Warenkorb
 

The Jefferson Key (with Bonus Short Story the Devil's Gold)

A Novel

Cotton Malone Band 7

NEW YORK TIMES BESTSELLER

Four presidents of the United States have been assassinated-in 1865, 1881, 1901, and 1963-each murder seemingly unrelated. But what if those presidents were all killed for the shocking same reason: a clause contained in the United States Constitution? This is the question faced by former Justice Department operative Cotton Malone. When President Danny Daniels is nearly killed in the heart of Manhattan, Malone risks his life to foil the murder-only to find himself at odds with the Commonwealth, a secret society of pirates first assembled during the American Revolution. Racing across the nation and taking to the high seas, Malone and Cassiopeia Vitt must break a secret cipher originally possessed by Thomas Jefferson, unravel a mystery concocted by Andrew Jackson, and unearth a document forged by the Founding Fathers themselves-one powerful enough to make the Commonwealth unstoppable.

Don't miss Steve Berry's short story "The Devil's Gold" and an excerpt from The King's Deception in the back of the book.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 577
Erscheinungsdatum 01.12.2011
Sprache Englisch
ISBN 978-0-345-50552-1
Verlag Ballantine Books Inc.
Maße (L/B/H) 18.9/10.9/3.7 cm
Gewicht 327 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Fr. 11.90
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Cotton Malone mehr

  • Band 2

    14714626
    The Alexandria Link
    von Steve Berry
    Buch
    Fr.13.90
  • Band 3

    15441855
    The Venetian Betrayal
    von Steve Berry
    Buch
    Fr.9.90
  • Band 4

    17830779
    The Charlemagne Pursuit
    von Steve Berry
    Buch
    Fr.9.90
  • Band 5

    20760528
    The Paris Vendetta
    von Steve Berry
    Buch
    Fr.9.90
  • Band 7

    29400548
    The Jefferson Key (with Bonus Short Story the Devil's Gold)
    von Steve Berry
    Buch
    Fr.11.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 8

    37137957
    The King's Deception
    von Steve Berry
    Buch
    Fr.9.90
  • Band 13

    138784149
    The Bishop's Pawn
    von Steve Berry
    Buch
    Fr.19.90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Heimspiel für Cotton Malone
von einer Kundin/einem Kunden am 08.07.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mit „The Jefferson Key“ legt Steve Berry den siebten Band seiner Cotton Malone Reihe vor. Diesmal führen die Ereignisse Cotton zurück in die USA und die Handlung spielt daher vollständig an der amerikanisch-kanadischen Ostküste. Dementsprechend ist der historische Teil diesmal mit der amerikanischen Geschichte seit dem Unabhängi... Mit „The Jefferson Key“ legt Steve Berry den siebten Band seiner Cotton Malone Reihe vor. Diesmal führen die Ereignisse Cotton zurück in die USA und die Handlung spielt daher vollständig an der amerikanisch-kanadischen Ostküste. Dementsprechend ist der historische Teil diesmal mit der amerikanischen Geschichte seit dem Unabhängigkeitskrieg verwoben. Die ganze Geschichte wirkt noch stärker als die letzten Bände wie ein Agenten-Thriller, auch wenn das übliche historische Rätsel einer Cotton Malone Geschichte natürlich in die Handlung eingewoben ist. Immerhin scheint Berry seine Startschwierigkeiten am Anfang seiner Romane überwunden zu haben und diesmal ist der Roman von Anfang an spannend, statt erst nach dem ersten Drittel anzuziehen. Routiniert schickt der Autor seine Protagonisten auf die Reise und wie gewohnt bekommt der Leser auch einige Einblicke aus der Sicht von Cottons Gegenspielern. Inzwischen gönnt Berry seinen Figuren auch spürbar mehr Tiefe als zu Beginn der Serie. Natürlich darf man in diesem Gerne keine übertriebenen Ansprüche hegen, steht doch die Handlung und vor allem der Spaß am Mischen von realen historischen Ereignissen und fiktionalen Geschehnissen im Vordergrund, was Berry meisterhaft beherrscht. Dennoch wirken seine Figuren lebendiger als in früheren Bänden der Reihe. Über „The Jefferson Key“ kann man zwei Dinge feststellen: Zum einen ist der historische Aspekt sehr stark auf Personen und Ereignisse fokussiert und weniger auf historische Artefakte, zum anderen nehmen die Figuren eine lebendigere Rollen in der Geschichte ein, als in früheren Bänden. „The Jefferson Key“ ähnelt von allen Bänden der Reihe von seiner Aufmachung her am stärksten dem ersten Band „The Templar Legacy“. Durch die Anmerkungen des Autors am Ende des Buches werden wie immer Fiktion und Historie getrennt und neben der spannenden Unterhaltung erlangt man als europäischer Leser auch noch ein paar Einblicke in die Historie der USA. Da Berry ein, zwei Anknüpfungspunkte am Ende der Geschichte offen läßt, dürfte „The Jefferson Key“ mit einiger Wahrscheinlichkeit nicht das letzte Abenteuer von Cotton Malone gewesen sein. Eine abschließende Bewertung läuft auf durchwachsene vier Sterne hinaus, aber drei würden dem Roman nicht gerecht werden. Echte Kritikpunkte gibt es eigentlich nicht, wenn man die übrigen Bände gelesen hat und weiß, worauf man sich mit einer Cotton Malone Geschichte einläßt. Trotzdem hinterläßt „The Jefferson Key“ einen gemischten Eindruck, der sich nicht so recht begründen und in Worte fassen läßt. Dieser Eindruck ist aber wahrscheinlich stark subjektiv geprägt und ist kein Grund, die Wertung auf drei Sterne herabzusetzen.