Warenkorb
 

Eistod

Ein Kommissar-Eschenbach-Krimi

Eine Leiche in der Limmat, ein verschwundener Assistent und ein Professor unter Mordverdacht. In seinem zweiten Fall gerät Kommissar Eschenbach in einen Sumpf aus Intrigen und tödlichem Ehrgeiz. Hat sein alter Schulfreund biochemische Substanzen zur Folterung islamischer Terroristen entwickelt? Und wem kann Eschenbach selbst in höchsten Polizei- und Politikerkreisen noch trauen?

In diesem eisigen Winter wundert sich zunächst niemand, als in Zürich immer mehr Obdachlose erfroren aufgefunden werden. Doch dann entdeckt ein Gerichtsmediziner bei den Toten Reste eines rätselhaften Giftes. Die Ermittlungen führen Kommissar Eschenbach an das Biochemische Institut zu Professor Winter, der als Anwärter auf den Nobelpreis gilt. Hat sein alter Schulfreund tatsächlich etwas mit den Toten zu tun? Eschenbach werden Hinweise zugespielt, dass Winter womöglich biochemische Substanzen zur Folterung islamischer Terroristen entwickelt hat. Und wo steckt Winters Assistent, der plötzlich wie vom Erdboden verschluckt ist? Je weiter Eschenbach mit seinen Nachforschungen in die besseren Kreise vordringt, desto tiefer gerät er in einen Sumpf aus Intrigen, Lügen und Korruption. Nach dem Debüterfolg Im Sommer sterben der zweite atemberaubende Kriminalroman des Schweizer Autors Michael Theurillat.
Portrait
Michael Theurillat, geboren 1961 in Basel, studierte Wirtschaftswissenschaften, Kunstgeschichte und Geschichte und arbeitete jahrelang erfolgreich im Bankgeschäft. Die Romane mit Kommissar Eschenbach sind eine der beliebtesten Krimiserien der Schweiz. 2012 wurde Rütlischwur mit dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet. Michael Theurillat lebt mit seiner Familie in der Nähe von Zürich.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.08.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783843701914
Verlag Ullstein eBooks
Dateigröße 590 KB
Verkaufsrang 1.030
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Wie treffsicher und temporeich ist dieses Einfühlungsvermögen denn
von einer Kundin/einem Kunden am 02.10.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In Zürich sterben die Randständigen weg, was ein ganz schlechtes Licht auf die Stadt wirft. Nicht einmal die Polizei ist ausführlich über die Sache orientiert. Zudem hält sich ein pfiffiger Depressionsforscher versteckt. Und der Kommissar kommt nicht weiter, weiß nicht mehr, wer die eigenen Leute sind. Hat Angst, mit... In Zürich sterben die Randständigen weg, was ein ganz schlechtes Licht auf die Stadt wirft. Nicht einmal die Polizei ist ausführlich über die Sache orientiert. Zudem hält sich ein pfiffiger Depressionsforscher versteckt. Und der Kommissar kommt nicht weiter, weiß nicht mehr, wer die eigenen Leute sind. Hat Angst, mit der Angelrute dazustehen, wenn eine Harpune vonnöten ist. Das Trägheitsprinzip: Wenn nichts geht, dann geht nichts.

Intelligenter Krimi
von Fugu am 09.02.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eistod ist ein spannender, intelligenter Krimi mit einer sehr interessanten Hintergrundgeschichte und Charakteren. Das Buch kommt ohne die Blutrünstigkeit aus, die aus so vielen Krimis trieft. Komissar Eschenbachs Fall führt ihn in den eigenen Bekanntenkreis und es gibt so manche Verwirrung und einige Rätsel. Stutzig wird er, weil verdächtig viele... Eistod ist ein spannender, intelligenter Krimi mit einer sehr interessanten Hintergrundgeschichte und Charakteren. Das Buch kommt ohne die Blutrünstigkeit aus, die aus so vielen Krimis trieft. Komissar Eschenbachs Fall führt ihn in den eigenen Bekanntenkreis und es gibt so manche Verwirrung und einige Rätsel. Stutzig wird er, weil verdächtig viele Obdachlose sterben. Was ist los in der Limmatstadt?

Brilliante Geschichte, kurzweilig, mit viel Spannung
von Toby am 07.11.2011

Das Buch Eistod fängt mit einer langen Vorgeschichte an. Der, der die anderen beiden Kriminal-Romane von Michael Theurillat kennt, fragt sich sicher, wie ich, wann endlich die eigentliche Geschichte anfängt. Man wird nicht enttäuscht. Endlich wird eine Leiche gefunden und die Geschichte wird brillant geführt und dem Leser wird es... Das Buch Eistod fängt mit einer langen Vorgeschichte an. Der, der die anderen beiden Kriminal-Romane von Michael Theurillat kennt, fragt sich sicher, wie ich, wann endlich die eigentliche Geschichte anfängt. Man wird nicht enttäuscht. Endlich wird eine Leiche gefunden und die Geschichte wird brillant geführt und dem Leser wird es bestimmt nicht langweilig bis das Buch komplett verschlungen ist! Nun, nachdem dies das dritte Buch ist, welches ich von Michael J.Theurillat gelesen habe (Im Sommer Sterben, Sechseläuten), muss ich, wenn ein weiteres Buch erscheint, dies wohl auch sofort haben! Der Stil gefällt mir ausgezeichnet.