Warenkorb
 

20% Rabatt auf Krimis ab Fr. 30.- Einkauf* - Code: KRIMI

Das kleine Ich bin ich

Ausgezeichnet mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis 1972

(23)
Auf der bunten Blumenwiese geht ein kleines Tier spazieren. Es fühlt sich mit vielen anderen Tieren verwandt – obwohl es keinem ganz gleicht. Es ist kein Pferd, keine Kuh, kein Vogel, kein Nilpferd – und langsam beginnt es an sich zu zweifeln. Aber dann erkennt das kleine Tier: Ich bin nicht irgendwer, ich bin ich.
(Mit Bastelanleitung)
Portrait
Mira Lobe wurde 1913 in Görlitz in Schlesien geboren. Dass sie Talent zum Schreiben hatte, zeigte sich schon an ihren Schulaufsätzen. Sie wollte studieren und Journalistin werden, was ihr als Jüdin im nationalsozialistischen Deutschland verwehrt wurde. Daher lernte sie Maschinenstrickerin an der Berliner Modeschule. 1936 flüchtete sie nach Palästina. Dort heiratete sie den Schauspieler Friedrich Lobe, mit dem sie zwei Kinder hatte. Ab 1950 lebte sie in Wien, wo sie am 6.2.1995 starb.
Mira Lobe hat fast 100 Kinder- und Jugendbücher geschrieben, für viele von ihnen hat sie Preise und Auszeichnungen erhalten.
Zitat
Zeigen Sie mir einmal ein Werk, das sich mit dieser philosophischen Wucht messen kann.
Bernadette Bayrhammer, Die Presse

Mit seinen bunten Bildern und seinen einfachen Reimen hat dieser Bilderbuchklassiker auch vierzig Jahre nach seiner Erstveröffentlichung nichts an Liebenswürdigkeit und Reiz verloren.
Carola Gäde, Internationale Jugendbibliothek

Dieser Bilderbuchklassiker gehört in jede Familie!
Monika Seibt, BLLV München

Ein Regelbuch zum inneren Grosswerden, generationenüber- und -ergreifend.
Kultur-Punkt
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 4 - 6
Erscheinungsdatum 08.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7026-4850-3
Verlag Jungbrunnen
Maße (L/B/H) 26,1/20/0,9 cm
Gewicht 320 g
Abbildungen 1972. o. Pag. mit zahlreichen zum Teil bunten Bildern 26,5 cm
Auflage 42
Illustrator Susi Weigel
Verkaufsrang 11.467
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 25.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
23
0
0
0
0

liebenswerter Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden am 06.07.2018

Unsere Nichte hatte Stress im Kindergarten und ich schenkte ihr daraufhin "Das kleine Ich-bin-Ich" . Dieser östereichische Bilderbuch-Klassiker der Altmeisterin Mira Lobe mit seinen Reimen hat die Vierjährige schlicht begeistert, sie kennt die durchaus textintensive Geschichte bereits auswendig und vielleicht hilfts auch bei der "Selbstfindung" ein wenig... Nun müssen wir nur... Unsere Nichte hatte Stress im Kindergarten und ich schenkte ihr daraufhin "Das kleine Ich-bin-Ich" . Dieser östereichische Bilderbuch-Klassiker der Altmeisterin Mira Lobe mit seinen Reimen hat die Vierjährige schlicht begeistert, sie kennt die durchaus textintensive Geschichte bereits auswendig und vielleicht hilfts auch bei der "Selbstfindung" ein wenig... Nun müssen wir nur noch handarbeitstechnisch versierte Verwandtschaft finden, die mit ihr zusammen die Anleitung zum Selbernähen eines "Ich-bin-Ich"`s (im Buch enthalten) hinbekommen - das ist nicht so meins :-) Sollte auch in jeder Kita zum Bestand gehören, finde ich !

Schön,
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 06.10.2017

dass es das noch gibt und sich auch die Kinder von heute daran erfreuen können!

"ICH BIN ICH!" - und das ist gut so!
von einer Kundin/einem Kunden am 29.07.2017

Nie werde ich die Abende vergessen, an denen ich meine Eltern immer wieder aufforderte mir dieses Buch vorzulesen, obwohl ich es schon auswendig mitsprechen konnte. Ich konnte es einfach nicht oft genug hören! Die Thematik ist auch in heutigen Zeiten von Bedeutung. Aussage des Buches ist, dass es nicht zählt... Nie werde ich die Abende vergessen, an denen ich meine Eltern immer wieder aufforderte mir dieses Buch vorzulesen, obwohl ich es schon auswendig mitsprechen konnte. Ich konnte es einfach nicht oft genug hören! Die Thematik ist auch in heutigen Zeiten von Bedeutung. Aussage des Buches ist, dass es nicht zählt wie man aussieht, um akzeptiert zu werden. Man findet seinen Platz ohne sich für andere verstellen zu müssen. Vor allem im Kindesalter kann dieses Buch stark zur Selbstfindung beitragen und hat aus diesem Grund bis heute einen großen Stellenwert in meinem Leben. Denn jeder hat das Recht darauf sich frei zu entfalten! Ein Klassiker, den ich definitiv noch meinen Kindern vorlesen werde!