Gesammelte Prosa

Gesammelte Prosa in 5 Bänden

Friederike Mayröcker

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 189.00
Fr. 189.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

Fr. 52.00

Accordion öffnen
  • Gesammelte Prosa

    Residenz

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 52.00

    Residenz

gebundene Ausgabe

ab Fr. 35.90

Accordion öffnen
  • Gesammelte Prosa

    Suhrkamp

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 35.90

    Suhrkamp
  • Gesammelte Prosa

    Suhrkamp

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 35.90

    Suhrkamp
  • Gesammelte Prosa

    Suhrkamp

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 35.90

    Suhrkamp
  • Gesammelte Prosa

    Suhrkamp

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 35.90

    Suhrkamp
  • Gesammelte Prosa

    Suhrkamp

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 42.90

    Suhrkamp
  • Gesammelte Prosa

    Suhrkamp

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 189.00

    Suhrkamp

Beschreibung


Diese Ausgabe versammelt alle von Friederike Mayröcker als abgeschlossen, gültig, angesehenen Prosaarbeiten aus einem Zeitraum von über fünfzig Jahren. Beginnend mit Texten vom Ende der vierziger Jahre, die in ihr Debüt Larifari. Ein konfuses Buch aufgenommen worden sind, bis hin zu noch unveröffentlichter Prosa aus dem Jahr 2001 werden in dieser Ausgabe die Sammlungen und die umfänglichen Einzelveröffentlichungen sowie die verstreut publizierten oder unveröffentlicht gebliebenen Arbeiten chronologisch geordnet vorgestellt, so dass ihr innerer Zusammenhang sichtbar wird. Die Weiterformung von Passagen, die zunächst in kleiner Form Gestalt annehmen und dann in die grossen Werke, etwa Lection, aufgenommen werden, vermittelt eine Vorstellung vom Arbeitsprozess: »Das ist das ganze Geheimnis, das sind eben nicht landläufige Erzählstrukturen, sage ich zu Blum, sondern etwas ganz anderes, das ich nicht zu bezeichnen vermag: halbe Jahre vermutlich Zungen Werkstatt, auf den Kopf gestellte Partitur, usw.« Neben Nachworten der Bandherausgeber enthalten die Bände jeweils ein zweites Nachwort von Schriftstellern bzw. Literaturwissenschaftlern, die sich aus subjektiv sehr unterschiedlichen Perspektiven mit einzelnen Aspekten der Werke beschäftigen und die Strahlkraft des Schaffens von Friederike Mayröcker bezeugen.

Friederike Mayröcker wurde am 20. Dezember 1924 in Wien geboren und starb am 4. Juni 2021 ebendort. Sie besuchte zunächst die Private Volksschule, ging dann auf die Hauptschule und besuchte schliesslich die kaufmännische Wirtschaftsschule. Die Sommermonate verbrachte sie bis zu ihrem 11. Lebensjahr stets in Deinzendorf, welche einen nachhaltigen Eindruck bei ihr hinterliessen. Nach der Matura legte sie die Staatsprüfung auf Englisch ab und arbeitete zwischen 1946 bis 1969 als Englischlehrerin an verschiedenen Wiener Hauptschulen. Bereits 1939 begann sie mit ersten literarischen Arbeiten, sieben Jahre später folgten kleinere Veröffentlichungen von Gedichten.

Im Jahre 1954 lernte sie Ernst Jandl kennen, mit dem sie zunächst eine enge Freundschaft verbindet, später wird sie zu seiner Lebensgefährtin. Nach ersten Gedichtveröffentlichungen in der Wiener Avantgarde-Zeitschrift "Plan" erfolgte 1956 ihre erste Buchveröffentlichung. Seitdem folgten Lyrik und Prosa, Erzählungen und Hörspiele, Kinderbücher und Bühnentexte..
Marcel Beyer, geboren am 23. November 1965 in Tailfingen/Württemberg, wuchs in Kiel und Neuss auf. Er studierte von 1987 bis 1991 Germanistik, Anglistik und Literaturwissenschaft an der Universität Siegen; 1992 Magister artium mit einer Arbeit über Friederike Mayröcker. Der Autor erhielt zahlreiche Preise, darunter 2008 den Joseph-Breitbach-Preis und 2016 den Georg-Büchner-Preis. Bis 1996 lebte Marcel Beyer in Köln, seitdem ist er in Dresden ansässig..
Klaus Reichert, geboren 1938, emeritierter Professor für Anglistik an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, 1964-1968 Lektor in den Verlagen Suhrkamp und Insel, 2002-2011 Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt. Autor, Übersetzer und Herausgeber (u. a. der Joyce-Ausgabe des Suhrkamp Verlages)..
Marcel Beyer, geboren am 23. November 1965 in Tailfingen/Württemberg, wuchs in Kiel und Neuss auf. Er studierte von 1987 bis 1991 Germanistik, Anglistik und Literaturwissenschaft an der Universität Siegen; 1992 Magister artium mit einer Arbeit über Friederike Mayröcker. Der Autor erhielt zahlreiche Preise, darunter 2008 den Joseph-Breitbach-Preis und 2016 den Georg-Büchner-Preis. Bis 1996 lebte Marcel Beyer in Köln, seitdem ist er in Dresden ansässig..
Thomas Kling, geboren 1957 in Bingen, lebte in Düsseldorf, Wien, Finnland, Köln und seit 1995 auf der ehemaligen Raketenstation/Stiftung Insel Hombroich, wo sich heute sein literarischer Nachlass im Thomas Kling Archiv befindet. Er starb am 1. April 2005..
Klaus Reichert, geboren 1938, emeritierter Professor für Anglistik an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, 1964-1968 Lektor in den Verlagen Suhrkamp und Insel, 2002-2011 Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt. Autor, Übersetzer und Herausgeber (u. a. der Joyce-Ausgabe des Suhrkamp Verlages).

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Marcel Beyer, Klaus Kastberger, Klaus Reichert
Seitenzahl 3218
Erscheinungsdatum 22.10.2001
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-41299-2
Verlag Suhrkamp
Maße (L/B/H) 20.2/21/13.2 cm
Gewicht 2943 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0