstehen und gute Zeiten meistern. Neben den zwei Hauptcharakteren werden auch noch eine Reihe weiterer Personen vorgestellt, wie die Familie von Anna, die für den Handlungsstrang wichtig werden.Trotz einiger Längen in der Mitte habe ich dieses Buch und die Charaktere doch lieb gewonnen!

Auf zu neuen Ufern
von Ascora am 02.08.2019

Zum Inhalt: Im Sommer 1863 lernen sich die jungen Deutschen Anna Weinbrenner und Viktoria Santos auf der Überfahrt nach Buenos Aires kennen. Beide Frauen sind endlich auf dem Weg zu ihren Ehemännern, die sich schon einige Zeit vor ihnen auf den Weg nach Argentinien gemacht haben. Während Victroias Gatte geschäftlich schon vor ih... Zum Inhalt: Im Sommer 1863 lernen sich die jungen Deutschen Anna Weinbrenner und Viktoria Santos auf der Überfahrt nach Buenos Aires kennen. Beide Frauen sind endlich auf dem Weg zu ihren Ehemännern, die sich schon einige Zeit vor ihnen auf den Weg nach Argentinien gemacht haben. Während Victroias Gatte geschäftlich schon vor ihr abreisen musste, konnte sich Anna aus finanziellen Gründen keine gemeinsame Überfahrt mit ihrem Mann leisten. In Argentinien trennen sich die Wege der unterschiedlichen Frauen, die sich trotz aller gesellschaftlichen Unterschiede angefreundet haben, erst einmal. Doch Viktorias anscheinend so rosige Zukunft wird von einem düsteren Geheimnis ihres Gatten überschattet. Auch Annas Zukunftsträume werden erschüttert, da sie eine traurige Nachricht erwartet. Was werden diese beiden, doch so unterschiedlichen Frauen in einem fremden Land und ganz auf sich gestellt erreichen? Das Buch erschien bereits 2011 unter gleichen Titel und wurde nun neu aufgelegt und mit einem neuen Cover gestaltet. Erzählt wird von einem auktorialen Erzähler und die Geschichte dieser beiden Frauen ist in neun Teile gegliedert, die den Zeitraum von 1863 bis 1876 umspannen. Die Autorin Sophia Caspari kennt Süd- und Mittelamerika selbst und lebte zeitweise in Argentinien, vielleicht liegt es daran, dass sie dieses Land so bildlich beschreiben konnte und die Atmosphäre so realistisch darstellte. Es handelt sich hier um einen gut recherchierten und überzeugenden historischen Roman, der zwei junge Frauen auf ihren Weg in ein fremdes Land begleitet und die Schwierigkeiten aufzeigt mit denen die beiden fertig werden mussten. Vor allem die Charaktere von Anna und Victoria werden sehr realistisch und lebendig dargestellt, so dass man sich gut in sie hineinversetzten kann und deren doch große Unterschiede einen Teil des Charmes und Spannung dieses Romans ausmachen. Obwohl die Geschichte erst einmal erzählt ist, gibt es einen zweiten Teil der Argentinien-Saga.

In einem fremden Land
von leseratte1310 am 12.07.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Im Jahr 1863 treffen sich die jungen deutschen Frauen, Anna Weinbrenner und Viktoria Santos, auf dem Schiff nach Buenos Aires. Obwohl sie beide aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Schichten stammen, freunden sie sich an und träumen beide von einem besseren Leben. Ihre Ehemänner sind ihnen vorausgereist. In Argentinien trenn... Im Jahr 1863 treffen sich die jungen deutschen Frauen, Anna Weinbrenner und Viktoria Santos, auf dem Schiff nach Buenos Aires. Obwohl sie beide aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Schichten stammen, freunden sie sich an und träumen beide von einem besseren Leben. Ihre Ehemänner sind ihnen vorausgereist. In Argentinien trennen sich ihre Wege erst einmal. Dort läuft alles anders als erwartet. Viktoria muss erkennen, dass die Zukunft doch nicht so rosig aussieht, wie erwartet und Anna erwartet eine traurige Nachricht bei ihrer Ankunft. Die Frauen müssen lernen, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und für ihr Glück zu kämpfen. Die Erwartungen, die ich an das Buch hatte, haben sich nicht ganz erfüllt. Der Schreibstil lässt sich nicht so flüssig lesen, da es immer wieder Zeit- und Perspektivwechsel gibt. Neben den Protagonistinnen gibt es noch eine Vielzahl anderer Personen, die es schwer machen, den Überblick zu behalten, denn ist wird oft nur ein kurzes Auftauchen gegönnt. Manchmal liest sich die Geschichte etwas zäh. Es ist aber interessant zu erfahren, mit welchen Schwierigkeiten die Auswanderer fertig werden müssen und wie sie in dem fremden Land leben. Auch die bildgewaltigen Beschreibungen der Landschaften haben mir gut gefallen. Die Charaktere sind gut und glaubhaft dargestellt. Es gibt Personen, in die man sich gerne hineinversetzt und anderen, denen man am liebsten die Pest an den Hals gewünscht hätte. Mich hat dieser Roman ganz gut unterhalten, aber er konnte mich nicht richtig fesseln.


  • Artikelbild-0