Warenkorb
 

Festschrift für Klaus Geppert zum 70. Geburtstag am 10. März 2011

Weitere Formate

Diese Festschrift ist dem Berliner Strafrechtsprofessor Klaus Geppert zu seinem 70. Geburtstag gewidmet. Geburtstag gewidmet.
Portrait
Claudius Geisler, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz; Erik Kraatz, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin; Joachim Kretschmer, Freie Universität Berlin; Hartmut Schneider, Universität Leipzig; Christoph Sowada, Universität Greifswald.

tät Greifswald.

Zitat
"Fazit zu dieser, vom Verlag schon ausgestatteten Festschrift fur Klaus Geppert: Sie spiegelt in weiten Bereichen die Gebiete wieder, denen Geppert seine besondere Aufmerksamkeit zugewendet hat. Er wird mit ihren Ergebnissen zufrieden sein, denn die Ernte ist betrachtlich."Michael Hettinger in: Goltdammer's Archiv fur Strafrecht 10/2011
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Gunther Arzt: Einwilligungsdoktrin und Teilnahmelehre; Werner Beulke: Der "Compliance Officer" als Aufsichtsgarant? Friedrich Dencker: Sicher fahrunsicher; Dieter Dölling: Zur Strafbarkeit wegen fahrlässiger Tötung bei einverständlicher Fremdgefährdung; Gunnar Duttge: Der Vollrauschtatbestand de lege lata und de lege ferenda; Ulrich Eisenberg: Zur Unterrichtungspflicht der Finanzbehörden gegenüber der Staatsanwaltschaft zwecks Ermöglichung der Ausübung des Evokationsrechts; Volker Erb: Ungereimtheiten bei der Anwendung von
    299 StGB; Claudius Geisler: "Der Tatrichter als Revisionsrichter"; Karl Heinz Gössel: Über Anomalien des steuerstrafrechtlichen Ermittlungsverfahrens und die daraus resultierenden Gefahren; Martin Heger: Die Nötigung im Strassenverkehr; Bernd Heinrich: Das vorsätzliche "Dazwischentreten" des Täters in seine eigene Tat; Wolfgang Heinz: Strafrechtliche Sozialkontrolle der Straftaten im Strassenverkehr - aktuelle rechtstatsächliche Befunde; Hans Joachim Hirsch: Zwischenbilanz des langjährigen Meinungsstreits über die actio libera in causa; Klaus Hoffmann-Holland: Vereinigungsbegriff im Wandel? - Begriffsprägende Systematik als Auslegungsgrenze; Peter König: Zum Ende des Fortbewegungszwecks beim verkehrsfeindlichen Inneneingriff; Erik Kraatz: Individualisierung contra Normativierung; Joachim Kretschmer: Die Bekämpfung von Korruption mit dem OWiG; Kristian Kühl: Einordnungs- und Anwendungsprobleme bei der Nachstellung; Gero Meinen: Glaube, Glaubensfreiheit und Gefängnis; Wolfgang Mitsch: Verspätete Pflichterfüllung, Täter-Opfer-Ausgleich und Schadenswiedergutmachung bei
    142 StGB; Ingrid Mitgutsch: Die Beteiligungsregelung des Römischen Statuts im Lichte der jüngsten Rechtsprechung des Internationalen Strafgerichtshofs; Axel Montenbruck: Höchststrafe und Verfassung: Verteidigung des geständigen und resozialisierten Doppelmörders; Henning Ernst Müller: Systemgerechtigkeit und Normakzeptanz im Strassenverkehrsstrafrecht unter besonderer Berücksichtigung der Geschwindigkeitsüberschreitung; Heinz Müller-Dietz: Strafrecht im Zukunftsstaat? - Zur negativen Utopie in Juli Zehs Roman "Corpus Delicti"; Harro Otto: Garantenstellung aufgrund der Beteiligung an vorausgegangenen Misshandlungen oder sonstigen Gewalttätigkeiten; Henning Radtke: Gefährlichkeit und Gefahr bei den Strassenverkehrsdelikten; Rudolf Rengier: Kein Ende der Erfolgshaftung bei den erfolgsqualifizierten Delikten; Ruth Rissing-van Saan: Der bedingte Tötungsvorsatz und die Hemmschwellentheorie des Bundesgerichtshofs; Klaus Rogall: Grund und Grenzen der "qualifizierten" Belehrung im Strafprozess; Claus Roxin: Aushorchungen in der Untersuchungshaft als Überführungsmittel; Helmut Satzger: Klaus Geppert im Spiegel der "JURA"; Uwe Scheffler und Dela-Madeleine Halecker: Massregeln der Abschreckung? Hartmut Schneider: Zur Strafbarkeit des Verteidigers wegen Strafvereitelung durch Stellen von Beweisanträgen zum Zwecke der Prozessverschleppung; Christian Schröder: Die berufstypische Beihilfe im Strafprozess: Methodisches zur Feststellung erkennbarer Tatgeneigtheit; Friedrich-Christian Schroeder: Strafverfolgung bei Nichtauslieferung; Bernd Schünemann: Gedanken zur zweiten Instanz in Strafsachen; Reinhard Singer: Konsens der qualifizierten Minderheit; Christoph Sowada: Beweisverwertungsverbote im Spannungsfeld zwischen nemotenetur-Grundsatz und fair-trial-Prinzip; Detlev Sternberg-Lieben: Rationierung in der Medizin und strafrechtliche Haftung des Arztes; Ulrich Weber: Der zivilrechtliche Besitzschutz als Grundlage des Hausrechts; Gerhard Werle und Boris Burghardt: Die Tötungen an der deutsch-deutschen Grenze - Verbrechen gegen die Menschlichkeit? Klaus Letzgus: Wiederaufnahme zu Ungunsten des Angeklagten.

    eklagten.

In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Claudius Geisler, Erik Kraatz, Joachim Kretschmer, Hartmut Schneider, Christoph Sowada
Seitenzahl 824
Erscheinungsdatum 25.02.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89949-728-1
Verlag Walter de Gruyter
Maße (L/B/H) 24.1/16.7/5.3 cm
Gewicht 1344 g
Abbildungen 1 Schwarz-Weiß- Abbildungen
Auflage 1. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 376.00
Fr. 376.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.