Eine blassblaue Frauenschrift

Erzählung

L & M Literatur und Musik Band 38637

Franz Werfel

(2)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
Fr. 37.90
Fr. 37.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 7.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab Fr. 6.40

Accordion öffnen
  • Eine blassblaue Frauenschrift

    Anaconda Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 6.40

    Anaconda Verlag
  • Eine blaßblaue Frauenschrift

    Alfred Kröner Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 21.90

    Alfred Kröner Verlag
  • Eine blassblaue Frauenschrift

    Input-Vlg

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 21.90

    Input-Vlg
  • Eine blaßblaue Frauenschrift

    Hofenberg

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 25.90

    Hofenberg
  • Eine blaßblaue Frauenschrift (Großdruck)

    Henricus (Großdruck)

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 31.90

    Henricus (Großdruck)
  • Eine blaßblaue Frauenschrift

    De Gruyter

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 199.00

    De Gruyter

eBook

ab Fr. 1.00

Accordion öffnen

Hörbuch

ab Fr. 15.90

Accordion öffnen
  • Eine blassblaue Frauenschrift

    CD (2020)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 15.90

    CD (2020)
  • Eine blassblaue Frauenschrift

    3 CD (1996)

    Versandfertig innert 1 - 2 Wochen

    Fr. 37.90

    3 CD (1996)

Hörbuch-Download

Fr. 28.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Leonidas, aus kleinen Verhältnissen zum Sektionschef im Wiener Unterrichtsministerium aufgestiegen - nicht zuletzt durch die Ehe mit der reichsten Erbin der Stadt, erhält im Herbst 1936 einen Brief von Vera Wormser. Die Tochter eines jüdischen Arztes, mit der er vor 18 Jahren, bald nach seiner Heirat, den ´einzigen echten Liebesrausch im Leben´ erfahren hat, bittet ihn, einem Jungen zu helfen, der im nationalsozialistischen Deutschland nicht länger das Gymnasium besuchen darf. Dieser hochbegabte Mensch - kann/ muss das nicht Leonidas´ Sohn sein, ´nichtarisch´ durch die Mutter? Hat den allseits Gesicherten die Wahrheit doch eingeholt? Sein Gespräch mit Vera nimmt eine so beschämende wie überraschende Wendung.

Martin Benrath (1927-2000) begann seine Karriere als Schauspieler am Theater am Schiffbauerdamm in seiner Heimatstadt Berlin. Gustav Gründgens holte ihn nach Düsseldorf, später wurde er Ensemblemitglied des Bayerischen Staatsschauspiels.

Franz Werfel (1890 - 1945) wurde als Kaufmannssohn in Prag geboren. Während seines Studiums befreundete er sich mit Franz Kafka und Max Brod. 1917 lernte er Alma Mahler-Gropius kennen, die er später in Wien heiratete. Die Werfels emigrierten 1938 nach Frankreich, von wo sie zusammen mit Golo Mann zu Fuss über die Pyrenäen nach Spanien flohen. Über Lissabon gelangten sie schliesslich in die USA. Franz Werfel starb an einem Herzleiden in Los Angeles.

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Martin Benrath
Spieldauer 178 Minuten
Erscheinungsdatum 01.01.1996
Verlag Airlift
Anzahl 3
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783898496377

Weitere Bände von L & M Literatur und Musik

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Überraschend frisch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Lübeck am 14.08.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Kurz. Knackig. Klassiker. Liest sich echt gut. Altbacken und angestaubt? Von wegen. Das Buch ist dünn, die Geschichte kurz und der Protagonist hat es faustdick hinter den Ohren, was ich wirklich nicht erwartet hätte. Immerhin ließen Cover und Klappentext sowie das Erscheinungsdatum auf etwas anderes schließen. Ich habe es mir ... Kurz. Knackig. Klassiker. Liest sich echt gut. Altbacken und angestaubt? Von wegen. Das Buch ist dünn, die Geschichte kurz und der Protagonist hat es faustdick hinter den Ohren, was ich wirklich nicht erwartet hätte. Immerhin ließen Cover und Klappentext sowie das Erscheinungsdatum auf etwas anderes schließen. Ich habe es mir auch nicht selbst ausgesucht, hätte ich ehrlich gesagt wohl auch nie freiwillig. Umso besser, dass ich es geschenkt bekommen habe und ihm aufgrund der Kürze eine Chance gegeben habe. Ich habe definitiv nicht so eine frische, unverhohlene und offene Schreibweise erwartet, in der auch ab und zu eine gute Prise Humor eingestreut ist. Sonderlich viele verschiedene Personen und Orte lernen wir als Leser im Buch nicht kennen, das braucht es allerdings auch nicht. Die Geschichte zehrt von anderen, und das reichlich. Dann fand ich es eigentlich wieder schade, dass das Buch so kurz und knapp gehalten wurde. War ein angenehmes Buch für zwischendurch, das habe ich auch von anderen gesagt bekommen :) also keine Angst vor alten Büchern ;)

Eine blaßblaue Frauenhandschrift
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 16.05.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Es ist ein wunderbar feinfühliges Buch Werfels - ich habe es vor vielen Jahren das este Mal gelesen. Da es in gebundener Buchform nicht mehr auffindbar war (bei mir), entschied ich mich für das eBook. Bei dieser Gelegenheit bitte ich um Änderung meiner Kundendatei von Herr auf Frau..... MfG M. Wolf

  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • Eine blassblaue Frauenschrift

    Erstes Kapitel April Im Oktober
  • Eine blassblaue Frauenschrift

    Drittes Kapitel Hoher Gerichtshof
  • Eine blassblaue Frauenschrift

    Fuenftes Kakpitel Eine Beichte, Doch Nicht Die Ric