Fiesta

Roman

Ernest Hemingway

(9)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 12.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 28.90

Accordion öffnen
  • Fiesta

    Rowohlt

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 28.90

    Rowohlt

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Ernest Hemingways frühester Roman „Fiesta“ aus dem Jahre 1926 ist der „verlorenen Generation“ des Ersten Weltkrieges gewidmet. Die Figuren dieses Romans leben unter der heissen sonne Frankreichs und Spaniens als Aussenseiter des bürgerlichen Lebens, nachdem sie den Krieg überlebt haben, den ihre Väter verursachten. Hemingways Gestalten erfahren ein Leben in hektischer Buntheit, dessen Fragwürdigkeit sich in der letztlichen Einsamkeit der Menschen offenbart. Durch die Erlebnisse an der Front vom Tod körperlich und seelisch gezeichnet, haben sie mit der Unfähigkeit zu lieben ihre Zukunft verloren.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 281
Erscheinungsdatum 01.07.1999
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-22603-8
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19.2/11.5/2.8 cm
Gewicht 232 g
Originaltitel The Sun Also Rises
Auflage 14. Neuausg.
Übersetzer Annemarie Horschitz-Horst
Verkaufsrang 59482

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
1
1
0
0

Rausch und Verlust
von einer Kundin/einem Kunden am 29.03.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die Zeit nach dem 1. Weltkrieg ist für viele eine Zeit der Orientierungslosigkeit und der Sinnsuche. Eine Handvoll junger Bohemiens erleben die Stadt Pamplona im Ausnahmezustand. Eine Woche lang Fiesta und Stierkampf. Es wird getrunken und gefeiert und die Menschen versuchen den Alltag zu vergessen. Nach einer Woche ist der Raus... Die Zeit nach dem 1. Weltkrieg ist für viele eine Zeit der Orientierungslosigkeit und der Sinnsuche. Eine Handvoll junger Bohemiens erleben die Stadt Pamplona im Ausnahmezustand. Eine Woche lang Fiesta und Stierkampf. Es wird getrunken und gefeiert und die Menschen versuchen den Alltag zu vergessen. Nach einer Woche ist der Rausch vorbei, was am Ende bleibt ist weiterhin die Leere und das Rauschen der Stille in jedem der Protagonisten. Jeder leidet auf seine ganz eigene Weise. Ein ergreifendes Gesellschaftsbild der Zeit nach dem 1. Weltkrieg. Großes Kino!

Das sollten Sie lesen. Es ist nicht neu, aber klasse.
von einer Kundin/einem Kunden am 13.09.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Fiesta ist das Romandebüt von Ernest Hemingway 1926. Es geht um die " Lost Generation", die vom 1.Weltkrieg in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Welt hat sich durch den Krieg völlig verändert.Seine Liebe erklärt Hemingway besonders den Spaniern, Spanien und dem Stierkampf. Es ist auch ein Reisebericht, die Protagonisten reisen... Fiesta ist das Romandebüt von Ernest Hemingway 1926. Es geht um die " Lost Generation", die vom 1.Weltkrieg in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Welt hat sich durch den Krieg völlig verändert.Seine Liebe erklärt Hemingway besonders den Spaniern, Spanien und dem Stierkampf. Es ist auch ein Reisebericht, die Protagonisten reisen nach Okzitanien, Pamplona, ins Baskenland und nach Madrid.

Amerikanisch, fesselnd und brilliant.
von einer Kundin/einem Kunden am 17.04.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der Klassiker von DEM amerikanischen Autor des 20. Jahrhunderts. Uramerikanisch, brilliant und packend erzählt verwebt Hemingway die Schicksale der verschiedensten Männer durch die Versuchungen einer einzigen Frau.


  • Artikelbild-0